Kommt es schon 2025?!

iPhone Flip: Bringt Apple Falt-Smartphones im Klapp-Design?

Apple soll zwei Prototypen für ein iPhone mit biegsamen Display fertig haben. Was wir zum iPhone Flip wissen, erfährst Du hier.
Spekulative Design-Studie eines möglichen faltbaren iPhone Flip

So könnte ein iPhone Flip nach den Vorstellungen des 3D-Designteams Technizo Concepts aussehen. Ein Medienbericht stützt die Annahme, dass Apple das Klapp-Design wählt. (Bild: Technizo Concept)

Im Android-Lager gibt es eine bereits große Auswahl an Foldables. Nur iPhone-Fans gehen bisher leer aus. Doch Apple scheint hinter den Kulissen intensiv an einer Premiere zu arbeiten. Einem neuen Medienbericht zufolge existieren bereits zwei Prototypen in Klapp-Bauweise, sodass die Geräte dem Design entsprechend iPhone Flip heißen könnten.

Das an Führungskräfte von Technikfirmen gerichtete Online-Magazin „The Information“ berichtet hinter einer Bezahlschranke über die Fortschritte von Apples Entwürfen auf Basis von nicht genannten Insiderquellen.

iPhone Flip so dünn wie normales iPhone?

Demnach hat der Konzern sich bei den iPhones gegen die vertikale Faltbauweise entschieden, wie wie diese etwa vom Samsung Galaxy Z Fold 5 kennen. Dieses öffnet man wie ein Buch. Stattdessen arbeitet Apple wohl am so genannten Clamshell-Design, das bei Klapp-Handys früher typisch war – oder wie heute beim Samsung Galaxy Z Flip 5. Die mutmaßlichen Modelle mit dem Namen iPhone Flip würdest Du also horizontal falten.

Normalerweise tragen Falt-Smartphones vor allem im zusammengeklappten Zustand etwas dick auf. Doch das iPhone Flip könnte mit 7,8 Millimetern genauso dünn sein wie das Apple iPhone 15. Dass wir Apples Falter schon in der nächsten Modellgeneration, also als Begleiter des voraussichtlichen iPhone 16 erleben, ist aber unwahrscheinlich. Laut „The Information“ sei mit dem Start einer Massenproduktion nicht vor dem Jahr 2026 zu rechnen.

Ist Apple beim iPad Fold schneller?

Mit dem Klapp-Design könnte Apple von der Bauweise abweichen, die für ein mutmaßlich faltbares iPad gedacht ist. Auch im Bereich der Tablets plant Apple Branchengerüchten zufolge ein iPad mit biegsamem Display, also einem iPad Fold, wenn man so will. Dieses könnte schon sogar schon früher erscheinen, nämlich Ende dieses oder Anfang nächsten Jahres.

1ec4776a53b142a19c8ed9661b695cdf
Profilbild von Berti Kolbow-Lehradt
Berti ist freier Technikjournalist mit einem Her(t)z für Smartes - vom Smartphone bis zum Smart Home. Weil er dazu gerne Tipps gibt, trägt er den Beinamen "RatgeBerti" und schreibt darüber außer für die Handyhasen für viele weitere große Magazine. (Foto: Daniel Kunzfeld)

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail
optional, wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.