Der große Überblick

Video-Streaming Vergleich & Anbieter: Was steckt drin und für wen lohnt sich welcher Dienst?

  • aktualisiert am 07.10.2020
Der Markt für Streaming-Anbieter wächst ständig, wodurch der Markt für Angebote immer unübersichtlicher wird. Amazon, Netflix, Apple und Disney bieten Filme bzw. Serien, die Du Dir über das Internet bequem ins Heimkino liefern lassen kannst. Wir haben einen Überblick zu den wichtigsten Anbietern von Video-Streaming im Vergleich!

vom 07.10.2020: Ab sofort kannst Du in den Laufzeittarifen von mobilcom-debitel der green-LTE-Familie und bei klarmobil ein Netflix-Abo hinzubuchen. Mehr erfährst Du im Artikel, wer die Angebote buchen kann und was für Vorteile Du hast.

Was ist Video-Streaming und welche Vorteile gibt es?

Mit Video-Streaming sind eine fast unendliche Anzahl an Filmen und Serien rund um die Uhr verfügbar. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand: Im Gegensatz zum klassischen TV kannst Du selbst bestimmen, wann Du etwas schauen möchtest und musst bei Serien normalerweise nicht bis zur nächsten Woche warten, um die neue Folge zu sehen.

Das gleiche gilt für Filme:  Statt einen teuren Kinobesuch zu bezahlen oder in eine Videothek zu gehen, wählst Du den Inhalt bequem vom eigenen Sofa aus oder schaust auf dem Weg zur Arbeit noch schnell eine Folge Deiner Lieblingsserie. Streaming ist somit eine einfache Möglichkeit, online Filme und Serien abzurufen. Bei einigen Anbietern musst Du dazu noch nicht einmal online sein, denn die Inhalte lassen sich bequem auf Laptop, Tablet oder Smartphone laden und offline anschauen.

Doch welche verlässlichen Streaming-Portale gibt es und was gilt es bei der Auswahl zu beachten? Was kostet Streaming normalerweise? Diese Fragen klären wir in diesem Artikel und haben die wichtigsten Informationen im Video-Streaming-Vergleich zusammengestellt.

Übersicht

Auf was sollte ich bei der Auswahl eines Streaming-Angebotes achten?

Wer auf der Suche nach einem TV-Streaming-Anbieter ist, hat es meist schwer, den idealen Dienst zu finden: Jeder Anbieter versucht, mit besonderen Angeboten in seinem Katalog hervorzustechen und der Nutzer hat wie immer die Qual der Wahl. Ein paar Gedanken dazu haben wir hier einmal zusammengefasst:

  • Grundvoraussetzungen: Wer nicht über mindestens 2 Megabit pro Sekunde verfügt, muss mit Einbußen bei der Bildqualität rechnen. Für die beste Qualität sollte die Übertragungsrate sogar mindestens 16 Megabit oder mehr betragen.
  • Auswahl: Entscheidend ist nicht unbedingt die Anzahl der Filme oder Serien, sondern die Auswahl. Denn was nutzen hunderte Filme, die Du Dir nie im Leben ansiehst? Schaue das jeweilige Angebot vor der Buchung genau an und überlege, ob auch genügend Inhalte für Dich vorhanden sind.
  • Datenverbrauch: Wer gerne unterwegs Filme ansieht, sollte auch an den Datenverbrauch denken. Schau daher in der Beschreibung auf dieser Seite nach, ob der Video-Streaming-Dienst eventuell die Möglichkeit bietet, die Inhalte auch offline anzubieten. Ein Film in HD-Qualität kann problemlos bis zu 2 Gigabyte Datenvolumen Deines Tarifs verbrauchen. Den Verbrauch kannst Du Dir sparen, wenn Du den Film für den mobilen Filmgenuss bereits vorher herunterlädst. Andernfalls könnten eventuell zusätzliche Kosten für einen teureren Mobilfunkvertrag mit mehr Datenvolumen anfallen (oder Du musst längere Zeit mit gedrosselter Bandbreite surfen).
  • Unterstützte Plattformen: Die meisten Streaming-Anbieter stellen eine eigene App für Android- und iOS-Smartphones zur Verfügung.  Außerdem werden die Streaming-Sticks von Amazon unterstützt. Wer allerdings Filme auch am PC via Browser oder auf der Spielekonsole ansehen möchte, hat deutlich weniger Auswahl. Technisch unterscheiden sich die Anbieter nicht so sehr und sind in der Regel auf modernen Geräten verfügbar.

Zuerst muss sich jeder Nutzer überlegen, ob er ein „Vielseher“ ist oder nur gelegentlich mal den einen oder anderen Film per Einzelabruf bestellen möchte. Für Vielseher bieten sich dann besonders Streaming-Services an, die ein Abo-Modell haben an – das bedeutet: Du zahlst einen festen monatlichen Betrag und hast eine Flatrate auf einen Teil oder das gesamte Angebot. Die bekanntesten Anbieter von Video Streaming hier sind wohl Netflix und Amazon Prime Video.

Netflix: Preise & Infos

Netflix ist sicherlich eines der bekanntesten Video-Streaming-Portale weltweit. Nachdem man sich für eines der drei Abo-Modelle entschieden hat, kann man unbegrenzt auf die Netflix Inhalte zugreifen. Neben vielen Lizenztiteln, die zeitlich begrenzt verfügbar sind, findest Du auch viele Eigenproduktionen wie „Stranger Things“ , „The Witcher“, „Haus des Geldes“ (Schaubefehl!) oder „Black Mirror“. Der Abo-Preis startet bei 7,99 € im Monat und beinhaltet das Video-Streaming und Download mit der App über ein Gerät in SD.

Du möchtest wissen, welche neuen Highlights es gibt? Dann schau in unserem Artikel zu den Neustarts bei Netflix vorbei.

HD und Ultra-HD (4K) bei Netflix

Wer eher eine höhere Auflösung und zwei Geräte gleichzeitig nutzen möchte, der zahlt im Standard-Abo 11,99 € im Monat. In diesem Modell bekommst Du die Inhalte in HD. Wer bis zu vier parallele Streams in Ultra-HD (4K) sehen möchte, der muss auf die Premium-Option zurückgreifen, die 15,99 € monatlich kostet. Vorausgesetzt, Deine Bandbreite ist hoch genug, der Film bzw. die Serie sind in dieser hohen Auflösung verfügbar und das Endgerät kann auch mit der hohen Auflösung umgehen.

Video-Streaming Vergleich & Anbieter: Was steckt drin und für wen lohnt sich welcher Dienst?

Netflix ist der bekannteste Video-Streaming-Anbieter (Screenshot: Handyhase.de)

Welche Serien & Co. bietet der Video-Streaming Anbieter Netflix?

Neben den Netflix-Serien und Lizenzprogrammen wie „The Blacklist“, „Vikings“ oder „The Walking Dead“ gibt es auch Blockbuster wie „The Dark Knight“, „Ready Player One“ oder „John Wick“, die ebenfalls mit hochwertigen Eigenproduktionen wie „Die zwei Päpste“, „6 Underground“ oder „The Irishman“ angereichert werden.

Video-Streaming Vergleich & Anbieter: Was steckt drin und für wen lohnt sich welcher Dienst?

Netflix lässt sich gratis ausprobieren und kostet dann erst monatlich Geld (Screenshot: Handyhase.de)

Netflix auf dem Smartphone, Tablet & mehr empfangen

Ein großer Vorteil ist, dass Netflix auf fast jedem modernen Endgerät verfügbar ist (PCs, Smartphones, Konsolen, Tablets und jedem Streaming-Stick, der auf Android basiert).

Wichtig hierbei ist, dass die Netflix-eigenen Produktionen nur dort verfügbar sind. Es kann auch passieren, dass Dein Lieblingsfilm bzw. Lieblingsserie plötzlich nicht mehr verfügbar ist. Das liegt an der Lizenzvergabe der Rechteinhaber. So wurden alle Marvel-Inhalte wie z.B. „Avengers“ im vergangenen Jahr aus dem Programm genommen, da Disney diese in seinem eigenen Streaming-Dienst Disney+ verwendet und eine Fremdvergabe untersagt hat.

Seit dem 07.10.2020 bekommst Du die Laufzeittarife von mobilcom-debitel und klarmobil inkl. Netflix-Abo. Du kannst Netflix Basic, Standard oder Premium wählen und sparst dabei sogar monatlich bis zu 2 € gegenüber den Standardpreisen von Netflix! Die Angebote gelten dabei sowohl für Neukunden als auch Bestandskunden, die ihren Vertrag verlängern wollen, ebenso für Netflix-Bestandskunden. Beachte aber, dass das verbrauchte Datenvolumen vom monatlichen Datenkontingent des jeweiligen Tarifs abgezogen wird!

Zu den aktuellen Tarifen kommst Du hier:

Vorteile Nachteile
  • Viel Auswahl an Serien und Filmen
  • Hochwertige Eigenproduktionen
  • Fester Monatspreis
  • Höchste Auflösung nur in höherpreisigen
    Paketen

Amazon Prime Video: Preise & Infos zum Video-Streaming-Dienst

Der zweite große Anbieter auf dem Video-Streaming-Markt ist Amazon Prime Video. Im Gegensatz zu Netflix gibt es hier kein reines Streaming-Abo. Das Abo ist in der Prime-Mitgliedschaft für Amazon Kunden inklusive. So können Amazon-Prime Mitglieder mehrere tausende von Filmen und Serien streamen.

Eine Amazon Prime-Mitgliedschaft kostet monatlich 7,99 €, im Jahres-Abo insgesamt 69 € (5,75 €/Monat). Studenten erhalten hier sogar eine Ermäßigung und zahlen im Jahr lediglich 39 € (pro Monat sind das 3,25 €). Zudem erhältst Du mit Amazon Prime noch weitere Vorteile wie zum Beispiel die Lieferung am selben Tag oder versandkostenfreie Lieferung.

Video-Streaming Vergleich & Anbieter: Was steckt drin und für wen lohnt sich welcher Dienst?

Amazon Prime Video hat eine gute Auswahl an kostenlosen Filmen und Serien (Screenshot: Handyhase.de)

Filme per Direktabruf zum kaufen und leihen bei Amazon Prime Video

Wem das alles nicht ausreicht, der hat zudem die Möglichkeit, eine fast genauso große Anzahl an Filmen und Serien zu leihen oder zu kaufen. Um einen aktuellen Film zu leihen, zahlst Du etwa 4,99 € in HD oder 3,99 € in SD. Einmal im Monat gibt es regelmäßig eine Aktion, in der ausgewählte Filme für 0,99 € leihbar sind, ein Blick auf diese Angebote lohnt sich immer.

Für Amazon-Kunden, die keine Prime-Mitglieder sind, gibt es die Möglichkeit, die Filme und Serien zu leihen oder zu kaufen. Genau wie Netflix produziert auch Amazon seine eigenen Filme und Serien. Bekannte Beispiele sind „Picard“, „The Man in the High Castle“, „Hunters“ oder „The Boys“. Diese ergänzen die riesige Bibliothek aus Filmen und Serien, die man aus dem klassischen TV kennt. Von „Criminal Minds“ über „The Orville“ hin zu „Paw Patrol“ ist alles vertreten und für jeden Geschmack sollte etwas dabei sein.

Zusätzliche Inhalte über die Amazon Prime Channels zubuchen

Soweit zu den „Basics“ von Amazon Prime Video. Sollte Dir der vorhandene Inhalt trotzdem nicht ausreichen oder Du hast z.B. ein Fable für ein besonderes Genre wie Horror oder Klassiker, lassen sich zusätzlich noch die sogenannten „Channels“ dazu buchen.

Diese Channels sind vergleichbar mit einem Pay-TV-Sender, der wiederum eigene Inhalte anbietet, die nicht Bestandteil des Angebots von Amazon Prime Video sind. So kann beispielsweise Eurosport 1, Discovery Channel oder RTL Crime hinzugebucht werden. Ein Tipp von uns: StarzPlay und dort besonders die Serie „Pennyworth“, die sich um die Jugendjahre von Batmans Butler Alfred dreht, lohnt sich (Schaubefehl).

Einen Überblick zu allen monatlichen Neustarts erhältst Du in unserem Amazon Prime Video Überblick!

Dank FireTV, App & Co auf fast jeder Plattform verfügbar

Amazon wäre natürlich nicht Amazon, wenn sie sich bei der „kostenlosen“ Zugabe zum Prime-Abo nichts gedacht hätten. Mit dem Start von Amazon Prime Video hat das Unternehmen zeitgleich angefangen, seine Fire-TV-Geräte auf den Markt zu bringen, die es in verschiedenen Variationen gibt.

Egal ob Stick, Stick 4K oder als Fire-TV-Box: Die Hardware, um die Inhalte auf dem TV zu sehen, ist relativ günstig, sodass ihr schnell in die Video-on-Demand-Welt eintauchen könnt. Zudem hat es Amazon geschafft, weitere Anbieter dazu zu bewegen, ihre Apps ebenfalls für die Fire-TV-Plattform zu optimieren. So kannst Du zum Beispiel mit einem Fire-TV-Stick nicht nur das Streaming Angebot von Amazon nutzen, sondern mit der passenden App auch gleichzeitig Netflix, Disney+ oder DAZN schauen. Im Vergleich mit den anderen Video-Streaming-Diensten ist das wirklich löblich!

Vorteile Nachteile
  • Zubuchbare Blockbuster / Channels
  • Auf fast allen Geräten verfügbar
  • Für Amazon Prime Mitglieder kostenlos
  • Keine unterschiedlichen Profile für unterschiedliche Account-Nutzer

Sky Ticket: Preise & Infos zum Video-Streaming-Anbieter

Der klassische Pay-TV-Anbieter Sky hat auch die Zeichen der Zeit erkannt und bietet mit Sky Ticket einen eigenen Video-Streaming-Dienst an, der unabhängig vom klassischen Sky-Abo gebucht werden kann.

Das Angebot von Sky-Ticket ist ein reines Abo-Modell, bei dem Du monatlich zwischen 3 Tickets entscheiden kannst: Entertainment, Cinema und (Super)Sport.

Zum Preis von 9,99 € pro Monat für das Entertainment-,  Cinema- und Sport-Ticket bzw. 29,99 € im Monat für das SuperSport-Ticket. Sky Ticket punktet hier besonders durch die zeitnahe Ausstrahlung von US-Serien aus dem Hause HBO, die unter anderem so fantastische Serien wie „Westworld“ oder „Game of Thrones“ produziert haben. Diese Serien-Hits laufen hier meist parallel zum US-Start. Bei anderen Video-Streaming-Anbietern sind diese nicht oder meist sehr viel später verfügbar.

Sky Ticket – Auswahl aus drei Ticktes

Im Entertainment-Ticket erhältst Du die aktuellsten Blockbuster, kurz nachdem sie im Kino gelaufen sind. Andere Anbieter von Video-Streaming haben hier das Nachsehen oder dürfen diese lediglich zum Kauf anbieten.

Sky Ticket im Video Streaming Vergleich

Sky Ticket bietet drei Tickets an (Screenshot: Handyhase.de)

Ein Alleinstellungsmerkmal bei Sky Ticket ist das Sport-Ticket. Hier finden Fußballfans alles, was das Herz begehrt. Im normalen Sport-Ticket erhält man „ausgewählten Live-Sport“. Das beinhaltet u.a. alle Konferenzen der 1. und 2. Bundesliga, die UEFA Champions League sowie die Spiele der Premier League und den DFB-Pokal. Wer auf Formel 1 steht, wird ebenfalls mit diesem Ticket glücklich werden. Allerdings kann man sich hier nicht aussuchen, welches Fußballspiel man sehen möchte, dies funktioniert erst im SuperSport-Ticket.

Im SuperSport-Ticket kannst Du zusätzlich aus den Einzelspielen der unterschiedlichen Fußballligen wählen. Für das Tagesticket musst Du 14,99 € auf den Tisch legen, für das SuperSport Monats-Ticket sogar 29,99 €. Streamen darfst Du hier alle Tickets auf 2 unterschiedlichen Geräten.

App, Konsolen und eigener Streaming-Stick zum Empfang von Sky Ticket

Seit kurzem bietet Sky nun auch eine eigene Hardware an, womit Du die Filme und Serien auf Deinem TV schauen kannst. Vorher war das lediglich über eine Spielkonsole oder auf dem Rechner möglich, da es keine App für die Fire-TV-Plattform gibt.

Vorteile Nachteile
  • Aktuelleste Blockbuster und Serien (3. Staffel Westworld)
  • Live Fußball im Super Sport Ticket
  • Nutzer melden vermehrt Abbrüche der Streams

Das waren bis hierher nun die „alten Hasen“ am Streaming-Markt, doch immer mehr Newcomer betreten den Streaming-Zirkus. So hat Apple im November 2019 seinen eigenen Streaming Dienst gestartet:

Apple TV+: Preise & Info zum Video-Streaming-Angebot

Im Vergleich zur Konkurrenz macht Apple hier wie immer sein eigenes Ding und bietet ausschließlich Serien- und Film-Eigenproduktionen an. Filme und Serien wie „The Morning Show“, „See“ oder „Dickinson“ sind hier zu nennen. Apple verspricht, das Programm monatlich um neue Inhalte zu erweitern.

Wenig Inhalt, der aber stetig erweitert werden soll

Im Vergleich zu Amazon und Netflix ist das Angebot eher spärlich aber qualitativ hochwertig, wie man es von Apple gewohnt ist. Das macht sich auch im Preis bemerkbar und Apple möchte lediglich 4,99 € im Monat für das Abo. Käufer eines neuen iDevices erhalten die Video-Streaming-Inhalte sogar ein Jahr kostenlos. Per Familienfreigabe können insgesamt bis zu 6 Personen den Service nutzen.

Video-Streaming Vergleich & Anbieter: Was steckt drin und für wen lohnt sich welcher Dienst?

Apple TV+ ist der Video Streaming Dienst mit guten Aktionen (Screenshot: Handyhase.de)

Apple hatte aber wohl ein Einsehen und hat sich ein klein wenig geöffnet, um noch mehr Menschen mit Apple TV+ ansprechen zu können. So sind die Inhalte auch auf Nicht-Apple Geräten per App abzurufen, unter anderem auch auf den Fire-TV-Geräten von Amazon oder Smart-TVs einzelner Hersteller. Eine Android-App gibt es derzeit jedoch nicht.

Fairer Preis für hohe Qualität und 4K-Auflösung

Unterm Strich kann man wohl sagen, dass Apple hier noch ein par Dinge nachbessern muss, zum einen bei der Verfügbarkeit auf weiteren Geräten als auch an den Inhalten. Allerdings sieht man schon, wo die Reise der iTunes-Erfinder hingeht: Zu hochkarätigen Inhalten in 4K-HDR-Auflösung für knapp 5 € im Monat.

Wenn wir gerade bei Apple sind, ist noch der altbekannte Einzelabruf über den iTunes-Store erwähnenswert. Hier kannst Du aus einer großen Auswahl an Filmen und Serien wählen, die sich nach wie vor kaufen lassen. Es handelt sich dabei um unterschiedliche Dienste, die wohl weiterhin getrennt voneinander existieren werden.

Vorteile Nachteile
  • Hochwertige Filme und Serien
  • Gratis, wenn man kürzlich ein iDevice
    gekauft hat
  • Mit 4,99 € vergleichsweise günstig
  • Aktuell noch sehr kleine Auswahl

Das neueste Mitglied der Streaming Anbieter ist Disney+

Disney+: Preise & Info zum Video-Streaming-Dienst

Mit Disney+ hat Disney (zu dem u.a. auch Lucasfilm, Marvel und die Fox-Studios gehören) kürzlich den jüngsten Video-Streaming-Anbieter in Deutschland gestartet. Disney möchte hier durch seine riesige Bibliothek an Inhalten punkten. Neben den Disney-Klassikern wie „Schneewittchen“, „Toy Story“, „Die Gummibärenbande“ oder der „Star Wars“-Reihe findet man allerdings auch neue Produktionen wie „The Mandalorian“ oder „High School Musical – Das Musical: Die Serie“.

Besonders Fans der Simpsons können sich übrigens freuen, denn in Disney+ sind alle 30 Staffeln der Serie enthalten. Disney-Fans kommen bei der Realverfilmung von „Aladin“ oder „König der Löwen“ ins Schwärmen. Disney+ ist in unseren Augen der perfekte Dienst für Kinder oder Erwachsene, die im Herzen immer noch ein Kind sind.

Disney+ mit altbekannten Blockbustern und neuen Formaten

Disney Plus punktet mit seinen populären Inhalten und seiner umfangreichen Serien- und Film-Bibliothek. Das Abo kostet 6,99 € im Monat und ist damit vergleichsweise günstig. Wer sich für ein Jahres-Abo interessiert, der zahlt einmalig 69,99 €, was einem Monatspreis von ca. 5,80 € entspricht. Für das Geld bekommst Du 7 Accounts, von denen vier Nutzer gleichzeitig Videos streamen können.

Video-Streaming Vergleich & Anbieter: Was steckt drin und für wen lohnt sich welcher Dienst?

Disney Plus ist nicht teuer und perfekt für Kinder (Screenshot: Handyhase.de)

In Zukunft möchte Disney noch mehr seiner eigenen Video-Streaming-Inhalte anbieten. So ist bereits eine zweite Staffel „The Mandalorian“ beauftragt, aber auch Inhalte (vor allem von Fox) werden in naher Zukunft im Angebot auftauchen. Dazu müssen allerdings noch die Lizenzverträge auslaufen (so geschehen mit den Marvel-Serien „Jessica Jones“, „Iron Fist“ und „The Punisher“, die bei Netflix liefen).

Gelungener Start des Video-on-Demand-Dienstes – mal schauen, was die Zukunft bringt

Disney+ hat zunächst einen guten Start hingelegt. Ob die Qualität auf Dauer allerdings gegeben ist, wird sich zeigen. In den USA sind bereits viele Abonnenten wieder abgesprungen, weil sie den Großteil der Inhalte bereits kannten und die neuen Filme sowie Serien nicht schnell genug nachgeliefert wurden. Mal schauen, wie sich das ganze hierzulande entwickelt.

Vorteile Nachteile
  • Sehr große Bibliothek aus dem Hause Disney
  • für Telekom-Kunden aktuell 6 Monate gratis
  • Mandalorian
  • Mandalorian
  • ach ja: Mandalorian
  • wenig Neuigkeiten, Inhalte sind größtenteils bereits bekannt

Aber auch die klassischen Fernsehsender sind auf den Geschmack gekommen und wollen ein Stück vom Video-Streaming-Kuchen abbekommen!

Joyn: Preise & Info zum Video-Streaming-Anbieter

Der Streaming Dienst Joyn ist zunächst einmal kostenlos. In der Gratis-Version können Nutzer auf die Inhalte zugreifen, die auch im linearen Fernsehen zu sehen sind. Zusätzlich wurden die Inhalte des Video-Streaming-Anbieters maxdome in die Plattform integriert, bevor dieser seinen Betrieb eingestellt hat.

Über 50 TV Sender kostenlos streamen

Da es sich um einen Zusammenschluss von mehr als 50 TV-Sendern handelt (u.a. Sat 1, Pro7 und DMAX), ist die Auswahl entsprechend groß. Spielshows, Talkshows oder Serien findet man hier entweder live zur Ausstrahlung oder in der entsprechenden Mediathek.

So wie man es kennt, wird der gestreamte Inhalt dabei in regelmäßigen Abständen durch Werbung unterbrochen. Dazu wirst Du über die App oder die Webseite mit Werbung bespielt, denn irgendwie will man das Ganze ja auch finanzieren und den einen oder anderen € verdienen.

Video-Streaming von Joyn im Vergleich

So schlägt sich der Video-Streaming-Dienst Joyn im Vergleich (Screenshot: Handyhase.de)

Neben kostenlosen Inhalten bietet JoyPLUS+ auch kostenpflichtige Inhalte

Wem das alles zu viel ist, der kann auch auf das kostenpflichtige Joyn PLUS für 6,99 € im Monat wechseln. Dafür erhältst Du zusätzlich exklusive Inhalte wie „Jerks“ und die Möglichkeit, weitere Serien wie „Grey’s Anatomy“ und (meist ältere) Filme anzuschauen. Letztere findet man in der Bibliothek.

Schaue Joyn dort, wo Du es willst

Über PC,  Smartphone oder Fire-TV-App können Nutzer unkompliziert auf die Mediathek zugreifen, um die Inhalte zu genießen. Wer einmal in den Video-Streaming-Dienst reinschnuppern möchte, kann dies gerne in der kostenlosen Version tun.

Es müssen nicht immer Filme sein, die man streamt

Bis jetzt haben wir größtenteils nur über Video-Streaming-Angebote mit Filme bzw. Serien gesprochen, lediglich Eurosport 1 + 2 sind als zusätzlicher Channel bei Amazon Prime Video zubuchbar oder als zusätzliche Option bei Sky-Ticket. Es gibt aber auch Anbieter, die sich auf Sport spezialisiert haben. Der wohl bekannteste hier ist DAZN.

DAZN: Preise & Info

DAZN setzt im Gegensatz zu den anderen Video-Streaming-Anbietern zum größten Teil auf Live-Streaming der verschiedensten Sportarten. Neben der Bundesliga und der Champions League sind dort auch die Europa League sowie weitere europäische Top-Ligen, wie La Liga, die Serie A oder Ligue 1 zu sehen

Außerdem findest Du bei DAZN die Highlights aller Spiele der Fußball-Bundesliga und 2. Bundesliga bereits 40 Minuten nach Abpfiff. Neben Fußball bietet der Video-Streaming-Dienst ein sehr vielfältiges Angebot an anderen Sportarten an.

Video-Streaming von DAZN für Sport im Vergleich

Video-Streaming von DAZN für Sport im Vergleich (Screenshot: Handyhase.de)

Wer Sport sucht, wird bei DAZN fündig

So werden dort unter anderem auch Football-, Basketball-, Baseball-, Eishockey-, Tennis- und Handballspiele gezeigt. Darts und Boxen sind ebenfalls Teil des Programms. Wie Du Dir denken kannst, hat so viel Sport auch seinen Preis – pro Monat fallen bei DAZN 11,99 € an. Kein Schnäppchen, aber das Angebot für Sportfans ist riesig.

Anschauen lassen sich die Streams der Sportveranstaltung auf fast allen Geräten. Neben Spielekonsolen, Tablets und Smartphones gibt es auch hier eine App für den Fire TV von Amazon.

Vorteile Nachteile
  • Alles was der Sportfan benötigt
  • Eine echte Alternativen zu den klassischen PayTV-Angeboten
  • Mit 11,99 € recht teuer

YouTube Premium: Preise & Info

YouTube ist die weltweit bekannteste Plattform für Videos. Der zu Google gehörende Dienst bietet seit 2018 auch eine Abo-Version namens YouTube Premium an. Zunächst wirst Du sicherlich an die fehlende Werbung und die Nutzung von YouTube Music denken, die Du mit YouTube Premium erhältst. Doch auch Eigenprodukten (sogenannte “YouTube Originals”) werden Dir mit dem Abo angeboten.

YouTube Originals auch in deutscher Sprache

Diese Originals sind meist in englischer Sprache, vereinzelt findet man allerdings auch eine deutsche Produktion wie z.B. “LeFloid vs. The World”. Doch nicht nur YouTube-Größen wie LeFloid produzieren Inhalte, sondern auch einzelne Studios steuern exklusive Inhalte bei.

Am bekanntesten sollte hier die Serie “Cobra Kai” sein, die lose auf den Film “Karate Kid” aufsetzt und die Geschichte weitererzählt. YouTube selbst gibt aktuell an, um die 100 Eigenproduktionen im Angebot zu haben.

YouTube Originals als Video-Streaming-Dienst im Vergleich

YouTube Originals als Video-Streaming-Dienst im Vergleich (Screenshot: Handyhase.de)

Mit YouTube Premium bist Du die nervige Werbung los

Für 11,99 € im Monat bekommst Du unbegrenzten und werbefreien Zugriff auf sämtliche YouTube-Videos sowie auf die weltweit verfügbaren „YouTube Originals“-Serien und weitere Filme.

YouTube Premium läuft auf allen Geräten, auf denen Du auch YouTube Videos schauen kannst, eine gesonderte App ist hierfür nicht notwendig.

Folgende Vorteile bietet YouTube Premium:

  • Keine Werbung bei der Videowiedergabe
  • Werbefreie Nutzung von YouTube Music
  • Nutzung von Google Play Musik
  • Herunterladen von Videos und Nutzung im Offline-Modus
  • Video- und Musikwiedergabe im Hintergrund, wenn eine andere App verwendet wird
  • Musikwiedergabe im Hintergrund, wenn das Display deaktiviert wird
  • Nutzung von YouTube Originals (selbst produzierte Filme/Serien von YouTube)
  • Verwendung der YouTube-Kids-App ohne Werbung
  • Verwendung der YouTube-Gaming-App ohne Werbung
Vorteile Nachteile
  • Keine Werbung vor & während der normalen YouTube Videos
  • YouTube Music inklusive
  • Wenig deutsche Inhalte

Rakuten TV: Preis & Info

Rakuten TV ist im Vergleich zu Netflix oder Amazon Prime ein relativ kleiner Streaming-Dienst. Anders als bei diesen ist jedoch keine kostenpflichtige Mitgliedschaft nötig, die Inhalte können per Direktabruf bestellt werden und entweder über die Kreditkarte oder PayPal bequem bezahlt werden.

Bei Rakuten TV kostet das Streaming zwischen 1 und 35 € – je nach gewünschtem Inhalt. Alternativ kann man sich auch für ein jederzeit kündbares monatliches „Filmtastic“-Abo für 3,99 € entscheiden. Die angebotenen Filme wechseln dabei ständig.

freenet Video: Preis & Infos

freenet Video Streaming Vergleich

Ebenfalls ein etwas kleinerer VoD-Anbieter ist der 2018 gestartete Dienst freenet Video. Neben dem normalen Film- und Serienangebot gibt es monatlich wechselnde Top-Filme (Blockbuster), die nur mit einer eigenen virtuellen Währung abrufbar sind.
Die Auswahl an Filmen und Serien soll nach eigenen Angaben bei über 1000 liegen, dazu kommen noch einmal 8000 Leih- und Kaufvideos.

freenet Video auf bis zu 5 Geräten schauen

Alle Serien und Filme stehen in HD-Qualität zur Verfügung. Nutzen lässt sich freenet Video auf bis zu fünf Geräten gleichzeitig. Das Angebot ist über Browser oder über die Apps für Smartphones und Tablets zur Verfügung. Für moderne Smart TVs von LG und Samsung sind ebenfalls Apps verfügbar.

freenet Video Streaming Anbieter im Vergleich

Das bietet Dir freenet Video beim Streaming-Genuss (Screenshot: Handyhase.de)

Movie Coins für noch mehr Unterhaltung

Freenet Video präsentiert jeden Monat eine Auswahl an Blockbustern, die mit sogenannten „Movie Coins“ abrufbar sind. Bei Freischaltung eines freenet Video Accounts werden Dir Movie Coins gutgeschrieben. Mit einem Movie Coin lässt sich dann ein beliebiger Film aus dem gesamten Angebot abrufen. Wenn sich der Vertrag im Folgemonat dann verlängert, bekommst Du wieder einen neuen Movie Coin und so weiter.

Die Video-Flatrate kostet 4,99 € im Monat und ist monatlich kündbar. Den ersten Monat gibt es für lediglich 99 Cent, danach kannst Du Dich für eine 1 / 12 oder 24-monatliche Mitgliedschaft entscheiden, für die Du dann auch eine unterschiedliche Anzahl an Coins erhältst. Schau mal in die FAQ, dort wird es ganz gut erklärt.

Jeder findet seinen Video-Streaming-Dienst, es gibt (fast) alles

Neben den bereits genannten Plattformen für Video-Streaming gibt es noch einige andere, die aber meist für eine spezielle Zielgruppe interessant sind. Hier wären vor allem folgende in Deutschland verfügbare Video-on Demand-Dienste zu erwähnen:

American Football, Wrestling oder Motorsport alles legal streamen

  • NFL Gamepass

Die Spiele der amerikanischen Football-Liga sind inzwischen auch in Deutschland beliebt. Im NFL bekommst Du alle Spiele live oder als Aufzeichnung zu sehen, inklusive des alljährlichen Super Bowls. Zusätzlich sind rund um die Uhr Spielzusammenfassungen, News oder Analysen aus der Football-Welt dabei.

Der Video-on-Demand-Dienst ist offiziell in Deutschland verfügbar, strahlt seine Inhalte jedoch lediglich in englischer Sprache aus. Der NFL GamePass ist in einem Jahresabo verfügbar und kostet aktuell 159,99 €.

  • WWE Network

Wrestling Fan? Dann bist Du hier genau richtig, denn wer alle Shows der amerikanischen Wrestling Liga WWE sehen möchte, sollte über diesen Video-Streaming-Anbieter nachdenken. Für 9,99 Dollar + Steuern monatlich (11-12 € je nach Wechselkurs) kannst Du live am Wrestling-Ring dabei sein.

Zusätzlich hast Du Zugriff auf Classic Matches, Pay Per Views wie Wrestlemania oder King of the Ring oder Interviews mit den Superstars der größten Wrestling-Liga der Welt. Die Inhalte werden lediglich in englischer Sprache angeboten.
Die zugehörige WWE Network App ist für iOS, Android, Amazon Fire TV, Konsolen und Apple TV verfügbar.

  • F1 TV

Benzin im Blut? Dann ist F1 TV genau Dein Ding. Am PC, Smart­phone oder Tablet kannst Du hier alle Live-Übertragungen der Grand-Prix-Wochen­enden, darunter neben der Formel 1 auch die Rennen der Formel 2, der Formel 3 und des Porsche Supercup, werbe­frei sehen. Abo-Kunden können direkt wählen, was sie sehen möchten, darunter auch 20 Onboard-Kameras.

Sollte einmal kein Rennen stattfinden, kann man  die Zeit mit exklu­siven Doku­mentar­filmen und mehr als 650 histo­rischen Rennen totschlagen. Das Strea­ming-Angebot kostet 7,99 € im Monat oder 64,99 € pro Jahr. Eine App ist aktuell wohl in Arbeit, ansonsten kann der Video-Stream über die zugehörige Webseite abgerufen und per Screen-Mirroring z.B. auf euren TV übertragen werden.

Videos im Einzelabruf, die Alternative zu einem Abo-Service

Neben den bereits genannten VoD-Angeboten, die auf ein Abo-Modell setzen, gibt es noch eine große Anzahl an Anbietern, bei denen Du die Videos im Direktabruf beziehen kannst. Das bedeutet,  Du kaufst oder leihst den Film direkt bei diesem Dienst. So hast Du die anfallenden Kosten unter Kontrolle und bist nicht an einen Vertrag über eine längere Laufzeit gebunden. Der Film ist dann wegen des DRM nur bei diesem Anbieter abrufbar und auch nicht jedes Gerät unterstützt den Dienst.

Einzelvideos zum Direktabruf

Wenn einmal grob über diese Anbieter geschaut wird, merkt man schnell, dass sie alle ein sehr ähnliches Angebot haben und sich nicht sehr in den Preisen unterscheiden. Lediglich gelegentliche Aktionen bringen Dir besondere Vorteile.

Hier eine kleine Auflistung verschiedener Video-Streaming-Anbieter, die Filme und Serien im Direktabruf anbieten, dies entspricht dann eher dem klassischen “Video on Demand” wie man es aus dem linearen TV kennt bzw. mit den klassischen Videotheken.

Anbieter, die ihre Inhalte per Direktabruf anbieten

  • Chili TV
  • Google Video
  • Videoload
  • Videociet
  • VideoBuster (hier könnt ihr sogar noch DVDs und Blu Rays per Post leihen)
  • Playstation Video
  • Microsoft Film und Fernsehen

Neben diesen Anbietern finden sich auch noch weitere Inhalte die “Erwachsenen-Inhalte” anbieten, aber diese musst Du Dir leider selbst ergoogeln 😉

Kostenlose Filme bei o2 und Videobuster

Ein Geheimtipp war bis vor kurzer Zeit noch der „Mehr o2„-Bereich auf der Webseite des Netzbetreibers. Hier bekamen registrierte Kunden mit einem originalen o2-Vertrag jede Woche einen gratis Gutscheincode für einen Film auf der Plattform Videobuster. Falls Du enttäuscht bist, dass Du das Angebot verpasst hast: o2 hat angekündigt, die Bonus-Sektion neu aufzulegen. Am 19.05.2020 geht es mit „o2 Priority“ weiter. Der kostenlose Film-Download soll laut Ankündigung auch weiterhin zum Programm gehören.

Streaming-Abo zur Probe? 

Das Gute an der ganzen Sache ist, dass fast jeder der hier genannten Video-Streaming-Anbieter einen Probezeitraum anbietet, in dem Du das Angebot uneingeschränkt testen kannst. So musst Du nicht die Katze im Sack kaufen.

Drei Anbieter mit kostenlosem Probeabo: Amazon Prime Video, Disney+ und Netflix lassen zunächst einmal kostenlos testen. Wenn Du diese direkt wieder kündigst, entstehen dabei keine Folgekosten. Mit dem Probe-Abo kannst Du die einzelnen Anbieter und ihre Inhalte genauer anschauen.

Gibt es auch kostenlose, legale Video-Streaming Inhalte?

Selbstverständlich: Wer legal Inhalte streamen möchte, hat viele Möglichkeiten. Neben den Mediatheken der verschiedenen Sender wie ARD, ZDF, arte usw. bietet Zattoo eine clevere Lösung, wo Du alle Inhalte mit nur einem Dienst abrufen kannst.

Zattoo – das Einhorn unter den Video Streaming Diensten

Zattoo Video Streaming Vergleich

Das Online-Portal Zattoo macht es Dir leicht, in der Fülle der Mediatheken den Inhalt zu finden, der Dir gefällt. Dazu ist der Video-Streaming-Dienst noch unabhängig vom herkömmlichen TV-Empfang. Zattoo läuft direkt im Browser sowie per App auf Samsung Smart TVs, Amazon Fire TV, Android TV, Apple TV, Chromecast und auf der Xbox One – kurz: ist fast überall erreichbar. Zattoo bietet aktuell drei Standard-Pakete an:

Mit dem Free Paket von Zattoo hast Du kostenlos Zugriff auf fast 100 TV-Sender. Neben allen öffentlich-rechtlichen Sendern (ARD, ZDF etc.) empfängst Du unter anderem: Comedy Central, Tele 5, Nick/MTV, Deluxe Music und Deutsches Musikfernsehen uvm. Allerdings gibt es im Free Paket die Inhalte lediglich in SD Qualität, nur auf einem Gerät und bei jedem Senderwechsel wird ein Werbeclip gezeigt. Ebenfalls ist es nur möglich, 30 Stunden im Monat zu streamen.

Mit dem Premium-Abo kannst Du 7 Tage lang ausgewählte Sendungen noch einmal sehen und den On-Demand-Bereich verwenden. Außerdem lässt sich auf zwei Geräten parallel fernsehen und ohne Werbung umschalten. Auch eine Nutzung im EU-Ausland ist möglich. Zudem fällt die 30-Stunden-Beschränkung weg.
Das Premium Paket kostet 9,99 € im Monat und bietet 110 TV-Sender, über 80 davon in HD-Qualität. Zusätzliche Sender sind u.a. Pro 7 HD, RTL HD, DMAX HD und Eurosport 1.

Hier erhältst Du etwas ganz Besonderes zu den bereits genannten Vorteilen aus dem Premium Paket: Einen Online-Video Rekorder, mit dem Du 100 Sendungen online aufnehmen und auf vier Geräten gleichzeitig streamen kannst.

Zattoo Plus für noch mehr Inhalte

Wem die Inhalte der normalen TV-Sender nicht ausreichen, der kann mit Zattoo Plus für 9,99 € noch 20 weitere Pay-TV Sender hinzubuchen:

  • Auto Motor und Sport TV
  • Fix und Foxi TV
  • Sportdigital Fußball
  • Pro7 FUN
  • Stingray MUSIC
  • Spiegel TV Wissen
  • TNT Serie
  • TNT Film
  • TNT Comedy
  • gute laune tv
  • Jukebox HD
  • PLANET HD
  • Sport1+ HD
  • eSports1
  • blue Hustler
  • Motorvision TV HD
  • Sat.1. emotions
  • Kabel.1 Classics
  • Wetter.com TV
  • Rock HD

Aber auch das ist noch lange nicht alles, was Zattoo im Angebot hat, wie wäre es z.B. mit fremdsprachigen TV Sendern?

Do you speak english? – Fremdsprachige Angebote mit Zattoo International

Mit Zattoo International bekommst Du Zugriff auf zahlreiche ausländische TV-Sender, darunter Sender aus der Türkei, Bosnien, Kroatien, Serbien oder Brasilien. Die Sender sind als Länder-Pakete gebündelt und kosten je nach Umfang zwischen 2,99 € und 14,99 € pro Monat. Diese Länder Pakete können unabhängig von einem Premium Abo hinzugebucht werden.

B-Movies und Trash kostenlos über Plex.tv

Einige werden sicherlich Plex kennen. Plex ist eher bekannt durch seinen gleichnamigen Mediaserver, der weit verbreitet ist. Mit dem damit verbundenen Konto kannst Du auch (werbefinanzierte) Filme kostenlos sehen (hauptsächlich in englischer Sprache). Allerdings sei gewarnt, wer Blockbuster erwartet, wird enttäuscht werden. Hauptsächlich finden sich hier ältere Filme und B-Movies, die aber trotzdem einen gewissen Unterhaltungswert bieten.

Ein paar Klassiker, die man sich aber anschauen sollte sind u.a. “Rain Man”, “Convoy”, “Thelma & Louise” oder der “Terminator” dazu vereinzelte  Musikdokumentationen zu Adele oder Katy Perry. Die Auswahl soll in Zukunft noch ausgebaut werden. Alle Filme und der zugehörige Account sind absolut kostenlos, finanziert wird das ganze durch Werbeunterbrechungen in regelmäßigen Abständen (ca. 6-10 pro Film).

Fazit zum Video-Streaming-Vergleich

Wie Du siehst, gibt es zahlreiche Anbieter, mit denen Du die Zeit totschlagen kannst. Kostenloses, legales Streaming ist problemlos möglich. Es liegt einzig und alleine an Dir, was Du ausgeben und auch dafür zahlen möchtest. Zu Beginn des Artikels haben wir ja bereits ein paar Punkte genannt, die Du beachten solltest.

Unsere Tipps auf der Suche nach dem richtigen Video-Streaming-Dienst

  • Nutzt die gratis Probeangebote, die fast jeder Streaming Anbieter hat.
  • Halte Ausschau nach Angeboten, besonders für Neukunden gibt es immer einmal wieder attraktive Angebote im Netz.
  • Nutzt die 0,99 € Angebote von Amazon Prime Video, um Blockbuster günstig zu sehen.
  • Schone Dein Datenvolumen, evtl. bietet Dein Mobilfunkanbieter einen Streaming-Pass an, sodass kein Datenvolumen für bestimmte Anbieter angerechnet wird.

Falls wir einen Dienst übersehen haben, schreibt uns eine Nachricht über Facebook oder Twitter, wir erweitern den Artikel dann gerne!

Torsten
Redaktion Torsten

Ein Ge.erd: ½ Geek, ½ Nerd // Meine Eltern gaben mir Jahr 1976 den Namen Torsten, im Netz aber als "Pixelaffe" unterwegs // Freelancer & Vater von 3 Kindern am Tag - Geek & Superheld in der Nacht // Verpeilt, aber glücklich // Ansonsten mache ich mit meiner kleinen Firma "Irgendwas mit Internet" und so steht es auch auf dem Firmenschild.