Samsung Galaxy Z Flip 3 Test & Daten: Neuer Horizontal-Falter im Check

Die Klapp-Smartphones von Samsung sind gut ausgestattet und extravagant. Mit dem Samsung Galaxy Z Flip 3 kommen einige Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger. So schneidet das Samsung Galaxy Z Flip 3 im ersten Test ab!

Samsung Galaxy Z Flip 3 im Test

Galaxy Z Flip 3 im ersten Kurz-Test

Da Samsung seine faltbaren Smartphones mit 5G offiziell vorgestellt und zeigt mit dem Galaxy Z Flip 3 einmal mehr, was für Smartphone-Technik in einem Gerät stecken kann. In unserem Hands-on bzw. ersten Test erhältst Du eine erste Einschätzung zum Samsung Galaxy Z Flip 3.

Samsung Galaxy Z Flip 3 und Z Fold 3 bei o2 mit Tarif bestellen

Samsung Galaxy Z Flip 3 im Test

Specs des Samsung Galaxy Z Flip 3 – Technische Daten im Überblick

Im Inneren hat sich beim Galaxy Z Flip 3 einiges geändert, dabei hat Samsung diesmal den Preis im Fokus. Egal ob Prozessor, Kamera oder auch zum Display. Im Folgenden gehen wir stichpunktartig durch die Highlights der technischen Daten des Galaxy Z Flip 3:

  • Faltbares AMOLED-Display mit 6,7 Zoll und 120 Hertz
  • Snapdragon 870 mit 8 GB RAM
  • 128 GB/256 GB interne Speicherkapazität
  • Dual-Kamera mit 12 Megapixel Hauptsensor und 12 MP Ultraweitwinkel
  • Schnelles Aufladen mit bis zu 25 Watt.
  • Schutzklasse IPX8: Wasserfest
  • Aluminium-Gehäuse
  • Größere Farbauswahl als bisher
  • 5G-Unterstützung

Der im 5-nm-Verfahren gefertigte Octa-Core-Prozessor taktet mit bis zu 2,84 GHz. Das bietet genügend Leistung und ausreichend Power. Zudem wurde die Farbpalette des Galaxy Z Flip 3 im Vergleich zum Galaxy Z Flip deutlich erweitert. So stehen nun sieben Farbvarianten zur Auswahl. Davon sind Grau, Weiß und Pink allerdings nur über den Samsung-Shop erhältlich. Schwarz, Lavendel, Grün und Creme gibt es überall.

Samsung Galaxy Z Flip 3 im Test

Design: Clamshell-Look findet immer mehr Fans

Am Design hat sich etwas geändert, wenn auch dezent. So ist ein schickes Zusammenspiel von matter und glänzender Oberfläche Samsung sehr gut gelungen. Im ersten Test haben wir auch nichts an der Verarbeitung, den Tasten oder Anschlüssen auszusetzen. Alles sitzt fest im Gehäuse.

Samsung Galaxy Z Flip 3 im Test

Der Klappmechanismus ist noch besser und geht einfacher von der Hand. Zudem liegt das Galaxy Z Flip 3 gut in dieser und lässt sich im ausgeklappten Zustand sogar einhändig bedienen.

Uns gefällt auch das Gehäuse aus Aluminium, was dadurch sehr hochwertig wirkt. Zudem ist das Smartphone dank IPX8 gegen Wasser geschützt. Einem Telefonat im Regen sollte demnach nichts im Wege stehen.

Display: Cover-Screen größer

Die horizontale Falten des gefühlt ellenlangen Displays war Anfangs durchaus etwas kurios, doch mittlerweile scheint Samsung einen Nerv getroffen zu haben. Wir haben hier einen Bildschirm mit einer Diagonale von 6,7 Zoll und dieses Mal auch mit 120 Hertz im aufgeklappten Zustand.

Einer der großen Vorteile dieser Bauweise ist das kompakte Zusammenklappen der Flip-Modelle, die zwar recht „dick“ bleiben, aber fast schon quadratisch zusammengelegt werden, um so einiges an Platz zu sparen. Darüber hinaus sind auch Verbesserungen am Scharnier zu finden.

Samsung Galaxy Z Flip 3 im Test

Ist das Galaxy Z Flip 3 zusammengeklappt, zeigt sich das nun der etwas größere Cover Screen mit 1,9 Zoll und einer Auflösung von 260 mal 512 Pixel. Dadurch lassen sich Nachrichten, die Zeit- und Datums-Angaben sowie die Uhr noch besser ablesen. Zum Vergleich: Vorher war der Cover Screen beim Galaxy Z Flip mit 1,1 Zoll doch ziemlich klein.

Beide Bildschirme lassen sich auch von der Seite gut ablesen. Weitere Details zum Display erfährst Du dann im ausführlichen Test des Galaxy Z Flip 3. Der Cover-Screen lässt sich problemlos bedienen und hat neue Features. Du kannst hier bereits Deine E-Mails anklicken und lesen oder durch Wischfunktionen nach links, rechts, oben und unten bestimmte Funktionen auslösen. Das Design des Hintergrunds lässt sich in den Einstellungen ändern.

Dual-Kamera mit neuen Sensoren aus den Top-Modellen

Bei der Dual-Kamera kommen zwei 12-MP-Sensoren zum Einsatz, die wir schon aus dem Galaxy S21 kennen. Die Kombination besteht aus einem Hauptsensor gepaart mit einer Ultraweitwinkel-Linse. Dass die Bilder richtig gut sind und Spitzenergebnisse liefern können, kannst Du auch in unserem Test zum Galaxy S21 nachlesen.

Ansonsten ist noch eine Selfie-Kamera integriert die Fotos mit einer Auflösung von bis zu 10 Megapixel schießt.

Samsung Galaxy Z Flip 3 im Test

Prozessor und Leistung: Alles besser?

Das erste Galaxy Z Flip kam mit einem High-End-Prozessor um die Ecke. Beim Galaxy Z Flip 3 führt Samsung die Tradition fort. So werkelt ein Qualcomm Snapdragon 888 (Octa-Core-Prozessor) im Inneren, der im 5-nm-Verfahren hergestellt wurde. Dabei haben die Kerne eine Taktung von bis zu 2,84 Ghz. (1x 2.84 GHz + 3x 2.42 GHz + 4x 1.80 GHz). Eine flüssige Bedienung und flotte Spielabläufe stehen damit nichts im Wege.

Samsung Galaxy Z Flip 3 im Test

Unterstützt wird der Prozessor von 8 GB Arbeitsspeicher. Die interne Speicherkapazität fällt je nach Ausführung mit 128 GB oder 256 GB aus. Außerdem ist ein Akku mit einer Kapazität von 3300 mAh dabei und der neue Mobilfunk-Standard 5G wird ebenso unterstützt.

Mit Andoid 11 läuft die aktuelle mobile Betriebssystemversion auf dem Samsung Galaxy Z Flip 3.

Samsung Galaxy Z Flip 3 im Test

Action auf dem Galaxy Z Flip 3

Unsere Kollegen von Nerdsheaven haben das neue Samsung Galaxy Z Flip 3 5G bereits vor ihre Kamera zerren können. Wenn Du sehen willst, wie sich das Gerät zusammenklappt, dann bist Du an dieser Stelle genaur richitg.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit und erste Einschätzung zum Samsung Galaxy Z Flip 3

Das erste Galaxy Z Flip ist in der Oberklasse angesiedelt. Das neue Galaxy Z Flip 3 lässt sich ebenso in diese Kategorie einordnen, sowohl vom Preis her als auch von der Ausstattung. Ein starker Prozessor, eine gute Kamera und ein helles Display im ausgeklappten Zustand runden das Wunder für die Hosentasche ab. Neu ist, dass es zwei Ausführungen mit unterschiedlicher interner Speicherkapazität gibt. Dadurch lässt sich etwas der Preis drücken und macht die faltbare Technik salonfähiger. Das AMOLED-Display mit 120 Hertz und hoher Auflösung kann den Premium-Anspruch beibehalten.

Samsung Galaxy Z Flip 3 im Test

Wir sind schon auf den ausführlichen Test des Galaxy Z Flip 3 gespannt. Oft zeigen sich erst hier die waren Stärken und Schwächen im Alltag.

Ist das Samsung Galaxy Z Flip 3 auf dem Markt, zeigen wir Dir, wo Du das Modell derzeit am günstigsten erhältst!

Galaxy Z Flip 3 mit Vertrag

Profilbild von Marleen
Die Technik- und Mobilfunk-Expertin Marleen ist bereits seit 2009 kein unbeschriebenes Blatt mehr in der Branche. Nach dem Studium der Information- und Medientechnik absolvierte sie ein Volontariat bei einem großen Telekommunikationsmagazin und verblieb dort auch 9 Jahre. Bereits dort hatte sie ersten Kontakt mit Schnäppchen. Seit November 2017 ist Marleen als Chefredakteurin bei Handyhase.de tätig.
Beteiligte Autoren: Marcel

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht