Superhelles Display, sehr schnelles Laden

Poco F6 (Pro) im Check: Das können Xiaomis neue edle Spitzen-Schnäppchen

Superhelles Display mit 4.000 Nits und schnelles Laden mit 120 Watt – für ab unter 500 Euro! Klingt gut. Stimmt auch das Gesamtpaket? Wie viel Leistung Dir Xiaomis Neuzugänge fürs Geld bieten, klärt der Check.
Poco F6 (Pro) im Check: Das Xiaomi Poco F6 Pro und F6 nebeneinander

Poco F6 (Pro) im Check: Sind das Poco F6 (rechts) und dessen Pro-Version wirklich Top-Geräte zum Schnäppchenpreis? (Bild: Xiaomi)

Muss es immer ein Top-Gerät sein? Nein, unsere Smartphone-Kaufberatung zeigt, dass auch Modelle für um die 500 Euro praktisch alles mitbringen, was Du im digitalen Alltag brauchst. Das demonstrieren auch die neuen Smartphones von Xiaomi, nämlich das Poco F6 und das Poco F6 Pro.

Vom Preisetikett des 1.500 Euro teuren Xiaomi 14 Ultra (Test) sind sie weit entfernt. Für ein Drittel bis die Hälfte des Preises bieten sie trotzdem eine starke Ausstattung. Ein Snapdragon 8 Gen Prozessor, ein 4.000 Nits helles Display und Schnellladen mit bis zu 120 Watt sind die Höhepunkte. Sind das die richtigen Modelle für Dich?

So schneidet das Poco F6 (Pro) im Check ab.

F6 Pro: edles Design aus Glas und Aluminium

Bei beiden Varianten fasst ein schlankes, elegant gestaltetes Gehäuse ein 6,67-Zoll-Display fast randlos ein.

  • Das F6 ist mit 7,8 Millimetern minimal schmaler als die Pro-Version. Letztere ist wegen einer Glas-Rückseite und eines Aluminiumrahmens einen Hauch edler, aber dafür auch 20 Gramm schwerer (209 Gramm).
  • Dafür ist das Kunststoffgehäuse des Standard-F6 ausdrücklich wasserfest gemäß IP64. Demgegenüber fehlt dem teureren Gerät das Wasserschutz-Zertifikat.
Xiaomi Poco F6 Pro in Weiß und Schwarz

Das Xiaomi Poco F6 Pro gibt es mit weißer und schwarzer Rückseite. (Bild: Xiaomi)

Ferner unterscheiden sich die Varianten durch Farben und Formgebung.

  • Das F6 ist farbenfroher, da es, außer in Schwarz und Titan (goldfarbig), auch in Grün erhältlich ist. Abgesehen von den beiden hervorstehenden Kameraobjektiven ist die Rückseite ebenmäßig flach.
  • Im Vergleich dazu gibt es das Pro-Modell nur in Schwarz oder Weiß. Eine Kamerainsel hebt sich über die gesamte obere Breite ab und dürfte das Gerät auf dem Tisch liegend kippeln lassen.
  • Klarer Fall: Beim F6 (Pro) im Check hat das normale F6 leichte Designvorteile.
Xiaomi Poco F6 in Schwarz, Grün und Titan (goldfarben)

Das Xiaomi Poco F6 gibt es in den Farbvarianten Schwarz, Grün und Titan (goldfarben). (Bild: Xiaomi)

Display: Farbprächtige Hingucker

In Sachen Displayqualität liegt das Pro-Modell beim Poco F6 (Pro) im Check deutlich vorn.

  • Die Spitzenhelligkeit des F6 Pro liegt bei 4.000 Nits, die Auflösung bietet bis zu  3.200 x 1.440 Bildpunkte. Das ist selbst im Tageslicht strahlend hell und zeigt Games und Filme knackscharf.
  • Das normale F6 steht mit 2.400 Nits und 2712 x 1.220 Bildpunkten hinten an – bietet aber immer noch Top-Werte, die so manches viel teurer Gerät nicht in petto hat. Eine beeindruckende Farbwiedergabe ist bei beiden Geräten zu erwarten.
  • Die in beiden Geräten verbauten AMOLED-Displays versprechen gleichermaßen brillante Farben und hohe Kontraste.
  • Die Bildwiederholrate reicht mit 120 Hertz in beiden Fällen für sehr schnelle Games.
Poco F6
Display: 6,67"
Akku: 5000 mAh
Speicher: ab 256 GB
Hauptkamera: 50 Megapixel
Dual-SIM:
5G:
Gesamtnote: 8,80 Alle Tests
Das Xiaomi Poco F6 sieht nicht nur attraktiv aus. Bei dem Gebotenen stellt sich zu Recht die Frage: Wer braucht hier noch zwingend ein doppelt so teures Smartphone? Der Prozessor ist leistungsstark, auch Kamera, Speicherausstattung, Akku und Display geben sich keine nennenswerte Blöße. Das Poco F6 ist ein schicker Allrounder, der sich aufgrund der Performance auch prima für Gamer eignet.   Sven Wernicke - Redaktion
Profilbild Redakteur

Poco F6 (Pro) im Check: Leistung und Konnektivität

An der Leistung dürfte es in beiden Fällen nichts zu meckern geben. Die Ausstattung reicht für alle Aufgaben des Smartphone-Alltags.

  • In Sachen Prozessor ist das F6 auf dem Papier leicht überlegen, weil es den Snapdragon 8 Gen 3 unter der Haube spazieren trägt, während das Pro-Modell die Gen-2-Version verbaut bekommt. In der Praxis dürfte dies keinen spürbaren Unterschied machen. Für eine zivile Betriebstemperatur selbst bei fordernden Rechenaufgaben sorgt hier wie da eine Wasserkühlung.
  • Das Speicherangebot des F6 Pro fällt großzügiger aus: Als Arbeitsspeicher sind 12 und 16 GB zu haben. Neben 256 und 512 GB gibt es optional auch 1.024 GB. Beim normalen F6 stehen 8 und 12 GB RAM sowie 256 und 512 GB Festspeicher zur Auswahl. Aber das ist in dieser Preisklasse immer noch viel. Genug Platz für viele Fotos, Videos und Apps erhältst Du in jedem Fall, beim Pro-Modell nur eben noch etwas mehr.
  • Die Konnektivität ist auf der Höhe der Zeit. Beide Geräte surfen im 5G-Mobilfunk. Das F6 Pro bietet schnelleres Wi-Fi 7 statt nur 6, dafür hat das normale F6 den neueren Bluetooth-Standard 5.4 statt nur 5.3. Der Vergleich endet also unentschieden.
  • Die Hardware dirigierst Du mit Xiaomis Betriebssystem HyperOS, das über Android 14 gestülpt ist. Dafür verspricht Xiaomi drei Jahre Funktionsupdates und vier Jahre Sicherheitspatches – das ist guter Durchschnitt bei Android-Updates.

Poco F6 (Pro) im Check: Knipsen mit 50 Megapixeln

Viele Megapixel allein machen keine gute Kamera aus. Schaden tut eine hohe Auflösung aber auch nicht. Beide Hauptkameras zählen 50 Megapixel und lassen angesichts einer Blende von f/1.6 sehr viel Licht durch das Objektiv. In beiden Fällen könnt ihr zu einem Ultraweitwinkelobjektiv wechseln und noch mehr vom Geschehen einfangen.

Dem Pro-Modell bietet zusätzlich eine Makrokamera. Ein Teleobjektiv fehlt hier wie da. Das ist in dieser Preisklasse auch nicht anders zu erwarten. Selfies knipst ihr mit 16 Megapixeln oder 20 Megapixeln (Pro).

Akku hat viel Ausdauer und lädt schnell

Hohe Kapazitäten und schnelles Laden der Akkus helfen Dir, mit den beiden Xiaomi-Neuzugängen gut durch den Tag zu kommen.

  • Beide Smartphones sind mit je einem 5.000-mAh-Akku ausgestattet. Das ist guter Standard und bietet Dir genügend Power für den Alltag.
  • Musst Du dann doch an die Steckdose, lädt das F6 mit 90 Watt, das F6 Pro mit 120 Watt. Daher ist der Energiespeicher innerhalb weniger Minuten in beiden Fällen wieder voll. Wegen des höheren Tempos ist der Fall beim Poco F6 (Pro) klar: Haben schnelle Ladezeiten für Dich Priorität, greifst Du zum höherpreisigen Gerät.

Preis des Poco F6 (Pro) im Check

Ein gutes Verhältnis zwischen Preis und Leistung ist ein Kernmerkmal von Xiaomis Poco-Reihe. Das zeigt sich auch beim Poco F6 (Pro) im Check. Für das Gebotene sind die aufgerufenen Preise angemessen. Du bekommst viel dafür!

  • Das Xiaomi Poco F6 kostet 459 Euro (8 GB RAM / 256 GB Festspeicher) und 500 Euro (12 GB RAM / 512 GB Festspeicher).
  • Das Xiaomi Poco F6 Pro ist für 580 Euro (12/256 GB), 630 Euro (12/512 GB) und 700 Euro (16 / 1.024 GB) zu haben.
  • Wer noch im Mai kauft, bekommt bei Xiaomi 100 Rabatt.
f20ac27984554f53a8d943012273abbe
Profilbild von Berti Kolbow-Lehradt
Berti ist freier Technikjournalist mit einem Her(t)z für Smartes - vom Smartphone bis zum Smart Home. Weil er dazu gerne Tipps gibt, trägt er den Beinamen "RatgeBerti" und schreibt darüber außer für die Handyhasen für viele weitere große Magazine.

Foto: Daniel Kunzfeld

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail
optional, wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.