Plastikkarte nähert sich dem Ruhestand

iPhone 14, Plus, Pro & Pro Max nur noch mit eSIM: Ja, aber nicht überall!

Das Gerücht von der wegfallenden SIM-Karte im iPhone 14 hat sich bestätigt, aber noch nicht in allen Ländern. Doch wo ist das Modell wirklich zukünftig nur noch mit eSIM nutzbar? Apple wagt offenbar einen ersten Testlauf.
Apple iPhone 14 Pro Max Design-Render Concept

iPhone 14 und iPhone 14 Pro nur noch mit eSIM? Wahrscheinlich nicht, aber ein Wandel könnte bald kommen. (Bild: AppleLabs)

Es gibt einige wilde Gerüchte zum iPhone 14 (Plus) oder auch dem iPhone 14 Pro (Max). Doch nun kurz vor der Vorstellung macht noch einmal ein ganz anderes Kaliber von Vermutung die Runde. Demnach soll Apples neues High-End-Modell keine SIM-Karten mehr unterstützen, zumindest die Plastikkarte soll ausgedient haben. Doch was ist dran?

iPhone 14 ohne SIM-Karten-Slot bereits seit Anfang 2022 ein Thema

Seit der Einführung der digitalen SIM-Karte, auch als eSIM bezeichnet, steht fest, dass die kleine Plastikkarte wohl seinem wohlverdienten Ruhestand entgegenschaut. Noch sind aber Milliarden dieser kleinen SIM-Karten im Umlauf, auch wenn die eSIM von Jahr zu Jahr immer beliebter wird. Daher kommen auch weiterhin Smartphones mit SIM-Karten-Slot auf den Markt.

Bereits Anfang 2022 hat ein Tippgeber dem amerikanischen Apple-Magazin MacRumors verraten, dass ab September 2022 erste iPhones ohne SIM-Karten-Slot kommen sollen. Kurz darauf gab es weitere Meldungen, doch sie wurden bislang kaum beachtet. Nun keimt dieses kurz vor der Vorstellung wieder auf, wie ebenfalls MacRumors auf Berufung des berühmten Apple-Journalisten Mark Gurman von Bloomberg berichtet.

Der Bericht zielt allerdings darauf ab, dass erste Modelle vermutlich erst ab 2023 ohne SIM-Karten-Einschub erscheinen könnten. Apple soll diese Möglichkeit zumindest in Betracht ziehen. Möglich wäre es daher, dass Apple mehrere Varianten der Geräte anbieten könnte. Interessierte der neuen iPhones müssten sich also erst einmal nicht umstellen oder sich mit ihren Providern auseinandersetzen.

Wegfall der SIM-Karte hätte viele Vorteile für Technik und Kunden

Doch was würde denn der Wegfall des Einschubs für die Plastikkarten bedeuten? Die Hersteller könnten beispielsweise ihre Geräte besser vor Wasser und Staub schützen. Zudem wäre mehr Platz im Gerät für größere Akkus oder generell bessere Technik. Zudem müssten keine Briefe mit Plastikkarten mehr per Post verschickt oder generell hergestellt werden. Ein kompletter, weltweiter Umstieg wäre durch den Wegfall der Produktion der Karten nachhaltiger in vielen Bereichen.

Profilbild von Marcel
In der mobilen Technik-Welt ist Marcel als Redakteur für Handys, Gadgets und Mobile Games bereits seit mehr als 10 Jahren unterwegs. In der Vergangenheit schrieb er bereits für einige große Magazine im Bereich Gaming und Technologie. Im Privatleben fesseln den Ex-Pro-Gamer vor allem das Zocken, seine Leidenschaft zum Fußball und das Motorradfahren. Zudem verbindet ihn eine besondere Beziehung mit der japanischen Kultur.

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht