1&1 Rufnummernmitnahme): Infos, FAQ, Wissenswertes

1&1 Rufnummernmitnahme: Mobilfunk-Nummer zu 1und1 / GMX / Web.de mitnehmen – Infos & Wissenswertes

Ihr habt einen 1&1 Handyvertrag für euch auserkoren und fragt euch nun, wie das eigentlich mit der 1&1 Rufnummernmitnahme funktioniert? Laut Telekommunikationsgesetz (übrigens seit Dezember 2021 neu aufgelegt) ist euer alter Anbieter verpflichtet, eure Handynummer zur Mitnahme zu einem neuen Anbieter freizugeben.
1&1 Rufnummernmitnahme

1&1 Rufnummernmitnahme

Dementsprechend ist es in den allermeisten Fällen möglich, eine Handynummer mit zu 1&1 zu nehmen. Oder im umgekehrten Fall die Nummer von 1&1 freigeben und zu einem anderen Anbieter portieren zu lassen.

Doch wie läuft das eigentlich genau mit der Portierung zu 1&1? Muss ich meine alte Nummer bereits im Bestellprozess angeben? Und welche Voraussetzungen muss ich eigentlich erfüllen? Klappt auch der Wechsel von Drillisch (1&1 und Drillisch gehören ja zusammen)?

Gibt es aktuell einen erhöhten 1&1 Wechselbonus bei Portierung? Das erfahrt ihr in diesem Aktionsbeitrag:

Das Wichtigste zur 1&1 Rufnummernmitnahme in Kürze

Keine Zeit für lange Texte zur Rufnummernmitnahme bei 1und1 Mobilfunk? Dann versucht es mal mit diesen Stichpunkten, die euch das Wichtigste auf einen Blick mitteilen:

  • Bereitet alles für die Portierung vor: Überprüft persönliche Daten beim alten Anbieter und ladet ausreichend Guthaben auf (falls der alte Tarif ein Prepaid-Tarif ist).
  • Alten Tarif im Rahmen der Fristen kündigen.
  • Tarif bei 1&1 abschließen und Rufnummernmitnahme beantragen.
  • Auf die Portierung warten (angeblich 7 Werktage, rechnet aber lieber einmal mit 2 Wochen)

Klingt doch eigentlich ganz einfach und unkompliziert, oder? Im allgemeinen Beitrag zur Rufnummernmitnahme gibt es weitere Details dazu.

»Wenn Sie eine Rufnummern-Mitnahme zum Vertragsende wünschen und mind. fünf Tage vorher Ihren 1&1 Wunschtarif bestellen, erfolgt die Portierung direkt mit der Aktivierung Ihrer neuen 1&1 SIM-Karte. Haben Sie eine Sofort-Mitnahme beauftragt, so erhalten Sie zunächst eine Übergangsnummer, um durchgehend erreichbar zu sein. Die Rufnummer bei Ihrem bisherigen Anbieter wird dann innerhalb von 7 Tagen auf Ihre neue 1&1 SIM-Karte übertragen. Ein Wechsel der SIM-Karte ist hierfür nicht erforderlich. 24 Stunden vor Übernahme Ihrer zu portierenden Rufnummer erhalten Sie eine Benachrichtigung per SMS.«

1&1: Die Portierung der Handynummer ist ganz einfach möglich - ihr erledigt diese Schritte aber selbst

1&1: Die Portierung der Handynummer ist ganz einfach möglich – ihr erledigt diese Schritte aber selbst

Nachträgliche Rufnummernmitnahme bei 1&1

Ganz wichtig, wenn ihr euch fragt, wie das eigentlich mit der Portierung funktioniert: Die Rufnummernmitnahme bei 1&1 erfolgt nachträglich! Soll heißen: Ihr wechselt zuerst in einen 1&1 Handytarif und beauftragt im Nachhinein erst die Portierung eurer Handynummer über das Online-Kundencenter.

»Ihr 1&1 Vertrag muss aktiv sein«

heißt es dazu auch auf der zugehörigen Infoseite.

1&1 Nummer mitnehmen: Diese Fristen gelten vor und nach Vertragsende

Ihr habt 3 Möglichkeiten, die Rufnummernmitnahme beim alten Anbieter in die Wege zu leiten.

Dabei gelten diese Fristen vor oder nach Vertragsende:

  • Bis zu 123 Tage vor Vertragsende bzw. bis zu 80 Tage (seit 1.12.2021 durch das neue Telekommunikationsgesetz sind bis zu 30 Tage gesetzlich verpflichtend) nach Vertragsende oder
  • via Opt-In jederzeit aus einem laufenden Vertrag heraus (vorzeitige Portierung) oder
  • bei Prepaid-Tarifen jederzeit mittels Verzichtserklärung.

Beachtet unbedingt noch: Trotz Opt-In bzw. Antrag auf Rufnummernmitnahme kommt ihr um eine Kündigung beim alten Anbieter nicht drum herum. Euer alter Anbieter teilt euch vielmehr eine neue Nummer zu, sollte der Vertrag noch weiterlaufen. Ein Vertragswechsel mit Portierung zu 1&1 benötigt also auch eine Kündigung des alten Vertrags − das erledigt nicht der neue Anbieter für euch, sondern dafür seid ihr selbst verantwortlich.

Keine Kosten für die Rufnummernmitnahme zu 1&1

Mit den Mobilfunk-Gesetzesänderungen gibt es ab 1.12.2021 eine nützliche Anpassung, die auch die Kosten für die Rufnummernmitnahme zu 1&1 beinhaltet: Endnutzern sollen »keine direkten Entgelte« für die Portierung berechnet werden. Bedeutet also: Die Rufnummernmitnahme ist kostenlos, auch zu und von 1&1.

Das heißt: Bei einem Anbieterwechsel entstehen euch keine Kosten. Zuvor lag die Gebühr von April 2020 bis November 2021 bei reduzierten 6,82 € für die abgehende Portierung − eingehend war die Rufnummernmitnahme schon immer gratis.

DSL: 1&1 Rufnummernmitnahme ins Festnetz

Die 1&1 Rufnummernmitnahme funktioniert auch ins Festnetz. Dazu gibt es eine eigene 1&1 Infoseite. Beachtet, dass die Festnetznummer nur im gleichen Vorwahlenbereich mitgenommen werden kann. Die Portierung ist kostenlos.

»Wenn Sie Ihre Festnetznummer mitnehmen möchten, ist das im selben Vorwahlbereich möglich. Bestellen Sie Ihren neuen 1&1 Internetanschluss mindestens 30 Tage, bevor die Kündigungsfrist bei Ihrem bisherigen Anbieter abläuft.«

Seht diese bitte nur als Randinfo, denn im Kern geht es in diesem Beitrag um die Portierung zu 1&1 Mobilfunk.

1&1 Portierung im gleichen Netz

Geht es um die Portierung im gleichen Netz, ist der Fall bei Mitnahme der Rufnummer von Netzbetreiber o2, Blau oder ALDI TALK klar: Hier funktioniert es wie beschrieben. Schließlich handelt es sich bei der Telefónica lediglich um den Netzbetreiber, nicht aber um den Tarifanbieter selbst.

Rufnummernmitnahme von Drillisch zu 1&1

Wie sieht es aber bei der Mitnahme der Rufnummer aus Tarifen der Drillisch-Marken aus? Drillisch und 1&1 gehören ja mittlerweile zusammen und innerhalb des Drillisch-Kosmos fällt eine Gebühr für den Drillisch-Markenwechsel an.

Wie uns 1&1 bestätigte, gibt es beim Wechsel zwischen Drillisch und 1&1 keine derartige Gebühr (Stand: Dezember 2021), ein Wechsel ist also auch möglich.

Interne Portierung von 1&1 zu 1&1 (auslaufender Spezialfall)

Spezialfall: Eine interne Portierung innerhalb von 1&1 ist auf einfachem Weg (als Beauftragung über das Service-Center) lediglich noch im D2-Netz möglich. Das gilt also nur für ältere Tarife, denn mittlerweile bietet 1&1 ja keine Tarife mehr im Vodafone-Netz an.

1&1 selbst → verweist auf die Kunden-Hotline, solltet ihr keinen D-Netz-Tarif nutzen und dennoch innerhalb von 1&1 umziehen wollen. Ob das Ratsam ist, entscheiden die Konditionen, die ihr erhaltet. Im Grunde handelt es sich ja hierbei um einen Vertragswechsel (mit neuen Laufzeiten).

Alternative: Die Handynummer parken, also z.B. auf eine kostenlose SIM-Karte bzw. einen Tarif ohne Laufzeit zwischenportieren und von dort zurück zu 1&1 mitnehmen. sollten die Bestandskunden-Konditionen nicht allzu gut für euch ausfallen.

Rufnummernmitnahme von GMX / Web.de zu 1&1

Bestimmt kennt ihr die Sondertarife von GMX / Web.de. Der Wechsel zu 1&1 ist möglich, aber über das Kundencenter (Vertrags- bzw. Tarifwechsel). Heißt also, dass euch evtl. keine 1&1-Neukundenkonditionen geboten werden, weil ihr als GMX- bzw. Web.de-Tarif-Kunde ja schon bei 1&1 Bestandskunde seid:

»Wenn Sie zu 1&1 wechseln und Ihre Rufnummer mitnehmen möchten, empfehlen wir einen internen Tarifwechsel über den Kundenshop oder die 1&1 Hotline. Bei einer Neubestellung ist eine Beauftragung der Rufnummern-Mitnahme leider nicht möglich.«

Auch in diesem Fall wäre dann das Vorgehen mit Zwischenportierung ggf. ratsam, wenn es ein günstiger Handyvertrag werden soll.

Warum war die 1&1 Portierung nicht erfolgreich?

In der Regel erfolgt die Portierung zu 1&1 am angegebenen Datum bis 9 Uhr am Vormittag (Samstage, Sonntage und Feiertage ausgenommen). Sollte nichts passieren, kann der Handy-Neustart oder das Ein- und Ausschalten des Flugmodus weiterhelfen.

An dieser Stelle noch einmal der Hinweis, wie wichtig es ist, dass eure hinterlegten Daten exakt übereinstimmen. Seid ihr umgezogen oder habt geheiratet und euren Namen geändert, dies aber dem alten Anbieter nicht mitgeteilt? Dann kann die Portierung fehlschlagen.

Seit 1.12.2021 gilt darüber hinaus: Klappt es mit der Portierung nicht und liegt der Fehler beim Anbieter, dann könnt ihr eine Entschädigung geltend machen.

1&1 Handyvertrag kündigen und Rufnummer mitnehmen

Auch bei einer Kündigung eures 1&1 Handyvertrags könnt ihr eure Mobilfunknummer zum neuen Anbieter mitnehmen. Und zwar zu den größtenteils gleichen Bedingungen wie bei der eingehenden Portierung: Persönliche Daten checken, kündigen, neuen Vertrag abschließen.

Anbieterwechsel zu 1&1 durch aktuelle Angebote attraktiv?

Gibt es gerade eine besondere Aktion bei Abschluss eines Neuvertrags? Und wie sieht’s eigentlich mit den 1&1 Erfahrungen mit der Rufnummernmitnahme aus? Die besten Angebote und Deals rund um den Anbieterwechsel gibt’s hier im Überblick.

Profilbild von André
Mobilgeräte aller Art sind neben der Fotografie die große Leidenschaft von André. Diese Leidenschaft verbindet er seit 2008 mit einer weiteren Passion, dem Schreiben. Angefangen bei einem US-amerikanischen Android-Blog folgten eine Festanstellung bei einem Technik-Portal und Tätigkeiten bei diversen (Online-)Redaktionen. Mittlerweile selbstständig ist der gebürtige Pfälzer bestrebt, informative und unterhaltsame Artikel aus der Welt der Mobilfunkbranche bereitzustellen.

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht