Darf's ein Bisschen mehr sein?

Samsung Galaxy S21 Plus Test und Daten: Die goldene Mitte des Flaggschiff-Trios?

Das Plus-Modell soll Dich locken, wenn Du die selben Fähigkeiten des normalen Galaxy S21 in einem etwas größeren Paket haben möchtest. Doch ist es auch besser? Das erfährst Du in unserem Galaxy S21 Plus Test.
Samsung Galaxy S21 Plus Test

Eine Galaxie in neuem Gewand: Das Samsung Galaxy S21 Plus mit Triple-Kamera (Foto: Handyhase.de)

Technische Daten zum Samsung Galaxy S21 Plus

Hier listen wir die Eckdaten des Samsung Galaxy S21 Plus auf.

Technische Daten zum Samsung Galaxy S21 Plus 5G (128 GB)
Displaydiagonale
6.7 Zoll
Displaytyp
DynamicAMOLED
Displ.-Auflösung Breite
1080 Pixel
Displ.-Auflösung Höhe
2400 Pixel
Display-Helligkeit max.
1300 cd/m²
CPU
Exynos 2100
CPU-Frequenz max.
2.9 GHz
GPU
ARM Mali-G78 MP14
RAM
8 GB
Interner Speicher
128 GB
MicoSD-Slot
Kamera
3 Sensoren
Kamera: Auflösung
64 Megapixel
Kamera: Blende
f/1.8
Kamera: opt. Bildst.
Kamera: s/w
Selfiekamera
1 Sensor
Selfiekamera: Auflösung
10 Megapixel
Akku-Kapazität
4800 mAh
Schnelllade-Funktion
Kabellos laden
Akku wechselbar
Anschluss
USB Typ-C
USB-Standard
USB 3.1
Klinkenanschluss
LTE
Cat 21
5G
WLAN
IEEE 802.11ax
eSIM
ja
Bluetooth
5
NFC
Dual-SIM
Dual-SIM Hybrid
Dual-SIM Active
Gewicht
200 g
Höhe
161.5 mm
Breite
75.6 mm
Tiefe
7.8 mm
IP-Schutzklasse
IP68
Betriebssystem
Android 11
Hersteller UI
OneUI 3.1
Farbprofil Display
DCI-P3
Fingerabdruckssensor
Gesichtserkennung
UVP
1049 €
Alle Daten ein-/ausblenden

Samsung Galaxy S21 Plus Test: Wie gut ist der große Bruder?

6,7 Zoll statt 6,2 Zoll und 4.800 mAh statt 4.000 mAh machen das Samsung Galaxy S21 Plus sicher zum Laufzeitsieger der drei neuen Flaggschiffe von Samsung. Ob dies auch in der Realität so ist, werden wir in den kommenden Wochen testen: Uns liegen das Galaxy S21 Plus und dessen kleinerer Zwilling vor. Der ausführliche Testbericht folgt noch.

Schon jetzt lässt sich sagen, dass das Samsung Galaxy S21 Plus im ersten Test gut in der Hand liegt. Bemerkenswert ist, dass die milchige Glasrückseite bündig zum Rahmen abschließt und Spaltmaße quasi nicht auszumachen sind. Hier hat Samsung wirklich gute Arbeit geleistet.

Neues Design – der Rahmen umfasst die Rückseite

Das neue „Wrap-Around-Design“ des Aluminiumrahmens auf der Rückseite, in dem dann die Kamera-Linsen sitzen, wird natürlich auch vom Galaxy S21 Plus aufgenommen. Wie eine Hand umschlingt er förmlich das Gehäuse. Beim Galaxy S21 Plus stehen Dir drei Farben zur Auswahl: Phantom Black, Phantom Silver & Phantom VioletExklusiv im Samsung Shop bekommst Du zudem auch die Farben Phantom Gold und Phantom Red.

Erst im Detail wird ersichtlich: Eine komplette Einheit ist der Kamera-Buckel und der Rahmen dann doch nicht. Vielmehr „liegt“ der Kamera-Buckel relativ nahtlos auf dem erhöhten Rahmen auf – mehr nicht. Schick sieht es trotzdem allemal aus!

Samsung Galaxy S21 Plus Test

Minimal hebt sich der Kamera-Buckel vom Rahmen ab (Foto: Handyhase.de)

Display

Samsung hält außerdem am beidseitig 2.5D-abgerundeten Gorilla Glass auf einem flachen Bildschirm fest, das mit der Vorgänger-Serie um das Samsung Galaxy S20 die gewölbten Bildschirme ersetzte. Nun kommt allerdings die neuste Generation mit der Bezeichnung „Corning Gorilla Glass Victus“ zum Einsatz, dessen Robustheit gegen Sturzschäden und Kratzer deutlich höher ist, verglichen zum Vorgänger.

Mit dem Galaxy S6 Edge zog damals 2015 ein auf beiden Längsseiten echter gewölbter Bildschirm in die Modellreihe ein und wurde – in verschiedenen Formen – bis zum Galaxy S10 verbaut. Davon hat sich Samsung nun zumindest bei den Nicht-Ultra-Modellen gänzlich verabschiedet, was etliche Käufer freuen wird.

Nett und willkommen ist, dass eine Schutzfolie ab Werk bereits aufgebracht ist. So gut das neue Victus-Glas auch schützen mag: Ein Extra-Schutz kann nie schaden und eine unansehnliche Folie ist erheblich günstiger und vor allem deutlich schneller und einfacher selbst austauschbar.

Samsung Galaxy S21 Plus Test

Von Vorne sieht das Samsung Galaxy S21 Plus aus wie seine Vorgänger (Foto: Handyhase.de)

Kamera

Die Selfie-Kamera mit 10 Megapixel und 26-mm-Weitwinkel-Linse ist erneut eine „Punch-Hole-Kamera“ wie schon beim Vorjahresmodell. Die oft rumorte „Unter-dem-Display-Kamera“ wird zumindest bei Samsung nicht vor Konkurrenten wie Oppo oder Xiaomi (Links zu Twitter) erscheinen. Im Vorgänger gab es zudem noch einen extra Tiefensensor (ToF), der im Galaxy S21 Plus eingespart wurde.

Prozessorlotto

Durch die Samsung Galaxy S20 Fan Edition hatten wir schon die Hoffnung, dass Samsung den internationalen Konsumenten wieder die Möglichkeit eröffnet, an ein Galaxy-S21-Smartphone mit Snapdragon-Prozessor zu kommen. Leider ist dem nicht so. Außerhalb der USA, Chinas und Südkoreas, kommt wieder exklusiv ein eigener SoC zum Einsatz – der Exynos 2100.

Auf dem Heimatmarkt, in China und in den USA kann man sich indes am Qualcomm Snapdragon 888 erfreuen. Die Vergangenheit lässt uns hier nichts Gutes erahnen, was erste Direktvergleiche auch bestätigen. Für einen tiefgehenden technologischen Blick empfiehlt sich der (englisch-sprachige) Vergleich von AnandTech, deren Schlussfolgerung interessant ist. Zwar holt der Exynos 2100 in Sachen Performance deutlich auf zu Qualcomm, aber bei Energieverbrauch, thermischer Abwärme unter Belastung und dadurch frühzeitiges Throttling – das erzwungene Heruntertakten des Prozessors, um die Hitzeentwicklung einzudämmen – liegt der Samsung-Chip doch wieder deutlich auf dem zweiten Platz.

Samsung Galaxy S21 Plus Test

Aufgeladen wird per USB Typ C, allerdings nur bis maximal 25 Watt (Foto: Handyhase.de)

Aber was bedeutet das jetzt eigentlich im Alltag? Nicht viel, denn in Sachen Performance gibt sich das Galaxy S21 Plus bei uns keine Blöße. Alles geht schnell vom Finger und selbst bei größeren Anwendungen wie Routenberechnung einer Navi-App oder Spielchen kommt das Smartphone kaum ins Stottern. Wie es mit dem Stromverbrauch und der Abwärme aussieht, werden wir im ausführlichen Galaxy S21 Plus Test beobachten.

Dual-SIM, eSIM und Co.

Das Samsung Galaxy S21+ kann wie schon seine Vorgänger mit Dual-SIM und eSIM umgehen, wobei immer nur zwei Karten gleichzeitig aktiv sein können – ob sie nun real oder virtuell sind, spielt dabei keine Rolle. Nachteil ist hierbei, dass Samsung den Teil für eine microSD-Speicherkarte eingespart hat. Hier lautet ganz klar unsere Empfehlung das Modell mit 256 GB internen Speicher zu wählen, da 128 GB in der Oberklasse langsam nicht mehr zeitgemäß erscheinen. Hervorragende Kameras laden zu vielen Fotos und Videos ein, die nicht jeder in die Cloud hochladen kann oder will. 128 GB sind dann sehr schnell voll, zumal ab Werk bereits 25,96 GB belegt sind – und dem Nutzer so nur knapp 102 GB tatsächlich zur Verfügung stehen.

Samsung Galaxy S21 Plus Test

Android 11 und die neuste Samsung One UI 3.1 sind bereits vorinstalliert (Foto: Handyhase.de)

Software: Android 11

Auf Android 11 kommt Samsungs One UI Oberfläche in der neusten Version 3.1 zum Einsatz. Eine der großen Neuerungen ist die Kamera-App, welche den neuen „Mond-Modus“ beherrscht und einen verbesserten Nachtmodus mitbringt. Außerdem kannst Du jetzt zwischen „Google Discover“ und „Samsung Free“ (ehemals Samsung Daily aka Bixby Home) als Nachrichten-Panel wählen, was Du per Wischgeste von links nach rechts erreichst. Anrufe sind Samsung auch zu langweilig, so dass Du jetzt jedem Anrufer ein Hintergrundvideo zuordnen kannst, dass abgespielt wird, wenn ein Anruf hereinkommt. Sieht schick aus, ist aber nur eine nette Spielerei, mehr nicht.

Erste Einschätzung & Fazit zum Galaxy S21 Plus Test

Das Galaxy S21 Plus ist technisch wieder weitgehend identisch mit dem normalen und kleineren Galaxy S21. Da muss sich Samsung schon die Frage gefallen lassen, ob 200 € Aufpreis für einen etwas größeren Bildschirm & Akku und eine Glasrückseite – ohne sonstige Upgrades gegenüber dem normalen Galaxy S21 – gerechtfertigt sind. Das Galaxy S21 Ultra hebt sich von beiden, wie schon im Vorjahr, sehr viel deutlicher ab und es wäre schön gewesen, wenn wir z.B. den S Pen-Support auch im Plus-Modell gefunden hätten, um seine Daseinsberechtigung zu stärken.

Wir sind trotzdem gespannt, wie sich das Samsung Galaxy S21 Plus im Test anstellen wird, jetzt wo es bei uns ist.

Samsung Galaxy S21 Plus Test

Auch Samsung spart nun am Zubehör: Netzteil sowie Kopfhörer fehlen komplett (Foto: Handyhase.de)

Michael
Redaktion Michael

Schreibt freiberuflich für ein paar Online-Medien. Hält nichts von einer Gadget-Monokultur, auch im eigenen Haushalt. Apple-Produkte spielen seit 2003 eine Rolle, Android-Erstkontakt war das Motorola Milestone Ende 2009. Ist studierter Geophysiker und versucht, den Blödsinn vom Wesentlichen zu trennen.

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht