Fairphone 4 mit Vertrag

Fairphone 4 mit Vertrag

Wenn Du Wert auf einen möglichst ökologischen Fußabdruck legst, ist das Fairphone 4 aus recycelten Materialien genau richtig. Insbesondere mit Tarif wird das Fairphone 4 interessant.

Filter zur√ľcksetzen
Alle Filter anzeigen
Filter teilen: Diese Filterauswahl teilen:
WhatsApp
Facebook
E-Mail
Link kopieren
Beiträge
Neuste und Beste
Vergleich
Alle Deals filterbar
Ups, wir konnten keine Angebote finden!

Wir konnten leider keine passenden Angebote finden. Bitte probiere es doch noch einmal in einer anderen Kategorie oder mit anderen Filtern. Eventuell können wir Dir dann weiterhelfen.

Wir benachrichtigen Dich sofort, wenn es ein neues Angebot mit dem Fairphone 4 gibt.

Fairphone 4
Fairphone 4
Fairphone 3
Fairphone 3
Alle
Modelle

Fairphone 4 mit modularem Aufbau, großer Reparierbarkeit und nachhaltigem Gedanken

Einschätzung zum Fairphone 4: Neue Technik und (noch) modularer

Nachdem das niederl√§ndische Unternehmen Fairphone 2020 mit dem Fairphone 3 Plus ein minimal verbessertes Modell vorstellte, folgt mit dem Fairphone 4 ab 579 ‚ā¨ unverbindlicher Preisempfehlung endlich ein grundlegend neues Smartphone. Neben der aktualisierten Mittelklasse-Technik sorgt vor allem der erweiterte modulare Ansatz, die Reparierbarkeit und der ausgebaute Produktionsprozess nach fairen Gesichtspunkten f√ľr Aufsehen.

Noch nachhaltiger in der Produktion

Fairphone betont, dass der Anteil an konfliktfrei(er)en Rohstoffen von bisher 8 auf nunmehr 14 Rohstoffe im Fairphone 4 gesteigert werden konnte. Neu ist unter anderem Fairtrade-zertifiziertes Gold, fair abgebautes Wolfram aus Ruanda, ASI-Performance-Standard-zertifiziertes Aluminium, sowie recycelte Rohstoffe wie Zinn, seltene Erden und nat√ľrlich Kunststoff.

Zudem wird bei der Produktion des Fairphone 4 viel Wert auf m√∂glichst konfliktfreie Lieferketten, keine Kinderarbeit und sichere Arbeitsbedingungen f√ľr Bergleute und Fabrikarbeiter gelegt. Dies umfasst neben angemessenen L√∂hnen vor allem Arbeitsschutz. Das von Fairphone selbst gesteckte Ziel sieht vor, bis 2023 etwa 70% aller in der Produktion verwendeten Rohstoffe aus eben diesen fairen Rahmenbedingungen zu beziehen.

Selbst reparieren wird groß geschrieben

Vor allem bleibt der Charakter der Reparierbarkeit auch dem Fairphone 4 erhalten. Wie schon bei den Vorg√§ngern lassen sich zahlreiche Baugruppen ohne gro√üen Aufwand selbst tauschen. Die Kamera ist defekt? R√ľckseite ab und Modul getauscht. Der Akku nimmt sp√ľrbar an Leistung ab? Einfach einen neuen gekauft und eingesetzt. Selbst Display, Lautsprecher und mehr lassen sich selbst tauschen. Dabei kosten die Ersatzteile f√ľr das Fairphone 4 keine Unmengen an Geld, wie Fairphone auflistet:

  • Akku: 29,95 ‚ā¨
  • Display-Einheit: 79,95 ‚ā¨
  • R√ľckseite Gr√ľn oder Blau: 19,95 ‚ā¨
    R√ľckseite Gr√ľn Speckled: 24,95 ‚ā¨
  • USB-C-Buchse: 14,95 ‚ā¨
  • Lautsprecher: 19,95 ‚ā¨
  • H√∂rmuschel: 14,95 ‚ā¨
  • Kameramodul: 79,95 ‚ā¨
  • Frontkameramodul: 29,95 ‚ā¨

Neue Technik im Fairphone 4

Interessanter wird es da schon mit dem Blick auf das Datenblatt. Neben einem auf 6,3 Zoll angewachsenen FullHD+ IPS-Display sorgen eine Dual-Kamera mit bis zu 48 Megapixel f√ľr Weitwinkel als auch Ultraweitwinkel und ein 3905 mAh fassender sowie tauschbarer (!) Akku f√ľr Aufsehen. Hinzu gesellen sich eine hochaufl√∂sende Selfie-Kamera, Dual-SIM-Unterst√ľtzung mittels Nano-SIM + eSIM und ein 5G-Modem.

Als Herzst√ľck dient der Snapdragon 750G von Qualcomm, welchem je nach Ausstattung 6 oder 8 GB RAM zur Seite stehen. Intern ist die Wahl auf 128 oder 256 GB gegeben, wobei sich eine microSD-Speicherkarte mit maximal 2 TB Kapazit√§t einsetzen l√§sst. Leider hat der Hersteller den 3,5 mm Audioport eingespart, sodass Kopfh√∂rer entweder einen USB-C-Stecker ben√∂tigen, oder einen Adapter f√ľr USB-C-auf-Klinke.

CPU jetzt Teil des modularen Konzeptes

Wirklich spannend ist jedoch ein kleines Detail bez√ľglich des Prozessors. Der verbaute Snapdragon 750G ist zwar kein Leistungswunder, soll aber eventuell in Zukunft gegen einen st√§rkeren Chip ausgetauscht werden k√∂nnen. Die Platine des Fairphone 4 selbst ist entsprechend vorbereitet. Ob davon allerdings sp√§ter auch Gebrauch gemacht wird, l√§sst Fairphone offen. W√ľnschenswert w√§re es durchaus, wenn sp√§ter der Wechsel auf einen Snapdragon 778G oder einen der nachfolgenden Chips m√∂glich w√§re.

Längerer Update-Support

Ein Punkt ist bei den bisherigen Fairphones immer so eine Sache gewesen und das ist der Update-Support. F√ľr das Fairphone 4 verspricht der Hersteller Upgrades bis einschlie√ülich Android 15, was 4 Jahre Updates bedeuten w√ľrde. Sicherheitspatches soll das Fairphone 4 sogar im Idealfall bis Ende 2027 bekommen, womit der Hersteller satte 6 Jahre Updates liefern will. Ob dies tats√§chlich umgesetzt werden kann, bleibt abzuwarten. Aber es unterstreicht den Nachhaltigkeitsfokus umso deutlicher.

Fairphone 4 mit modularem Aufbau, großer Reparierbarkeit und nachhaltigem Gedanken
Ein Großteil der Bauelemente kann der Nutzer des Fairphone 4 selbst tauschen, wenn mal was defekt sein sollte (Bild: Fairphone)

Technische Daten zum Fairphone 4 (128 GB)
Displaydiagonale
6.3 Zoll
Displaytyp
IPS
Displ.-Auflösung Breite
1080 Pixel
Displ.-Auflösung Höhe
2340 Pixel
CPU
Snapdragon 750G
CPU-Frequenz max.
2.2 GHz
GPU
Adreno 619
RAM
6 GB
Interner Speicher
128 GB
MicoSD-Slot
microSD bis max.
2048 GB
Kamera
2 Sensoren
Kamera: Auflösung
48 Megapixel
Kamera: Blende
f/1.6
Kamera: opt. Bildst.
Kamera: s/w
Selfiekamera
1 Sensor
Selfiekamera: Auflösung
25 Megapixel
Akku-Kapazität
3905 mAh
Schnelllade-Funktion
Kabellos laden
Akku wechselbar
Anschluss
USB Typ-C
USB-Standard
USB 3.0
Klinkenanschluss
LTE
Cat 22
5G
WLAN
IEEE 802.11ac
eSIM
ja
Bluetooth
5.1
NFC
Dual-SIM
Dual-SIM Hybrid
Dual-SIM Active
Gewicht
225 g
Höhe
162 mm
Breite
75.5 mm
Tiefe
10.5 mm
IP-Schutzklasse
IP53
Betriebssystem
Android 11
Farbprofil Display
sRGB
Fingerabdruckssensor
Gesichtserkennung
UVP
579 €
Alle Daten ein-/ausblenden

Profilbild von Marleen
Die Technik- und Mobilfunk-Expertin Marleen ist bereits seit 2009 kein unbeschriebenes Blatt mehr in der Branche. Nach dem Studium der Information- und Medientechnik absolvierte sie ein Volontariat bei einem großen Telekommunikationsmagazin und verblieb dort auch 9 Jahre. Bereits dort hatte sie ersten Kontakt mit Schnäppchen. Seit November 2017 ist Marleen als Chefredakteurin bei Handyhase.de tätig.
Beteiligte Autoren: Stefan