Mit unserer Anleitung klappt es!

GIF erstellen für WhatsApp mit Android-Smartphones oder iPhones

Wie lässt sich am Smartphone ein GIF erstellen – für WhatsApp? Neben umfangreichen GIF-Datenbanken kannst Du auch eigene GIFs erstellen. Wir zeigen, wie's geht.
GIF erstellen

GIF erstellen – mit und ohne App (Bild: Pixabay @Edar)

Bestimmt kennst Du die animierten GIFs, eine Mischung aus Bild und Video, die nicht nur überall im Internet auftauchen, sondern auch immer häufiger im Messenger genutzt werden – zum Beispiel, um Neujahrsgrüße oder Geburtstagsgrüße zu übermitteln. Zu Beginn des Hypes musste für die Erstellung noch auf Photoshop & Co. zurückgegriffen werden. Gar nicht mal so einfach!

Doch diese Zeiten sind längst vorbei: GIFs kannst Du jetzt ohne Photoshop oder andere komplizierte Programme erstellen.

GIFs für WhatsApp erstellen (Anleitung)

Wir wollen Dir zeigen, wie Du in WhatsApp GIFs erstellen kannst.

GIFs, die Kurzform für Graphics Interchange Format, sind animierte Bildsequenzen, die sich irgendwo zwischen Foto und Video einordnen lassen. Mit GIFs lassen sich tatsächlich ganze Unterhaltungen führen, oder eine Stimmung kurz und knapp auf den Punkt bringen.

Spätestens seit WhatsApp GIF-Animationen unterstützt, sind die Bewegtbilder nicht mehr aufzuhalten. Auch wer nur gelegentlich WhatsApp und die sozialen Medien nutzt, dürfte schon von GIFs gehört haben.

GIFs direkt in WhatsApp erstellen

Über einen kleinen Umweg lassen sich GIFs auch direkt in WhatsApp erstellen und versenden.

Nimmst Du ein Video auf und versendest dieses per WhatsApp, dann wird Dir das Video erst im Editor angezeigt. Dort kannst Du einen Ausschnitt auswählen, das Video also kürzen. Wählst Du einen Ausschnitt von 6 Sekunden oder kürzer, dann kannst Du das Video auch als GIF versenden.

Das funktioniert übrigens mit Android-Smartphones und mit dem iPhone.

GIF-Datenbank von WhatsApp nutzen

Mittlerweile ist es gar nicht mehr erforderlich, sich umständlich auf die Suche nach einem GIF zu machen, denn in vielen Messengern ist bereits eine Suche nach GIFS integriert. So verschickst Du in WhatsApp ein GIF:

  • Öffne den Chat, in dem Du ein GIF verschicken möchtest.
  • Öffne die Tastatur.
  • Wähle das Emoji-Symbol.
  • Ganz unten siehst Du zwischen dem Emoji und dem Sticker das GIF-Symbol. Tippst Du dieses an, öffnest Du die GIF-Datenbank. Dort kannst Du nach dem gewünschten GIF suchen und dieses sofort versenden.
GIFs in WhatsApp

Die GIFs findest Du in WhatsApp über das Emoji-Menü

Das Ganze gilt natürlich nicht nur für WhatsApp, sondern auch für Threema, Signal und andere Messenger. Auch dort kannst Du in der Regel GIFs hinzufügen.

GIF per App erstellen (Android und iPhone)

Besonders persönlich werden Nachrichten, wenn Du GIFs aus eigenen Fotos oder Videos mithilfe von Apps erstellst.

GIFs selbst zusammenbasteln, das klingt kompliziert. Ist es aber gar nicht. Denn ein GIF ist im Grunde genommen nur eine Abfolge einzelner Bilder.

Probier doch mal die folgenden Apps aus, wenn Du unter iOS oder Android GIFs erstellen möchtest.

  • Giphy: Giphy ist eigentlich eine GIF-Datenbank. Du kannst aber auch eigene GIFs, Sticker und Effekte erstellen.
  • GIF! Me: Über die Handykamera nimmst Du ein kurzes Video auf und erstellst daraus direkt eine GIF-Animation.
  • GIF Keyboard: Hier kannst Du nach GIFs suchen und auch eigene GIFs hochladen.

Das ist übrigens nur eine kleine Auswahl: Gib mal bei iTunes oder Google Play das Stichwort GIF in die Suche ein. Neben klassischen GIF-Programmen gibt es auch spezielle Sammlungen, etwa für Weihnachtsmotive, animierte Emojis oder Textanimationen. Hier kommt’s ganz darauf an, ob Du kreativ sein oder fertige GIFs nutzen möchtest.

GIF erstellen am iPhone: WhatsApp-GIF mit Apple Live Photo

Auf dem iPhone erstellst Du GIF-Animationen für WhatsApp auch direkt mit Live Photos. Das funktioniert seit dem Update auf iOS-Version 11.

Öffne dazu das Live Photo in der Foto-App Deines iPhones. Per Wisch nach oben gelangst Du ins GIF-Menü und kannst dort einzelne Optionen (Abspielen in Endlosschleife, vor- und rückwärts) auswählen. Eine genauere Anleitung gibt es beim Apple-Support.

GIF online erstellen – ohne App

Du hast die Bilder auf Deinem Computer gespeichert oder suchst ganz allgemein nach einer Methode, um GIFs online und ohne App zu erstellen? Dann versuch es mal bei imgflip.com. Dort wählst Du „Create A GIF“ aus und entscheidest Dich, ob die Animation aus Bildern („Image“) oder aus einem Videoclip erstellt werden soll.

GIF als WhatsApp Status oder Profilbild verwenden

Kann ich ein GIF als WhatsApp Status oder Profilbild verwenden? Als Status ist das tatsächlich möglich. Eine Statusmeldung kann aus einem Text, einem Bild, einem Video oder eben aus einem GIF bestehen. Der Status bleibt 24 Stunden lang aktiv.

Weitere Informationen über Statusmeldungen findest Du in den WhatsApp-FAQs.

Als Profilbild lassen sich GIFs allerdings nicht einstellen.

Urheberrecht auch bei GIFs beachten!

Vorsicht, auch bei GIFs gilt das Urheberrecht. Heikel kann es also werden, wenn Du fremde GIFs in öffentlichen Postings, etwa bei Facebook oder Twitter, teilst. Interessant zum Thema Urheberrecht ist dazu auch das Interview mit dem Rechtsanwalt Christian Solmecke bei den Netzpiloten.

GIF oder JIF?

Ach ja, da war doch was: Als Erfinder des GIF gilt Steve Wilhite. Und der ließ 2013 verlauten, dass GIF mit einem J am Anfang ausgesprochen werden soll: Jif (u.a. bbc.com). Das hat sich allerdings nie so wirklich durchgesetzt. Oder verschickst Du JIFs statt GIFs via WhatsApp?

Profilbild von Stefanie
Schon seit 2011 ist Steffi als Redakteurin für verschiedene Online-Magazine und -Blogs unterwegs. Für Technik begeistert sie sich jedoch schon viel länger. Ihr erstes Handy? Ein Nokia 3310. Nach einem iPhone und einem Windows Phone (nein, kein Witz!) begleitet sie mittlerweile ein Android-Smartphone durchs mobile Leben. Und Abschalten? Das geht am besten beim Waldbaden, Power Metal hören oder bei einer Runde Assassin’s Creed.

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht