MWC23: Zusammenarbeit mit iFixit

Nokia G22 bald im Test: Günstiger Einsteiger ist mega-einfach zu reparieren

Nokia geht weiter den Weg der günstigen Einsteiger- oder Mittelklasse-Modelle. Das Nokia G22 kostet nicht all zu viel und kann sogar im Abo bezogen werden. Nachhaltigkeit bleibt daher ein Thema. Wir haben es hier bald im Test.
Nokia G22 Test Farbe Blau Design Display

Das neue Nokia G22 sieht nicht nur wie das G21 aus, sondern nutzt auch fast die identische Hardware. Allerdings mit einem sehr wichtigen Unterschied. (Bild: Nokia)

Nokia setzt Fokus auf Reparierbarkeit von neuem G22-Handy

Noch kurz vor dem großen Mobile World Congress stellt HMD Global das neue Nokia G22 vor und damit erstmals ein für den Hersteller recht besonderes Handy. Dieses ist in Zusammenarbeit mit iFixit entstanden und bietet daher eine sehr hohe Reparierbarkeit. Der Reparaturanbieter liefert sogar Bedienungsanleitungen dafür.

G22
Display: 6,22"
Akku: 5000 mAh
Speicher: ab 64 GB (erweiterbar)
Hauptkamera: 50 Megapixel
Dual-SIM:
5G:
Gesamtnote: 8,16 Alle Tests
Das Nokia G22 richtet sich nicht nur mehr an preisbewusste Nutzer, sondern auch an Umweltbewusste. Zudem verspricht der Hersteller ganze drei Jahre Updates und baut Nachhaltigkeit quasi ins Gerät.   Michael - Redaktion
Profilbild Redakteur

Egal ob Display, Akku oder Ladeanschluss: Selbst nach der Garantie kannst Du noch die entsprechenden Komponenten ganz einfach austauschen und somit das Nokia G22 entsprechend lange und nachhaltig nutzen. Gelingt Nokia hier ein ökologischer Spagat?

MediaMarkt Tarifwelt Aktion zum Mobile World Congress

Nokia G22 Hardware: Eigentlich nur ein reparierbares Nokia G21

An der Hardware ändert HMD Global im Vergleich zum Vorgänger kaum etwas. Der gleiche Unisoc T606 Prozessor, 4 GB RAM und 64 GB interner Speicher, gleich großes 6,5-Zoll-IPS-Display (90 Hertz) und sogar ein identischer 5.050 mAh großer Akku. Eigentlich handelt es sich tatsächlich um das gleiche Gerät, doch mit einigen sehr wichtigen Unterschieden. Immerhin: Das Display legt in der Helligkeit um 100 Nits auf 500 Zähler zu.

Die Kamera ist ebenfalls identisch und ist mit einem Hauptsensor von bis zu 50 Megapixel ausgestattet. Zwei weitere Sensoren mit jeweils 2 Megapixel kümmern sich um Tiefenmessung und Makro-Fotos, können aber sehr wahrscheinlich vernachlässigt werden.

Du kannst Display, Ladeanschluss oder Akku ganz ohne Probleme austauschen. Wenige Handgriffe reichen dafür schon aus, um kaputte Einzelteile mit neuen Komponenten zu ersetzen. Dank der iFixit-Kooperation stehen detaillierte Anleitungen für Reparaturmaßnahmen zur Verfügung.

Das sagt die Fachpresse

Die Testergebnisse im Überblick:

Smartphone gesamt CHIP connect Computer­­Bild Notebook­­Check Amazon DxO Handyhase
Nokia G22 8,16 - - Note 3 79 % 3.3 -

1 Smartphone im Test, maximal 10 Punkte möglich.

Bitte beachte, dass sich die Bewertung für Smartphones bei den Testportalen (und damit auch in dieser Liste) im Zeitverlauf verändern können und wir leider nicht jede Veränderung mitbekommen. Insbesondere für ältere Smartphones mögen sich die Einzel- sowie Gesamtergebnisse damit verändern. Genau deshalb erfährst Du die ausführlichen Tests ja auch, wenn Du auf die verlinkten Noten klickt. Dort kannst Du diese Werte noch einmal für Dich überprüfen. An der Grundaussage ändert sich trotz der veränderlichen Werte meist aber nichts.

Fazit zum Ersteindruck: Nokia G22 mit Nachhaltigkeitsstempel!

Auch wenn wir mit dem Nokia G22 einen fast schon identischen Nachfolger erhalten, empfinden wir den Ansatz als richtig. Ein günstiges Gerät, dass fast schon in Fairphone-Manier repariert werden und so auch lange im Einsatz bleiben kann. Der aktuelle Preis von 179 € ist im Vergleich zur gebotenen Hardware durchaus „happig“. Der Gedanke der Langzeitnutzung und Reparierbarkeit, macht dieses aber wett.

Allerdings hängt dieses aber nicht nur von der Hardware ab, sondern auch vom Software-Support. Das Nokia G22 hat eine vergleichsweise schwache Hardware und kommt mit Android 12. Wenn es HMD Global hier also schafft, den Software-Support ebenfalls ein wenig länger zu erhalten, könnte das Nokia G22 zur echten Alternative für Langzeitnutzer werden.

44288dd8a98446909a43434a1c9358d9
Profilbild von Marcel
In der mobilen Technik-Welt ist Marcel als Redakteur für Handys, Gadgets und Mobile Games bereits seit mehr als 10 Jahren unterwegs. In der Vergangenheit schrieb er bereits für einige große Magazine im Bereich Gaming und Technologie. Im Privatleben fesseln den Ex-Pro-Gamer vor allem das Zocken, seine Leidenschaft zum Fußball und das Motorradfahren. Zudem verbindet ihn eine besondere Beziehung mit der japanischen Kultur.

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail
optional, wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.