Immerhin mit guter Kamera

OnePlus Nord 2T im Test: Marginale Änderungen zum gleichen Preis

Das OnePlus Nord 2T löst das Vorgängermodell ab und wie der Name vermuten lässt, sind die Änderungen eher marginal und mit der Lupe zu suchen. Unser Rat: Ein Umstieg vom Nord 2 lohnt sich nicht.
OnePlus Nord 2T Display im Test

Das OnePlus Nord 2T ist der Nachfolger des Nord 2. (Bild: Marcel / Handyhase)

OnePlus Nord 2T im Test: Änderungen finden sich nur mit der Lupe

Es gibt einen Grund warum wir heute ein Jahr nach der Vorstellung des OnePlus Nord 2 – welches uns im Test übrigens sehr gefallen hat! – nicht über ein 3er-Modell sprechen, sondern nun über das OnePlus Nord 2T. Im Vergleich zum Vorgänger hat sich wenig geändert. Das ist auf der einen Seite gut, weil das Nord 2 durchaus ein tolles Modell ist, doch fehlt nun die Rechtfertigung für einen Kauf des Nachfolgers.

Vorteile
  • Genug Prozessorleistung
  • Starke Kamera für die Preisklasse
  • Bis zu 80 Watt schnelles Aufladen
  • Günstig für die Leistung…
Nachteile
  • Kaum Änderungen zum Vorgänger
  • … OnePlus Nord 2 kostet weniger

Merkwürdiges Kamera-Design, ansonsten hochwertige Verarbeitung

Während sich die Front des Nord 2T gegenüber dem Vorgänger nicht verändert hat, so hat sich zumindest beim Aussehen der Kamera einiges getan und hier geht OnePlus merkwürdige Wege. Während die Linse des Hauptsensors gefühlt in einem viel zu großen runden Loch steckt, so sind Ultraweitwinkel und der Tiefensensor asymmetrisch in der zweiten Aussparung untergebracht. Das sieht absolut kurios aus.

Insgesamt gibt es an der Verarbeitungsqualität nichts auszusetzen. Das OnePlus Nord 2T zeigt sich im Test von seiner besten Seite. Keine Spaltmaße, kein Knarzen – und es fühlt sich gut in der Hand an. OnePlus kann Verarbeitung und das zeigen sie seit Jahren in allen Preisklassen. Eine IP-Zertifizierung existiert nicht offiziell. Das Modell soll aber nach IP4X getestet worden sein und hat damit einen leichten Schutz vor Spritzwasser.

Gutes Display identisch aus dem Vorgänger übernommen

Wie der Vorgänger kann auch das OnePlus Nord 2T in einem besonderen Bereich punkten: dem Display. Dieses basiert auch im Nachfolger auf AMOLED, bietet somit kontrastreiche Farben und eine helle Anzeige. Die 90 Hertz Bildwiederholrate sorgt zudem für eine butterweiche Bedienung. Das gilt natürlich auch für Spiele, wenn sie die Anzeige entsprechend unterstützen und wenn der Chipsatz das auch stemmen kann.

Das Display selbst misst 6,43 Zoll und löst in FullHD+ auf. Die allgemeine Farbdarstellung ist dank der verwendeten Technik in dieser Preisklasse stark und gehört zu den richtig guten Anzeigen in diesem Segment. In den Einstellungen hast Du übrigens wieder die Möglichkeit, das Display weiter nach deinen Vorstellungen zu kalibieren.

OnePlus Nord 2T Display im Test

Das Display ist scharf und kontrastreich und mit 90 Hertz ausreichend schnell für eine flüssige Bedienung. Top! (Bild: Marcel / Handyhase)

Eine bisher tolle Kamera schießt auch unverändert weiterhin tolle Fotos

Von den Änderungen der Anordnung einmal abgesehen, hat sich aber an der Technik nichts geändert. Schlimm ist das erst einmal nicht, denn die Kamera war im Vorgänger schon sehr gut. Das OnePlus Nord 2T schießt im Test mit seinem 50-Megapixel-Hauptsensor ordentliche Bilder mit guter Dynamik und einem soliden Weißabgleich. Bei guten Lichtbedingungen gelingen durch die Automatik einfach hervorragende Bilder.

Technische Daten der Kamera im Kurzüberblick

  • Triple-Kamera mit 50, 8 und 2 MP
  • Sony IMX766-Sensor für die Hauptkamera und f/1.9 Blende
  • Ultraweitwinkel (8 MP) mit 119,7 Grad an Sichtfeld
  • 2-MP-Sensor für Tiefenmessung
  • Dimensity 1300 AI sorgt für Bildverbesserungen

Die Kamera stammt aus einem High-End-Modell des Jahres 2021 und zwar dem Oppo Find x3 Pro. Daher sind die Ergebnisse auch entsprechend stark und 1:1 identisch zum OnePlus Nord 2. Doch damit sind auch einige Schwächen aus dem Vorgänger mit verbaut. Beispielsweise die nicht all zu berauschende Ultraweitwinkel-Kamera mit 8-MP-Auflösung, die etwas an Farben und Dynamik vermissen lässt. Der Tiefensensor mit 2 MP kann, wie bei fast jedem Handy, komplett vernachlässigt werden und trägt nicht wirklich zur besseren Bildqualität bei.

Neuer Dimensity 1300, aber nahezu keine Mehrleistung

Eine der wenigen Änderungen am OnePlus Nord 2T zeigt sich beim Prozessor. Statt eines Dimensity 1200 kommt nun ein Dimensity 1300 von MediaTek zum Einsatz. Die Prozessoren sind vom Grundkonzept her identisch, beide bieten den gleichen Takt und Aufteilung der Rechenkerne. Der neue Dimensity 1300 bringt allerdings einen leicht erweiterten Befehlssatz mit, der sich aber in der Praxis nicht auf die Leistung auswirkt.

Da der Vorgänger schon nicht langsam war, ist das OnePlus Nord 2T im Test ebenfalls auf einem guten Leisutngsniveau. Dank des erweiterten Shader-Modells der GPUs bekommt das neue Nord 2T zudem einen kleinen Schub in Sachen Gaming-Performance spendiert. Schwierigkeiten bekamen wir im Alltag mit dem Handy nicht. Alles lief super flüssig und auch aufwändige Android-Spiele stellten das Gerät nicht vor all zu hohe Herausforderungen.

OnePlus erhöht Ladegeschwindigkeit – Akkulaufzeit nahezu identisch

Der Akku im OnePlus Nord 2T misst 4.500 Milliamperestunden und sorgt für eine ordentliche Laufzeit. Mit alltäglicher Nutzung wie Social Media, etwas spielen und vielleicht mehr schaffst Du mit dem Modell rund zwei Tage. Das liegt nahezu identisch auf dem Niveau des Nord 2. Da sich die Hardware selbst kaum geändert hat, ist dies aber kaum verwunderlich.

Immerhin erhöht OnePlus im Nord 2T die mögliche Maximalladegeschwindigkeit von 65 auf 80 Watt. Das macht sich in der Praxis dann schon bemerkbar, allerdings dürften vielen Fans die 65 Watt des Vorgängers bereits ausgereicht haben.

OnePlus Nord 2T Design Unterseite

Bis zu 80 Watt sind nun für das schnelle Aufladen des OnePlus Nord 2T möglich. In der Praxis ist der Unterschied eher gering. (Bild: Marcel / Handyhase)

Fazit zum OnePlus Nord 2T: Tolles Handy! Hätte es aber nicht gebraucht

Das Fazit fällt in diesem Fall ernüchternd aus. OnePlus hat den Namen nicht ohne Grund kaum geändert, denn die Hardware ändert sich ebenfalls kaum. Die Leistung des OnePlus Nord 2T ist fast 1:1 auf dem Niveau des OnePlus Nord 2, bis auf eben kleinere Optimierungen, die Du im Alltag aber wohl nicht spüren wirst.

Da verwundert es auch nicht, dass die Preisgestaltung identisch ausfällt. Das OnePlus Nord 2T kostet 399 € UVP und damit genauso viel wie damals das Nord 2 zum Start. Das macht allerdings den Vorgänger interessanter, denn dieser hat bereits einen deutlich geringeren Straßenpreis, der noch weiter sinken dürfte. Dennoch erhältst Du nahezu die gleiche Leistung.

Ist dir allerdings Aktualität wichtiger, dann könnte das Nord 2T doch noch einen Stellenwert besitzen, schließlich ist das Modell neuer und erhält somit etwas länger Updates, zumindest Stand jetzt.

Grundsätzlich ist das Nord 2T kein schlechtes Gerät. Wenn allerdings mit dem Nord 2 ein fast identisches Gerät auf dem Markt existiert, fällt es schwer, dieses dem Vorgänger wirklich vorzuziehen.

Du möchtest Dir das OnePlus Nord 2T gleich zusammen mit einem Tarif anschaffen? Dann schau hier auf unsere „Handy mit Vertrag“-Seite!

Profilbild von Marcel
In der mobilen Technik-Welt ist Marcel als Redakteur für Handys, Gadgets und Mobile Games bereits seit mehr als 10 Jahren unterwegs. In der Vergangenheit schrieb er bereits für einige große Magazine im Bereich Gaming und Technologie. Im Privatleben fesseln den Ex-Pro-Gamer vor allem das Zocken, seine Leidenschaft zum Fußball und das Motorradfahren. Zudem verbindet ihn eine besondere Beziehung mit der japanischen Kultur.

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht