mobilcom-debitel Erfahrungen & Bewertungen 2021 – so seriös ist der Händler

Bist Du auf der Suche nach einem günstigen Handyvertrag, laufen Dir früher oder später Angebote von mobilcom-debitel über den Weg. Hier gibt es Tarife in den Netzen von Telekom, Vodafone und o2 meist günstiger als direkt bei den Netzbetreibern. Gibt es da einen Haken? Wie sind die Erfahrungen mit mobilcom-debitel?
Frau mit Handy in der Hand, mobilcom-debitel Erfahrungen und Bewertungen

Bild: Free-Photos via Pixabay

mobilcom-debitel ist Teil der freenet-Gruppe, zu der unter anderem auch Gravis, Vitrado und Klarmobil gehören. Das Unternehmen selbst ist seit 1991 im Mobilfunkmarkt unterwegs und gehört zu den renommierten Providern in Deutschland. Allgemein lässt sich sagen, dass Du beruhigt einen Handyvertrag bei mobilcom-debitel abschließen kannst.

mobilcom-debitel: Erfahrungen und Bewertungen im Überblick

Im Netz finden sich verschiedene Portale, bei denen Nutzer ihre Erfahrungen mit diversen Online-Anbietern teilen, so auch mit mobilcom-debitel. Hier zeigt sich ebenfalls ein positives Gesamtbild des Unternehmens. Wie bei allen Shops gibt es zwar auch den einen oder anderen unzufriedenen Bericht, allerdings ist die Mehrheit der abgegebenen Stimmen zufrieden. Zudem zeigt sich, dass Nutzer im Netz tendenziell eher schlechte Erfahrungen mitteilen, während positive Erlebnisse schweigend hingenommen werden. So sieht das Stimmungsbild zu den mobilcom-debitel-Meinungen aus:

Portal Bewertung
Check 24 3,5 von 5 Sternen
Trusted Shops 4,54 von 5 Sternen
Trustpilot 3,9 von 5 Sternen
idealo 2,5 von 5 Sternen

Positiv hervorgehoben werden vor allem der freundliche und schnelle Service sowie der unkomplizierte Vertragsabschluss, während auf der negativen Seite vermehrt schlechte Einzelerfahrungen stecken. Bei den Bewertung solltest Du im Hinterkopf behalten, dass auch renommierte Unternehmen wie Amazon oder Telekom hier mit einer schlechten Durchschnittsbewertung versehen sind.

mobilcom-debitel: Test und Überblick aktueller Angebote

mobilcom-debitel vertreibt Handyverträge mit und ohne Smartphone sowohl über die eigene Webseite als auch über Partner-Shops, allen voran MediaMarkt und Saturn. Wir nehmen die aktuellen Deals regelmäßig unter die Lupe und zeigen Dir, wie viel Du tatsächlich sparen kannst. Mit unserem Bewertungs- und Vergleichssystem helfen wir Dir dabei, das günstigste Angebot zu finden. Aktuelle Deals von mobilcom-debitel im Schnäppchen-Check:

Erfahrungen der Handyhase-Redaktion: Was empfehlen die Experten?

Durch unsere Arbeit sind wir täglich mit allen großen Anbietern im Kontakt. Dabei wollen wir Dir keine Verträge mit Kostenfallen unterjubeln, sondern sind stets darauf bedacht, Dir ein gutes Vertragserlebnis zu liefern. Daher schauen wir auch bei mobilcom-debitel-Angeboten genau hin und stehen im Austausch mit den Verantwortlichen, falls es Unklarheiten oder Probleme gibt. Falls auch Du Schwierigkeiten oder eine Frage zu einem Anliegen mit mobilcom-debitel hast, schreib uns gerne eine E-Mail oder poste es unten in die Kommentare.

Kontakt zum mobilcom-debitel-Kundenservice

Natürlich kannst Du Dich auch direkt an den Kundenservice von mobilcom-debitel wenden. Bist Du bereits Kunde, erreichst Du den Support über Deinen persönlichen Login. Alternativ kannst Du telefonisch unter der Nummer 040-55 55 41 441 Kontakt mit der mobilcom-debitel-Hotline aufnehmen.

Wann liefert mobilcom-debitel?

Bestellst Du direkt über die Webseite von mobilcom-debitel, wird die Lieferzeit mit „1-3 Werktagen angegeben“. Bei Bestellungen eines md-Tarifs über einen anderen Shop richtet sich die Lieferzeit nach der jeweiligen Shop-Angabe.

Wie hoch sind die Versandkosten

mobilcom-debitel liefert in der Regel per DHL. Umfasst Deine Bestellung einen Handyvertrag oder lässt Du die Bestellung in eine Filiale liefern, fallen keine Versandkosten an. Ansonsten wird eine Versandgebühr in Höhe von 4,95 € berechnet.

Welche Zahlungsmethoden gibt es?

Handyverträge von mobilcom-debitel werden per Lastschrift bezahlt. Andere Bestellungen, zum Beispiel Smartphones, können per PayPal, giropay, Klarna, Finanzierung oder Nachnahme bezahlt werden.

Profilbild von Marleen
Die Technik- und Mobilfunk-Expertin Marleen ist bereits seit 2009 kein unbeschriebenes Blatt mehr in der Branche. Nach dem Studium der Information- und Medientechnik absolvierte sie ein Volontariat bei einem großen Telekommunikationsmagazin und verblieb dort auch 9 Jahre. Bereits dort hatte sie ersten Kontakt mit Schnäppchen. Seit November 2017 ist Marleen als Chefredakteurin bei Handyhase.de tätig.
Kommentare (8)

Alexander Lairich 21.09.2021, 13:31

Meine Erfahrung mit Mobilecom-Debitel ist eher unangenehm…bei meinem ersten Kundenrückgewinnungsgespräch bin ich mit dem Angebot eher im unteren Segment gehalten worden. Im Klartext meine ich damit, wenig Leistung für viel Geld, was mir aber geschuldet war. Ich hätte mich vorher informieren können und nicht akzeptieren sollen.
Auf Abofallen-Angebote wurde ich nicht hingewiesen und musste aktiv blocken.
Einfach Null – Kundenfreundlich…

Und so verlieft das vor kurzem zweite Rückgewinnungsgespräch…

Bei dem nun zweiten Kundenrückgewinnungsgespräch hatte man sehr "attraktive Angebote" für mich und der ÄUSSERST UNFREUNDLICHE Mitarbeiter bot mir 1/3 der Leistung von aktuellen Paketen, die man als Neukunde bekommen hätte, jedoch zum gleichen Preis. Da ich mich zum Glück nun vorher informiert habe, konnte ich GEZIELT FRAGEN. Mir wurde jedoch NICHT EINE FRAGE BEATNWORTET. Stattdessen hat der Mitarbeiter EINFACH AUFGELEGT!

Ich bin einfach nur froh, dass ich da bald weg bin…

    Profilbild von Marleen

    Marleen 21.09.2021, 14:31

    Hallo Alexander,

    das ist natürlich unschön. Leider gibt es bei jedem Anbieter negative und positive Beispiele. Hast Du den Mitarbeiter gemeldet? Oft sind das auch externe Call-Center-Agenten.

    Viele Grüße
    Marleen

      Alexander 21.09.2021, 14:43

      Hallo Marleen, ich habe erlaubt den Anruf für Schulungszwecke aufzuzeichnen. Ich hoffe, dass Mobilecom-Debitel davon Gebrauch macht. Den Mitarbeiter zu melden, darauf habe ich verzichtet. Ich nehme ihm das nicht übel.

      Beste Grüße!

      Profilbild von Marleen

      Marleen 21.09.2021, 15:11

      Hallo Alexander,

      ok, manchmal hilft es natürlich, Dinge direkt anzusprechen. Nur so kann der Mobilfunker, in diesem Fall mobilcom-debitel, zügig daran arbeiten. 🙂

      Viele Grüße
      Marleen

Rolf 27.08.2021, 13:58

Ich kann Stoffel nur zustimmen. Hab einen alten Stick, der nicht 4G-fähig ist. Seit Juli 2021 kann ich nur noch mit einer Mindestübertragungsrate surfen.
MobilecomDebitel sagt dazu nur, dass sei meine Schuld. Ich hätte mich vor Vertragsabschluss (Mitte 2020) kundig machen müssen, dass das Netz umgestellt wird. Nun muß ich einen neuen stick kaufen, aus dem Vertrag komme ich nicht raus. Ich kann nur sagen: Schämt Euch Mobilcom.
Rolf

    Profilbild von Philipp Schmidt

    Philipp Schmidt 27.08.2021, 14:06

    Hallo Rolf,

    3G wird ja nach und nach bei allen Netzbetreibern abgeschaltet und das wurde auch in den Medien lange im voraus kommuniziert. Auch wir haben uns mit dem Thema schon beschäftigt und einen Artikel dazu. https://www.handyhase.de/magazin/3g-abschaltung/

    Hier trifft mobilcom-debitel keine Schuld, denn diese haben mit der 3G-Abschlatung nichts zu tun, das machen die Netzbetreiber.

    Grüße
    Philipp | Handyhase.de

Stoffel 03.08.2021, 21:53

Last einfach die Finger von mobilcom-debitel auch wenn es ein günstiges Gerät dazu geben sollte kommt euch das mit dem Vertrag dann doch noch teuer. Ich hab die SIM nicht mal in einem Gerät eingebaut gehabt und trotzdem waren auf meiner Rechnung dann irgendwelche Abo Pakete und der Kundenservice wollte mir erklären ich hätte bestimmt eine SMS bekommen. ich hatte übrigens schon beim ersten Mal Drittanbieter Services sperren lassen aber ein Jahr später der selbe Betrug nochmal. Das ist nicht alles, ich hab das bisher bei keinem anderen Anbieter erlebt, bei md muss man alles über den Kundenservice regeln und wird mit Warteschlangen gefoltert (oder wieso klingt die Musik einfach so schrill? die soll einem in den Ohren weh tun), ich hab einfach so viele Werbeanrufe bekommen das ich die Karte einfach nicht gebrauchen konnte. Ich bin so froh das ich den Mist gekündigt habe

    Profilbild von Daniel

    Daniel 04.08.2021, 11:27

    Hallo Stoffel,
    die Erfahrung ist natürlich unschön. Allerdings verwechselst Du hier sehr wahrscheinlich etwas: Die Abo-Pakete waren sicherlich Optionen, die Du bei Nichtgefallen jederzeit hättest abbestellen können. Eine Drittanbietersperre hilft da nicht – üblicherweise werden die Optionen zum Vertragsstart aktiviert, was auch Teil der Buchung ist. Dass das Abbestellen dieser Optionen erst zu den günstigen Preisen führt, machen wir bei uns in den Beiträgen ausdrücklich klar. Mehr Informationen dazu findest Du außerdem hier: https://www.handyhase.de/magazin/testoptionen-kuendigen/
    Mein Rat an dieser Stelle ist daher, eine SIM-Karte nicht einfach beiseite zu legen. Es ist durchaus üblich, dass man rechnungsrelevante Informationen per SMS bekommt. Und die Werbeeinwilligung kann man mittlerweile auch recht einfach entziehen.
    Das alles sind in der Tat ein paar Handgriffe, können einem aber solchen Ärger ersparen. Ich hoffe, dass Du in Zukunft bessere Erfahrungen machst. Achte darauf, dass es bei allen Anbietern solche und ähnliche Fallstricke gibt. Viel Erfolg!
    Beste Grüße
    Daniel | Handyhase.de

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht