So verhinderst Du Schäden an Handy und Co.

Handy, Tablets und Computer bei Gewitter schützen

Gewitter können nicht nur für Dich, sondern auch für Deine Elektronikgeräte wie Smartphones, Tablets und Computer gefährlich sein. Wir erklären Dir, wie Du Deine wertvollen Habseligkeiten am besten schützt.
Handy und Co. vor Gewitter schützen

Handy und Co. vor Gewitter schützen

Der richtige Umgang mit dem Handy bei Gewitter

Wenn ein Blitz einschlägt, sorgt die sich entladende Elektrizität für eine Überspannung. Das bedeutet oftmals das Ende oder den Datenverlust von in Mitleidenschaft gezogenen Geräten. Befindest Du Dich bei einem Gewitter draußen, kann das Smartphone ein potenzielles Ziel sein. Meistens wird der Blitz von größeren Objekten angezogen, dennoch sollte man das Handy nur im Notfall verwenden.

Am sichersten sind Du und Dein Handy bei einem Unwetter in einem Gebäude oder einem Auto. Das Smartphone bei Gewitter aufzuladen ist keine gute Idee. Sollte die Akkuladung zuneige gehen, bietet sich eine zuvor aufgeladene Powerbank an. Besser als das Festnetztelefon ist das Mobiltelefon bei Blitz auf jeden Fall.

Ziehe deshalb den Stecker Deines Festnetztelefons und aktiviere eine Rufumleitung auf Dein Handy.

Der richtige Umgang mit allen Geräten bei Gewitter

Das Ausschalten von einzelnen Geräten oder Mehrfachsteckdosen wirkt sich nicht auf etwaige Blitzschäden aus. Deshalb müssen sämtliche Stecker gezogen werden. Zwar ist die Wahrscheinlichkeit eines Einschlags nicht besonders hoch, der Schaden kann im Ernstfall aber äußerst teuer werden.

Rund 200 Millionen € gibt es jährlich bundesweit an Versicherungsschäden durch Gewitter. Es können nicht nur einzelne Geräte, sondern die komplette Elektronikinstallation Defekte erleiden.

Ratsame Vorsichtsmaßnahmen

Blitzableiter können außen am Haus montiert werden und schützen das äußere Gebäude vor einen Einschlag. In erster Linie verhindert diese Maßnahme Brände, die Energie des Blitzes kann sich aber trotzdem über Kabel weiterverteilen. Ein Überspannungs-Ableiter lässt sich zusätzlich in den Etagenverteilern von mehrstöckigen Häusern integrieren und senkt die Überspannung.

Den besten Schutz für Deine Geräte liefern allerdings Überspannungsstecker. Es gibt einzelne und Mehrfachsteckdosen mit einer solchen Vorkehrung. Schlägt ein Blitz ein, zerstört dieser dann nur die Sicherung in der Steckdose beziehungsweise der Leiste. Ebenfalls eine sinnvolle Investition könnte ein Versicherungsschutz gegen Gewitter sein.

Wir haben auch Tipps, um das Smartphone vor dem Hitzetod zu bewahren.

Profilbild von André
Mobilgeräte aller Art sind neben der Fotografie die große Leidenschaft von André. Diese Leidenschaft verbindet er seit 2008 mit einer weiteren Passion, dem Schreiben. Angefangen bei einem US-amerikanischen Android-Blog folgten eine Festanstellung bei einem Technik-Portal und Tätigkeiten bei diversen (Online-)Redaktionen. Mittlerweile selbstständig ist der gebürtige Pfälzer bestrebt, informative und unterhaltsame Artikel aus der Welt der Mobilfunkbranche bereitzustellen.

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht