MegaSim Erfahrungen & Bewertungen 2021 – so seriös ist der Händler

Im Netz gibt es unzählige Anbieter für günstige Mobilfunkverträge mit und ohne Smartphone. Eine noch recht junge Marke ist MegaSim. Wir sammeln für Dich hier Erfahrungen und Bewertungen zu MegaSim.
MegaSim Erfahrungen

Bild: Free-Photos | Pixabay, MegaSim Logo, Bearbeitung durch Handyhase.de

Bevor Du einen Vertrag abschließt, solltest Du Dich vergewissern, dass der Händler auch zuverlässig ist. Mit unserer Übersicht klären wir auf, ob der noch relativ unbekannte Anbieter MegaSim seriös ist und die Schnäppchen halten, was sie versprechen.

MegaSim: Erfahrungen und Bewertungen im Überblick

Bei MegaSim findest Du SIM-only-Angebote in verschiedenen Optionen mit Datenvolumen für Normal- oder Vielsurfer. Anders als bei ähnlichen Online-Händlern gibt es hier keine Handys mit Vertrag. Doch bekommt man auch das, was man bestellt? Folgt man dem Impressum, wird man zu freenet (früher mobilcom-debitel) weitergeleitet, einem der ältesten und bekanntesten Mobilfunkanbieter in Deutschland. Grundsätzlich ist also zu sagen, dass man es bei MegaSim mit einem renommierten und seriösen Unternehmen zu tun hat.

Aus "mobilcom-debitel" wurde "freenet"

Der Anbieter mobilcom-debitel wurde in "freenet" umbenannt. Alle Verträge und Tarife bleiben jedoch bestehen.

Da es sich um einen sehr jungen Anbieter handelt, gibt es nur wenige Nutzerbewertungen zu MegaSim im Netz. Weder bei Trustpilot noch bei Trusted Shops finden sich Berichte. Dafür haben sowohl Check24 als auch Verivox einige Kundenerfahrungen gesammelt. Positiv fallen hier die schnelle Bestellabwicklung und gute Beratung auf, allerdings gibt es mehrere Nutzer, die sich über nicht gebuchte, aber abgerechnete Zusatzoptionen sowie eine schwere Erreichbarkeit der Hotline beschweren. Auch ein schlechter Empfang wird hin und wieder moniert. MegaSim arbeitet im o2-Netz. So sehen die Bewertungen aktuell aus (Stand: 10.08.2021):

Portal Bewertung
Check 24 3,3 von 5 Sternen
Verivox 3 von 5 Sternen

Bei Nutzererfahrungen im Netz sollte man natürlich beachten, dass es sich hierbei um Einzelerfahrungen handelt. Während Probleme oft schnell in die Tasten gehauen werden, halten sich Nutzer zurück, wenn alles funktioniert, wie es sollte. In unseren Kommentaren  unten kannst Du uns mitteilen, wie Deine bisherigen Erfahrungen mit MegaSim waren. Lief alles gut? Bist Du mit Deinen gebuchten Leistungen zufrieden? Du kannst uns auch eine E-Mail schreiben, wenn Du ein Anliegen zu MegaSim hast.

MegaSim: Test und Überblick aktueller Angebote

Wir prüfen täglich die neuen Deals auf dem Handy-Markt und haben natürlich auch die MegaSim-Angebote unter die Lupe genommen. Aktuell findest Du hier drei Allnet-Flats mit Datenvolumen von 4 GB, 6 GB und 9 GB. Das Datenvolumen wurde erst kürzlich für alle Tarife um 1 GB aufgestockt, ohne den Preis anzuheben. Alle Informationen zu den MegaSim-Deals sowie ausführliche Rechnungen zu den monatlichen Kosten findest Du in unserem Blog:

Erfahrungen der Handyhase-Redaktion: Was empfehlen die Experten?

Durch unsere Arbeit haben wir jahrelange Erfahrung mit den verschiedensten Mobilfunkanbietern. Bislang sind uns keine negativen Erlebnisse zu MegaSim aufgefallen oder von euch berichtet worden. Falls es doch Probleme oder Unklarheiten gibt, kontaktiere uns. Wir stehen mit den Anbietern regelmäßig im Austausch und können gegebenenfalls zur Problemlösung verhelfen.

Kontakt zum MegaSim-Kundenservice

Natürlich kannst Du auch selbst den MegaSim-Kundenservice kontaktieren. Einen eigenen Kontaktbereich gibt es jedoch nicht, so dass Du auf die Optionen bei freenet zurückgreifen solltest.

Wann liefert MegaSim?

Geliefert wird per DHL. Nach der Bestellung und Legitimierung wird Deine SIM-Karte verschickt und sollte innerhalb von 3 bis 4 Werktagen im Briefkasten liegen.

Wie hoch sind die Versandkosten?

Bei SIM-only-Angeboten fallen keine Versandkosten an.

Welche Zahlungsmethoden gibt es?

Die Tarife werden wie üblich per Lastschrift abgerechnet.

Kommentare (14)

Ralle 06.12.2022, 20:46

Moin, mein Fazit zu dem Black Friday Week Angebot durch Mega Sim i.v.b.m. Freenet ist sehr gut! Gekauft habe ich mir jenes Angebot nur wegen dem unlimitieren Datenzugang für eine 20er. Mir reichen auh die 10m/Bits völlig aus und kann bei gemeinsamen Ausflügen mit meiner Ehegattin per Thetering teilen. Es funzt alles so wie beworben und bestellt. meiner Ehegattin kam diese BlackFridey/Week Angebot als zu günstig vor. Sie hatte bedenken. Dazu muss ich sagen meine Ehegattin ist bei einem größeren Insolvenzverwalter angestellt. Als Betriebswirtin pürft sie z.b. Kontoauszüge und Verträge von Schuldnern. Sie sieht u.a auch was so manche Handytarife kosten! Worauf ich hinaus will, sie konnte es nicht glauben, was Mega Sim/Freenet anbot. Da muss ein Haken sein, hat sie gesagt! Meine Antwort war:" Es gibt eine monatliche Kündigungsfrist und das ich nicht denke, dass Herr Dieter Bohlen sein Gesicht für schmuh herfeben würde." Lachend stand heute meine Ehegattin im Flur, als ich nach Hause gekommen bin und überreichte mir einen Brief von Freenet. Es war die erste Rechnung von Freenet. Wie? Habe ich auch gesagt, weil es eine Rechnung über 39,99 € war. Moment mal, da stimmt doch etwas nicht! Es klärte sich per Hotline auf. Rabatte sind nur Online in dem Kundenkontozugang für den Kunden zu sehen. Aaahhhhhh. Die Callcenteragentin sagte auch, dass auf der schriflichen Rechnung auch nicht Kosten für die Simkartenfreischaltung stehen. Stimmt, die Simkartenfreischaltung ist gar nicht aufgeführt, weil diese bei den Black Friday/Week komplett kostenlos war. Offensichtlich hat Freenet ihre Verwaltung komplett digitalisiert. Nur Online kann man die richtige Rechnung sehen. Ich hätte es nicht gedacht, dass in Papierform eine Rechnung kommt, allerdings habe ich das Kundenkonto noch nicht eingerichtet. Es sind tatsächlich nur 19,99 € abgebucht worden. Der Knaller ist, per SMS hat die Callcenteragentin von selbst mir für die nächste Rechnung einen automatischen Rabatt generiert. Es ist ganz offensichtlich, bei Freenet läuft alles digital. O-Ton zum Ende des Gesprächs:"Ich sende Ihnen gleich eine SMS zu und auf den Link können Sie clicken, dann haben sie im nächsten Monat einmalig einen zusätzlichen Beratungsrabatt von 5 €. auf ihrer Endrechnung." Stimmt, der einmal gegeben Beratungsrabatt ist für die nächste Rechnung ebenfalls aktiviert. Bedeutet, im Januar 23 zahle ich für den Free unlimited Smart 14,99 und ab Februar 23. Beschweren oder beklagen kann ich mich wirklich nicht. Viele Grüße Ralle

    Profilbild von Daniel Molenda

    Daniel Molenda 06.12.2022, 21:17

    Chapeau! Auf den Tarif noch Sonder-Rabatt – das ist echt ein Schnäppchen 🙂

      Ralle 07.12.2022, 16:34

      Moin, gewundert habe ich mich auch, als meine Ehegattin mir gestern den Brief von Freenet zeigte. In dem Gespräch mit der Callcenteragention war klar, dass es per Brief nur eine Rechnung gibt und dort Rabatte nicht aufgeführt sind. Die richtige Rechnung, incl Rabatte, ist nur Online einsehbar. Negatives kann ich wirklich nicht sagen, weil ich das bekommen habe was ich bestellt habe. Den gesterigen Brief hätte sich Freenet auch sparen können. Als Kunde ist man natürlich erstmal verwirrt, wenn der Rechnungsbetrag nicht stimmt. Ich denke nicht, dass ich die Hotline anrufen muss. Der abgeschlossene Black Week Vertrag läuft unbegrenzt weiter, mit der Möglichkeit per Monatsfrist zu kündigen. Selbriges steht im Übrigen auch Freenet zu! Vor gefühlten dreißig Jahren hatte ich mal einen Aktiv Mobil 300 Vertrag bei der Telekom. Vielleicht erinnert sich noch jemand an solche Telekom Verträge? Da war Festnetzt und Handy mit 99 Mark pauschal p.a. abgeschlossen und die Gesprächsminuten per Handy zur damaligen Zeit lächerlich gering. Zu dieser Zeit war ich bei der Bw. Es war günstiger mit dem handy zu telefonieren, als in einer Telefonzelle. Ein paar Jahre später hat die Telekom alle Aktiv Mobil Verträge gekündigt. Ohne Witz, 300 Mark at die Telekom zusätzlich angeboten. Klar, natürlich könnte Freenet ebenfalls mit Monatsfrist den Vertrag kündigen. Im Grunde ist der Markt gesättigt. Man erkennt es schon an den Kündigungsfristen. Gerade potentielle Prepaidnutzer/innen wollen sich nicht langfristig binden. Durch solche Angebote holt man sie von Discounter-Prepaid-Karten weg. Auf Zweijahresverträge hätte ich keine Lust für ein Telefonvertrag. Die ständige Wechselei ist nicht so mein Ding, wenn nach zwei Jahren die Preise ohne Rabatt ansteigen. Üblichwerweise dann noch ein Jahr Kündigigungsfrist. Eines ist klar, viel verdienen wird Freenet nicht bei den Black Week Deals, aber Umsatz wurde generiert. Leisten könnten wir uns auch sicherlich teurere Telekom Verträge. Wir kaufen uns die Smartphones getrennt vom Vertrag, weil es günstiger ist. Interessant war an dem Black Friday/Week Deal von Mega Sim, dass es für kleines Geld bei einem langjährigen Anbieter unbegegenzt LTE Zugang gibt. Die Gesprächsminuten von Aldi-Talk habe ich nicht einmal im Ansatz verbraucht! Günstig und gut war es ebenfalls, wenn man sich mit 3 GB Datenverbrauch einschränken kann. Es ist natürlich etwas völlig anderes, wenn man nicht mehr auf das Datenvolumen achten muss. Der Vertrag ist auch genial! Es ist auf einer Seite enthalten, was Freenet bereit stellt. Es deutet alles auf Mitnahmeeffekte für den Umsatz hin. Etwas wird sicherlich in der Buchhaltung, GuV Posten, auch auf der Gewinnseite hängen bleiben, aber viel kann es bei diesen Black Deals nicht sein. Jedenfalls klappt auch dort der Kundendienst und ich war erstaunt, dass es bezüglich der Rechnungspost für die Januarrechnung einen 5 € Rabatt gab. Im Online-Kundenkonto sehe ich die Aktivierung! So schlecht ist der vetrag nicht, wenn man mit 10m/Bits auskommt und unlimitiert per Smartphone Zugang zum WWW haben möchte. Meine Ehegattin kann per Thetering bei Auflügen mitsurfen. vertragöich ist es nicht ausgeschlossen worden! Ich hatte mal einen reinen O2 Vertrag. Da war Thetering ausgeschlossen. Viele Grüße Ralle

Makro 14.11.2022, 12:37

Danke für die Warnung ! klingt verdächtig nach WinSIM wo ich wegen oben beschriebener Zustände weg will!!!

    Profilbild von Philipp

    Philipp 14.11.2022, 14:51

    Hi Makro,

    WinSIM und Megasim haben nichts mit einander zu tun. WinSIM kommt von Drillisch und Megasim von freenet.

    Viele Grüße
    Philipp / Handyhase.de

Uwe 15.10.2022, 19:46

Hast du gekündigt! Hat das geklappt!

