Backup-Funktion, Sicherung & mehr

Android-Handy wechseln: Daten vom alten zum neuen Smartphone übertragen

  • aktualisiert am 24.12.2020
Zu Weihnachten oder zum neuen Vertrag ein neues Android-Handy bekommen? Wie Du deine Daten wie Nachrichten, Apps und Bilder vom alten auf Dein neues Android-Smartphone übertragen kannst, erklären wir Dir hier!

Smartphone Wecchsel von Android zu Android

Persönliche Daten unter Android sichern

Da anzunehmen ist, dass nahezu jeder Nutzer eines Android-Smartphones auch einen Google-Account nutzt, damit beispielsweise Apps aus dem Google Play Store heruntergeladen werden können, ist eigentlich schon ein wichtiger Schritt zur Sicherung persönlicher Daten getan. Mit einem Google-Account kannst Du Kontakte, Termine, Adressen, App-Lizenzen im Play Store oder auch Lesezeichen im Chrome-Browser bequem sichern und synchronisieren.

Einfach mit dem Google-Konto auf dem neuen Smartphone anmelden, ein paar Minuten warten und schon sind alle PIM-Daten (Personal Information Management) wieder verfügbar – einschließlich Mails des Google-Accounts und alle anderen bereits gesicherten Daten.

Ein großer Vorteil eines regelmäßigen Google-Backups ist vor allem eine hohe Flexibilität. Denn solltest Du dein Smartphone verlieren, es geklaut oder sogar kaputt gehen, kannst Du die Sicherung jederzeit auf einem neuen Gerät wiederherstellen und verliert kaum an persönlichen Daten.

Ratgeber Smartphone-Wechsel Google-Sicherung

Über die Einstellungen kommst Du in deinen Google-Account und kannst bestimmen, was gesichert werden soll.

Etwas komplizierter ist es, wenn Du optionale Kalender und Mail-Konten abseits von Google verwendest. Bei Firmen-Accounts für Mails ist meistens ein Exchange- oder IMAP-Server im Hintergrund aktiv, sodass der bloße Login reicht, um auf dem neuen Smartphone wieder alle Mails zur Verfügung zu haben. Hier solltest Du vor allem die IT-Abteilung deines Unternehmens um Hilfe bitten. Bist Du selbstständig ist natürlich eine manuelle Einrichtung eines solchen E-Mail-Servers erforderlich.

Für die Übertragung von Kalender auf das neue Handy können wiederum kostenlose Apps aus dem Google Play Store helfen, wie zum Beispiel iCal Import/Export CalDAV. Die App scannt Dein Android-Smartphone nach verfügbaren Kalendern und speichert diese als ICS-Datei im internen Speicher ab. Diese Datei kannst Du dann auf Deinen Rechner kopieren, auf das neue Smartphone und dort mit derselben App wieder importieren.

Medien/Klingeltöne sichern & übertragen

Medien selbst lassen sich am besten manuell per Hand sichern, indem Fotos, Bilder, Screenshots und andere Bilder kurzerhand per USB-Kabel auf den PC/das Notebook übertragen werden. Je nach Umfang der genutzten Kamerafunktionen und dem verbauten USB-Typ, kann dieses etwas dauern. Fotos und Videos sind in der Regel im internen Speicher unter DCIM -> Camera zu finden. Alternativ können Bilder auch bei Google mit Hilfe der Google-Fotos-App gesichert werden.

Dann liegen die Bilder und Videos in der Google-Cloud, je nach Auflösung auf maximal 12-Megapixel-Qualität automatisch komprimiert. Beim ersten Start fragt Google Fotos direkt nach, ob alle Fotos und Bilder auf dem Gerät in der Google-Cloud gesichert werden sollen.

Wenn Du keinen Streaming-Anbieter nutzt, sondern deine Musik lokal speicherst, musst Du diese manuell auf deinen Rechner übertragen. Üblicherweise liegt Musik im internen Speicher des Android-Smartphones im Ordner „Music“ und kann entsprechend einfach und schnell kopiert werden. Auch Klingeltöne, sofern selbst hinzugefügt, müssen manuell per USB-Kabel übertragen werden. Diese liegen im Ordner „Ringtones“, Töne für SMS und andere Benachrichtigungen alternativ im Ordner „Notifications“.

Tipp: Wenn Dein Smartphone einen microSD-Slot besitzt, dann benutze ihn auch. Musik, Videos und sogar Fotos der Kamera-App lassen sich automatisch auf einer eingelegten microSD-Speicherkarte ablegen, die dann ganz einfach im neuen Smartphone weiter verwendet werden kann, ohne mit Backups hantieren zu müssen.

Blöd wird es nur, wenn das neue Smartphone auf einen Dual-SIM-Hybridslot setzt und Du unbedingt zwei SIM-Karten verwenden willst. Bei diesen Smartphones ist der zweite SIM-Karten-Slot gleichzeitig auch der microSD-Slot und zwingt Dich dazu, zwischen beiden Betriebsarten zu wählen.

Messenger mit Backup-Funktion: WhatsApp, Hangouts, Telegram & Co.

Fast alle Messenger bieten eine eigene Backup-Funktion der Chatverläufe an. Bei WhatsApp beispielsweise wird automatisch 4 Uhr morgens eine Sicherung im internen Speicher Deines Android-Handys angelegt. Du kannst aber die WhatsApp-Sicherung auch automatisch zu Google Drive hochladen lassen, was für den Smartphone-Wechsel besonders praktisch ist.

Es gibt aber auch Messenger, bei denen musst Du gar nichts mehr machen. Telegram und Facebook Messenger speichern Deinen Chatverlauf dediziert. Loggst Du Dich mit Deinen Anmeldedaten ein, so hast Du auch sofort wieder Zugriff auf Deine Nachrichten.

Dienste wie Line oder das besonders gut gesicherte Threema setzen allerdings auf eine lokale Backup-Funktion, bei welcher Du Backups manuell auf das neue Smartphone übertragen und wiederherstellen musst.

Apps & Spiele: Backup-Lösung bei Handy-Wechsel unter Android

Im Gegensatz zu Apple und dessen iOS-Plattform, setzt Google bei Android auf keine allgemeine Backup-Lösung für den einfachen Gerätewechsel. Daher müssen Datensicherungen von Apps bei einem Handy-Wechsel zumeist händisch durchgeführt werden. Eine Synchronisation über die Cloud muss vom jeweiligen Entwickler explizit eingebaut werden, zum Beispiel mittels Google Drive, wie im Fall des WhatsApp Messengers.

Einfacher ist es da bei populären Spielen: Diese nutzen zur Sicherung der Spielstände zumeist Deinen Account von Google Play Games, sodass der letzte Spielstand bequem auf dem neuen Android-Smartphone wiederhergestellt werden kann.

Tipp: Große Publisher, wie beispielsweise Rockstar Games (Grand-Theft-Auto-Reihe), nutzen ihre eigenen Cloud-Dienste zur Sicherung von Spielständen. Dafür wird allerdings wieder ein eigener Login benötigt.

Android-Smartphone wechseln: Hersteller-eigene Backup-Lösungen

Mittlerweile hat jeder größere Hersteller von Android-Smartphones eine eigene Backup-Lösung entwickelt, die mehr oder weniger umfangreich Daten sichern können. Zudem funktionieren diese Lösungen mit den eigenen Geräten am besten, sprich von Samsung zu Samsung, von Sony zu Sony oder von Huawei zu Huawei.

Zwar gibt es im Google Play Store auch Apps für den Wechsel des Android-Handys von einem Fremdhersteller zum eigenen Hersteller, jedoch ist auch da der Umfang an zu sichernden Daten teilweise eingeschränkt. Über Medien, Kontakte, Kalender, Dokumente und SMS gehen die wenigsten Sicherungs-Apps hinaus.

Huawei Backup

(Draufklicken zum Vergrößern)

Bei Sony heißt die eigene Backup-Lösung Xperia Transfer Mobile, bei Samsung wird sie Smart Switch Mobile genannt, HTC hat sich für Datenübertragungsprogramm entschieden und bei LG heißt es schlicht Mobile Switch (Sender). Dann gibt es noch Huawei Backup, das für Smartphones und Tablets von Huawei sowie Honor gedacht ist.

Hilfreiche Android-Apps für den Smartphone-Wechsel

  • Google Drive: Cloud von Google mit 15 GB kostenlosem Speicher. Eignet sich prima zum manuellen Sichern von Dokumenten, Medien und Sicherungsdateien von Drittanbieter-Apps ohne Cloud-Backup-Funktion.
  • Samsung Smart Switch: Hilft auch beim Wechsel von einem anderen Hersteller auf ein neues Gerät und umgekehrt. Die App nimmt viele Einstellungen, Fotos, Apps und mehr direkt mit.
  • SMS Backup & Restore: Kostenlose App im Google Play Store, sichert SMS- und Anrufdaten in eine XML-Datei mit verschiedenen Optionen. Sicherung kann bei Bedarf automatisch erstellt und auf Wunsch zu Google Drive oder Dropbox hochgeladen werden.
  • Helium App Sync & Backup: Open-Source-Lösung zum Sichern von App-Daten und mehr. Benötigt Desktop-Software als Gegenstück und auf dem Android-Smartphone aktivierten ADB-Zugriff. Funktioniert nicht immer zuverlässig.
  • Titanium Backup: Ist eine Sicherungslösung im Google Play Store, die zwingend Root benötigt, danach aber ALLES an Daten zuverlässig sichern und wiederherstellen kann.

Sonderfall Root

So manche technikafine Android-Fans nutzen auch sogenanntes „Rooting„, um deutlich mehr Zugriff auf ihr Handy zu erhalten. Dann kommen Apps, wie das kostenlose Titanium Backup ins Spiel, die wirklich alles sichern und wiederherstellen können, einschließlich auch Daten und Einstellungen von Apps. Allerdings ist zu beachten, dass durch das Rooten die Herstellergarantie erlischt.

Zudem reicht das Prozedere zum Erlangen von Root-Rechten je nach Hersteller und Modell von sehr einfach bis kompliziert reichen kann. Daher ist diese Möglichkeit von uns nur am Rande erwähnt.

Checkliste für den Smartphone-Wechsel

Damit der Wechsel vom alten Android-Handy zum neuen auch ordnungsgemäß und ohne Komplikationen über die Bühne geht, solltest Du eine Checkliste anlegen und diese auch nach und nach durchgehen und abhaken. Dafür kannst Du die von uns unten erstellten Punkte nutzen.

  1. Kontakte, Mails, Termine gesichert?
  2. Mail-Konten und Kalender von Drittanbietern gesichert?
  3. SMS und Anruferliste der Telefon-App gesichert?
  4. Fotos gesichert?
  5. Musik und Videos gesichert?
  6. App-Daten gesichert?
  7. Spielstände (Google Play Games/Publisher-eigene Cloud) gesichert?
  8. Dokumente und andere wichtige Daten gesichert?

Neues Android-Smartphone mit passendem Handytarif

Du bist auf der Suche nach einem neuen Android-Smartphone mit passendem Handytarif? Dann haben wir hier ein paar tolle Deals für Dich:

FAQ: Handy wechseln – Fragen & Antworten

Hat der Artikel bei Dir ein paar Fragen aufkommen lassen, die wir nicht beantwortet haben? Hier haben wir eventuell die Antworten darauf.

🛍️ Wie bekomme ich meine installierten Apps auf mein neues Android Handy?

All Deine Apps werden automatisch installiert, wenn Du Dich während der Ersteinrichtung Deines neuen Android-Smartphones mit Deinem Google-Account anmeldest, und eine vorhandene Sicherung wiederherstellst. Richtest Du Dein neues Android-Handy ohne Sicherung ein, musst Du alle Apps selber per Hand aus dem Google Play Store installieren. Deine zuvor installierten Apps werden im Play Store unter „Meine Apps und Spiele -> Mediathek“ aufgelistet.

🗃️ Was muss ich machen, wenn ich mein Android Handy wechsle?

Melde Dich mit Deinem Google-Account an, falls nicht schon geschehen, und synchronisiere den Account einmal. Damit werden die wichtigsten Daten wie Kontakte, Kalender und dergleichen gesichert. Anschließend kannst Du die Backup-App Deines Handy-Herstellers starten / installieren und weitere Daten wie Medien, Apps sowie Einstellungen sichern.

📲 Wie übertrage ich die Daten von Samsung Galaxy zu Huawei?

Um Deine Daten von einem Samsung-Galaxy-Smartphone zu einem Huawei-Smartphone zu übertragen, kannst Du die kostenlose App Huawei PhoneClone aus dem Google Play Store verwenden.

📲 Wie übertrage ich die Daten von Huawei zu Samsung Galaxy?

Um persönlichen Daten von einem Huawei-Smartphone auf ein Samsung-Galaxy-Smartphone zu kopieren, kannst Du die kostenlose App Samsung Smart Switch Mobile nutzen, die Du im Google Play Store findest.

🐌 Wie übertrage ich meine Daten auf ein neues Android Smartphone?

Persönliche Daten wie Termine, Google-Notizen, Mails in Gmail oder Kontakte, werden automatisch über den Google-Account synchronisiert. Wie Du Apps, SMS, Medien und Dokumente überträgst, erklären wir Dir in unserem Ratgeber zum Smartphone-Wechsel.

📦 Was bedeutet es die Daten von Android zu übertragen?

Beim Übertragen von Smartphone-Daten sind hauptsächlich Deine persönlichen Daten wie Kontakte, Kalendereinträge, Medien (Fotos & Videos) sowie installierte Apps und deren Daten gemeint. Je nach App der Smartphone-Hersteller und Backup-Methode sind der Umfang sowie die Vollständigkeit der übertragenen Daten unterschiedlich.

📋 Wie überträgt man Apps auf ein neues Handy?

Der einfachste Weg ist es, Deine zuvor genutzten Apps über die Mediathek des Google Play Stores neu zu installieren. Du findest den Reiter im play Store unter „Meine Apps und Spiele“. Eine weitere Möglichkeit wäre es, die Backup-App Deines Smartphone-Herstellers zu verwenden. Beachte allerdings, dass die gesicherten und übertragenen Daten unter Umständen inkompatibel mit der neueren Android-Version Deines neuen Android-Handys sein können!

🤔 Wie oft sollte ich das Handy wechseln?

In der Regel kannst Du Dein Android-Handy solange weiter nutzen, bis es technisch nicht mehr funktionstüchtig ist. Aktuelle Smartphones sind so leistungsstark, dass Du mehrere Jahre damit auskommst und zu einem neuen Modell oft kaum noch ein großer Leistungsunterschied im Alltag besteht.

Wirklich wichtige Gründe für einen Smartphone-Wechsel können die Kamera-Leistung, der Akku, die unterstützte Funktechnologien oder die (mangelhafte) Update-Unterstützung durch den Hersteller sein.

📸 Wie übertrage ich Bilder von Handy zu Handy?

Fotos werden bei Android im internen Speicher oder auf einer microSD-Speicherkarte unter /DCIM/Camera gespeichert. Du kannst den DCIM-Ordner bequem auf Deinen Computer/Mac kopieren und dann auf Deinem neuen Android-Handy zurück kopieren. Der DCIM-Ordner lässt sich auch mobil per USB-Stick kopieren, welchen Du per Adapter an den USB-Anschluss Deines Android-Handys anschließen kannst.

Profilbild von Stefan
Der Hardware-Hai Stefan hat seine Mobilfunk-Anfänge schon weit vor seinem Studium der Angewandten Informatik unternommen. Seitdem hat sich das Hobby zum Beruf gewandelt und während des Studiums erfolgte 2012 der Einstieg in die Blogger- & Redaktions-Welt.