Thomas 29.09.2022, 13:56

Die Tarife sind zu schön um wahr zu sein. Nach Online-Abschluss folgt der Horror:

1) Bei MegaSim stimmt nur das Marketing.
2) Die Prozesse mit Freenet funktionieren null. Die Servicemitarbeiter von Freenet kennen Produkt und Marke nicht, fühlen sich nicht zuständig oder behaupten sogar MegaSim würde zu Drillisch gehören.
3) Die SIM-Karte, welche man nach einer Woche erhält, funktioniert nicht. Im Freenet-Kundenservice kommt man auf normalem Wege gar nicht durch, weil es dafür Ruf- oder Kundennummer braucht.
4) Die von Freenet zugeteilte Rufnummer, wird im Freenet-Service jedoch nicht erkannt und man fliegt dadurch sofort aus der Hotline. Eine Kundennummer erhält man erst gar nicht.
5) Registrierung per Freenet App funktioniert nicht. Support hier somit auch nicht erhältlich.
6) Kontakte über Chat führen nicht weiter. Hier erhält man nur sinnfreie Standardantworten.

Zur Krönung darf man sich in der Hotline überall das Gelaber von Bohlen anhören. Ich hoffe, ich konnte den ein oder anderen hiermit vor einer Fehlentscheidung bewahren.

    Norman 24.11.2022, 12:29

    Danke👍🏼 mit hat dein Text die Entscheidung abgenommen…
    40GB für 14.90€ reizen ja schon aber bei den Vorraussetzungen, nein Danke.

      Ralle 06.12.2022, 19:57

      Hallo Norman, ganz so schlimm ist es nicht! Vielleicht hatte Thomas etwas Unglück und ist an einen/e weniger guten Callcenteragent/in geraten? Weiter unten schreibe ich gleich über meine Erfahung und auch den Grund weshalb ich dort eben angerufen habe! Viele Grüße

    Ralle 04.12.2022, 00:02

    Über einen Zeitungsartikel bin ich auf die Mega Sim Angebote "Black Week" aufmerksam geworden und habe mich im www informiert. Schon seit etlichen Jahren habe ich bzw wir, meine Ehegattin und ich, einen 8 € Prepaidtarif von Aldi Talk. Grundsätzlich war bzw ist es gut. Die dortigen 3 GB reichen für den Alltag aus. Ist man aber im Urlaub, dann sind jeweils 3 GB schnell verbraucht, wenn man nicht das Hotel-WLan nutzen möchte. Stichwäre die AGB`s der "öffentlichen Wlanzugänge". In manchen Hotels würde man stillschweigend der AGB`s zustimmen und Hotelangestellte könnten nachsehen, u.a auch in E-Mails! Kaum jemand liest die auf den Zimmern befindlichen AGB`s durch. Ebenso bei den "öffentlichen WLanzugängen". Die meisten clicken doch nur an die AGB`s gelesen zu haben. Ich weiß es nicht mehr so genau, wann es war, aber unser alter lokaler Internetprovider Unitymedia wurde wurde von Vodafone übernommen. Deren Altkunden haben sind wie die ehemaligen Unitymedia Kunden von Vodafon informiert worden, dass sie Unitymedia übernommen haben. Exmaligen Unitymediakunden wurde eine Sonderkündigung eingeräumt, aber das war noch nicht alles Fant transparent war es, aber es gab auch im WWW Diskussionen! Vodafone Altkunden, die nur dort einen DSL Vertrag hatten gingen leer aus! Vodafone Altkunden die mindestens ein Mobilfunktarifvertrag hatten bekamen, ich meine es waren 100 GB Datenvolumen, Nutzzeit für ein Jahr, geschenkt. Die ehemaligen Unitymediakunden haben einen mobilen Hotspot geschenkt bekommen, mit ebenfalls Datenverbrauchszeit 1 Jahr. Es wurde auch in dem Schreiben erwähnt, das diese Geschenke kein Vertrag ist, der gekündigt werden muss. Es stimmte dann auch! Den mobilen Hostpot durfte man auch behallten. Gelackmeiert waren nur Kunden die Kunden mit reinem Vodafon DSL vertrag, aber wie will man bei einem üblichen DSL Vertrag Datenvolumen verschenken? Ich meine aber, dass dieser Personenkreis Angebote über Tarifwechsel bekommen haben. Es stand alles so in dem damaligen Schreiben. Nicht wenige Altkunden, die nur DSL über Vodafone bezogen, wollten auch einen mobilen Hotspot mit den 100 GB. Ein paar Monate später waren wir, meine Ehegattin und ich, im Kurzurlaub in Binz auf Rügen. da haben wir das Geschänk vopn Vodafone genutzt! Ansehnliche 50m/bits am Stand. Das kleine Dingen hat einendeutlich höhere Datenrate gehabt, als Testweise das Hotel Wlan *schmunzel* Seitdem haben wir immer wieder mal danach Ausschau gehalten, ob es einen günstigen und bestenfalls Prepaid Datennutzung gibt? Die haben mir aber nicht sonderlich gefallen. Meine Ehefattin kam kürzlich mit einem Angebot an, welches total günstig sein soll. Satte 18 € pro GB, welches nachgebucht werden könnte. Klar, sie hat das Angebot gefunden, aber nicht in die hinterlegten Verträge des Anbieters geschaut. Aus Zeitgründen sollte ich es tun und dies habe ich gemacht. Nun rede ich auch mit meiner Ehefrau und habe ich lachend erzählt wie teuer jener Anbieter ist. 1 GB satte 18 €. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Kürzlich habe ich jenen oben schon erwähnten Zeitungsartikel gelesen. Mega Sim sagte mir absolut nichts. Dann habe ich im I-Net nachgeforscht und nebenbei zu dem Angebot die Vertragsdetails überprüft. Da war schon klar, dass Mega Sim ein Vermittler in einer Konzernstruktur ist. Deshalb hat es mich auch nicht überrascht, als nach Onlinevertragsabschluss, alles über Freenet lief. Hab mich für den Free unlimited Smart Tarif entschieden. Weshalb? So möchte ich nicht im Urlaub auf Datenverbräuche achten. Die 20 € fand ich auch für 10/mbits unbegrenzte Datennutzung absolut okay! Auch die monatliche Kündungsfrist finde ich sehr fair. Bereitstellungskosten sind bei dem "Black Week Angebot" tatsächlich nicht angefallen. Gelegentlich machen wir auch Ausflüge. U.a heute in Köln. was macht man dortaktuell? Über den Weihnachtsmarkt gehen, futtern unf trinken sowie Fotos und Videos aus Spaß für Freunde/innen anfertigen. Die sind gleich versendet worden. Auf Datenverbrauch brauche ich zumindest in deutschland nicht mehr achten. Jetzt kommt der einzige Kritikpunkt! Nach dem Vertrag ist EU-Roming auf 40 GB Datenverbrauch beschränkt. Ich wage mal zu bezweifeln, dass dies mit dem EU Recht übereinstimmt? Nach meinem Wissen ist es schon lange von der EU regelmentiert worden, das EUweit für Urlauber/innen in einem EU Land dieselben Vertragsbedinungen gelten, wie im heimischen EU-Land abgeschlossen wurden. Möglicherweise gibt es eine EU-Richtline das z.b bei 40 GB im EU Ausland gedrosselt werden kann? Es wäre möglich, weil die Netzentgelte deutlich höher wären. Aber 40 GB im EU-Auland ist bei dem Angebot auch eine Hausnummer, die sich sehen lassen kann. Vorallem bei dem Angebotspreis. Meine Ehegattin möchte ihre Aldi-Talk Prepaid Karte behalten. Diese ist auch nicht schlecht! was habe ich heute beim Ausflug gemacht? Thetering auf meinem Smartphone aktiviert. Die Bandbreite 10m/bits reicht für uns beide locker aus. Persönlich bin sehr zufrieden mit dem Angebot der "Black Week" von Mega Sim und Freenet! Dauern wird es noch bis auf 5G passende Angebote existieren. Diese Geschindigkeit brauchen wir, zumindest aktuell, nicht. Für uns war es ein passendes Angebot und wie ich finde sehr preiswert! Während der Autofahrt habe seit der Sim Kartenzustellung über der App TunelnRadio z.b. 80s80sRadio oder Radio Bollerwagen laufen. Der Datenverbrauch kann mir nun egal sein. Funzt bestens, selbst wenn man mal einen längeren Autobahntunnel durchfährt! Keine Aussetzer und beste Qualität. Nebenbei hat meine Ehegattin noch via Thetering gesurft und dies ebenfalls in sehr guter Qualität. Viele Grüße Ralle

      Profilbild von Daniel Molenda

      Daniel Molenda 04.12.2022, 10:50

      Hallo Ralle, vielen Dank für Deinen ausführlichen Erfahrungsbericht! Zu Deiner Frage nach der Begrenzung des Datenvolumens im EU-Roaming: Ja, das ist innerhalb gewisser Regeln tatsächlich zulässig. Mehr zu dieser "Fair Use Policy" der EU-Verordnung findest Du hier: https://www.handyhase.de/magazin/fair-use-policy/
      Deiner Frau und Dir wünschen wir eine schöne Adventszeit und unbekümmertes Surfen 🙂

        Ralle 04.12.2022, 15:37

        Hallo Daniel,
        einen schönen zweiten Advent wünschen wir dir.
        Vielen Dank für den Link!
        Gedacht habe ich es mir schon, dass es im EU Ausland irgendwelche Regularien gibt.
        In den über Mega Sim abgeschlossenen Freenetvertrag stand in den Vertragsdetails ,schon vorher einsehbar, dass 40 GB im EU Ausland an Datenverkehr incl sind.
        Mir war somit bekannt, dass es eine Datenverbrauchsbeschränkung im EU Ausland gibt.
        Ich habe jetzt nicht bei O2 nachgesehen, aber der O2 Free unlimited Smart Vertrag kostet 40 € und wird im EU Ausland nach dem Link bei guten 26 GB gedrosselt.
        Würde ich mal sagen, dass dieser "Black Week Angebot" von MegaSim hatte deutlich bessere Konditionen! Denn dort gibt es, für den Black Week 40 GB Datenverbrauch im EU Ausland.
        Ganz klar, früher bin ich auch mit drei GB ausgekommen, aber man musste sich selbst einschränken oder AGB`s von den Hotels für den Internetzugang akzeptieren.
        Die meisten Urlaube verbringen wir per se außerhalb der EU.
        Kurzurlaube machen wir durchaus innerhalb der EU.
        Die 40 GB sollten dafür locker reichen.
        Bis 5 G sich durchgesetzt hat, wird es noch lange Zeit dauern.
        Wir haben das bekommen, was ich bestellt habe.
        Teilen kann ich die Brandbeite ebenfalls, weil Thetering nicht vertraglich ausgeschlossen ist.
        Die 10m/Bits sind völlig okay für zwei erwachsene Personen!
        Bei dem Preis und den Vertragskonditionen kann man sich wirklich nicht beschweren!

        Viele Grüße Ralle

    Ben 10.12.2022, 22:28

    Moin habe das gleiche Problem wie aktiviert man die simkarte?

      Ralle 29.12.2022, 13:57

      Hallo Ben, Sim Karte einlegen und dann trifft sofort eine SMS von Freenet ein. Wer dann auf den Freenetlink klickt, der hat sofort die Servereinstellungen automatisch übernommen. Einfacher ging es wirklich nicht! Fazit nach fast einem Monat des Black Friday/Week Deal, bin sehr zufrieden! Unterwegs, manchmal gehe ich mit meine Ehegattin auch aus *schmunzel*, surft sie über Tethering mit. Bezüglich Rechnungen habe ich weiter oben etwas geschrieben. Ich muss auch nicht alles verstehen? Hab mich selbst gewundert, weshlab auf der schriftlichen Rechnung keine Rabatte aufgeführt werden. Online kann man aber die richtige Rechnung sehen. Passt, hab nur 19,99 € bezahlt. Für den nächsten Monat habe ich sogar noch einen 5 € Rabatt bekommen! Weil ich wegen der schriftlichen Rechnung den Kundendienst angerufen habe. Total lustig, die Kundenbetreuerin hat mir am Telefon gesagt, dass nur das Online hinterlegte die richtige Rechnung sei! Finde ich zwar auch etwas merkwürdig, aber egal, wenn es funzt! Das tut es! Sie hat am Ende einen einmaligen 5 € Zusatzrabatt angeboten. Im nächsten Monat zahle ich 14,99 € und das kann ich im Kundenkonto sehen! Es ist schon verbucht! Weil alles automatisch abläuft funzt es auch!

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht