USB-Surfsticks im Überblick

Surfstick ohne Vertrag: Unterwegs im Internet per Prepaid oder mit Datentarif

Ein Surfstick bringt Deinen Laptop oder Dein Tablet auch ohne WLAN unterwegs ins Internet. Wir stellen Dir zwei gute und günstige Sticks vor, mit denen Du mit einem Prepaid- oder Mobilfunktarif im mobilen Datennetz surfen kannst.
Frau am Laptop

Bild von StartupStockPhotos auf Pixabay

vom 05.01.2022: Die Zeit der UMTS-Sticks ist vorbei. Wir haben daher diesen Beitrag auf den neuesten Stand gebracht und informieren Dich, warum Du einen 4G/LTE-Stick kaufen solltest.

Ein Surfstick eignet sich gut als Überbrückung, falls der DSL-Anschluss zuhause nach einem Umzug etwa nicht rechtzeitig freigeschaltet wurde. Um mit dem Stick im Internet zu surfen, benötigst Du lediglich einen entsprechenden Datentarif. Dafür kannst Du auch einen Tarif wählen, der eigentlich für Dein Handy gedacht ist. Bei der Auswahl des Surfsticks solltest Du darauf achten, dass die Hardware kompatibel mit dem Tarif ist. Hast Du etwa einen schnellen 5G-Tarif, wird ein LTE-Stick die volle Geschwindigkeit nicht ausnutzen können.

Beachte auch unbedingt die vollzogene 3G-Abschaltung. Ältere UMTS-Sticks funktionieren möglicherweise jetzt nicht mehr.

5G-Sticks gibt es derzeit noch nicht und mobile 5G-Router sind mit Preisen ab ca. 440 € (z.B. der D-Link DWR-2101 mit 5G + WiFi 6) recht kostspielig – fast 4× so teuer wie das 4G-WiFi-5-Pendant. Um zuhause oder an einem anderen festen Platz im schnellsten Netz zu surfen, kannst Du so einen Router aber immerhin erwerben. Wir zeigen Dir die aktuell besten Angebote für entsprechende Tarife.

In der Regel sind Surfsticks mit einem Speicherkartenplatz ausgestattet. So nutzt Du das Zubehör nicht nur zum Surfen, sondern kannst auch Daten von einer microSD am verbundenen Gerät auslesen.

Auslaufmodell „Surfstick“

Derzeit bieten nur noch die Deutsche Telekom und 1&1 eigene Hardware zu den eigenen Datentarifen an. Bei Vodafone und o2 finden sich zwar noch Hinweise in Texten, aber sie bieten gar keine eigene mobile 4G/LTE-Hardware mehr an, sondern nur Tablets und fest zu installierende LTE-Router. Seit 2018 ist auch kein neuer Stick mehr auf den Markt gekommen, denn sie werden durch die erwähnten, handlichen Klein-Router mit Akku und WLAN verdrängt. Wenn Du dennoch einen Surfstick willst, achte unbedingt darauf, keinen 3G/UMTS-Stick zu kaufen, denn die sind jetzt i.d.R. nutzlos!

Mobil ins Netz mit dem LTE-Stick

Achte zudem bei der Nutzung eines Surfsticks auf den Datenverbrauch. Besonders mit einem Laptop wird beim Surfen auf Desktop-Versionen von Webseiten häufig mehr Datenvolumen geschluckt als bei Versionen, die für den kleinen Handy-Bildschirm optimiert sind. Auch Programm-Updates im Hintergrund können das Datenvolumen schnell schlucken. An anderer Stelle geben wir Dir Tipps, wie sich Datenvolumen sparen lässt.

Diese Surfsticks bringen Dich in LTE-Geschwindigkeit ins mobile Datennetz:

HUAWEI Surfstick E3372H-320 LTE D-Link DWM-222 4G LTE USB Adapter
HUAWEI Surftstick D-Link DWM-222 4G LTE USB Adapter
LTE Stick LTE Stick
150 Mbit/s 150 Mbit/s
microSD bis 32 GB microSD bis 32 GB
Zum Angebot (weiß) / Zum Angebot (schwarz) Zum Angebot

Angebote für mobile Hotspots findest Du oftmals günstig auch bei MediaMarkt.

Der passende Tarif zum Surfstick: Prepaid oder Flatrate

Telekom und 1&1 bieten direkt noch Kombi-Pakete aus Hardware und Datentarif an. So bekommst Du bei 1&1 zum Beispiel den „1&1 Surf-Stick LTE“ (HUAWEI E3372 mit 1&1-Branding) kostenlos zum Tarif dazu, musst aber die Hotline beim Bestellen bemühen, weil online die Hardware im Warenkorb neben dem Tarif nicht mit angezeigt wird. Willst Du keinen Vertrag mit einem Datentarif zu einer langen Laufzeit abschließen, lässt sich ein Surfstick auch ganz einfach mit einer Prepaid-SIM-Karte nutzen.

Wir haben einige Beispiele für günstige Prepaid-Tarife für Dich gesammelt. Willst Du den Surfstick langfristig nutzen, helfen wir Dir bei der Auswahl des passenden, günstigen Datentarifs weiter. Dafür haben wir verschiedene Angebote in den Netzen von o2, Vodafone und Telekom unter die Lupe genommen.

Bei der Telekom gibt’s zu den MagentaMobil Data S/M/L den Alcatel Datenstick IK41VE1 für einmalig 1 € dazu.

Handytarife (SIM only) im Vergleich

Datentarife im Vergleich

Um loszusurfen, musst du lediglich die SIM-Karte in den Stick stecken und die Hardware anschließend per USB mit Deinem Rechner verbinden. Die Einrichtung und Einwahl zum Provider wird in der Regel automatisch durchgeführt. Je nach Gerät gibt es zudem eine eigene Benutzeroberfläche, über die man Einstellungen zur Verbindung vornimmt und den Datenverbrauch im Auge behält.

Ursprünglicher Beitrag vom 10.05.2010, zuletzt aktualisiert am 04.01.2022

Kommentare (10)

Aisha Brühne 14.04.2022, 01:58

Liebes Team,
wir haben leider zuhause seit Herbst 2021 regelmäßige WLAN-Störungen, bei denen sich unser Router stundenweise (manchmal auch nur minutenweise) ausklinkt (bzw. kein Signal empfängt, das er weitergeben könnte) und es dann auch wieder für lange Zeit gut funktioniert, bevor die nächste Störwelle kommt. An der langfristigen Lösung sind wir dran, doch das zieht sich viel länger hin als gedacht.
Da man mit dieser Unzuverlässigkeit auf Dauer schwer leben kann, soll nun ein LTE Surfstick mit Prepaid-Simkarte her. In den schlechten Phasen könnte ich diesen benutzen, um mal einen Tag stabil am Stück WLAN am Laptop zu haben. In den guten Phasen, wo es mal 1-2 Wochen gar keine Störungen gibt, soll er kein Geld verschwenden – deshalb Prepaid.

Welches Modell könnt ihr aktuell für so einen Fall denn besonders empfehlen? 🙂

Svetlana 27.02.2022, 12:39

Halli hallo!

Ich bin eine Frau die sich nicht so gut in diesem Bereich auskennt. Ich würde gerne mein Laptop in der Wohnung ab und zu nützen. Ich habe kein WLAN. Wie kann ich es am besten machen und was brauche ich dazu? Ich möchte kein Vertrag abschließen, weil ich den Laptop nicht regelmäßig benutze. Was ist eine günstige Alternative für mich?

Vielen Dank für euere Hilfe.

Svetlana

Erhard 05.02.2022, 16:41

Hallo, gibt es für mich eine preiswerte Variante mit dem Laptop ins Internet zu kommen, (Seniorenalter) wenn ich im Ausland Urlaub mache und das Hotel kein W – Lan anbietet.
Habe für den Notfall auch nur ein Handy. ( Prepaid ) In den Sommermonaten könnte ich es dann auch im Garten nutzen, außerhalb der Stadt. Zu Hause habe ich einen DSL Vertrag. O2.
Vielen Dank

    Profilbild von Daniel

    Daniel 05.02.2022, 19:58

    Hallo!
    Ja, dafür gibt es sogar sehr viele Möglichkeiten, so dass sie sich gar nicht alle hier aufzählen lassen.
    Ich empfehle, dass Du für diesen Zweck überlegst, wie viel Datenvolumen Du etwa benötigst und in welchem Land Du surfen willst. Im EU-Ausland ist es kein Problem, denn die meisten deutschen Tarife kannst Du auch im EU-Ausland nutzen. Mehr Infos dazu hier: https://www.handyhase.de/magazin/eu-roaming/
    Normalsurfer brauchen pro Monat etwa 3 – 7 GB. Möchtest Du auch mal streamen oder Videotelefonie nutzen, sind deutlich mehr GB sinnvoll. Möchtest Du richtig viel im Ausland surfen, dann beachte, dass Endlos-Datenflats im Ausland eine Drosselungsgrenze haben.
    Für Deine Zwecke empfehle ich, einen monatlich kündbaren Tarif zu buchen, damit Du ihn stilllegen kannst, wenn Du ihn nicht benötigst.
    In unserem Tarif-Vergleich siehst Du Tarife für jeden Bedarf. Ich habe monatlich kündbare Tarife mit 3 GB eingestellt.
    Tipp: Sofern die Tarife kein Roaming unterstützen, siehst Du dies als Hinweis in der Vergleichsansicht.

    Als Gerät fürs Surfen brauchst Du zudem nicht zwingend einen USB-Stick. Du kannst auch einfach ein Hotspot auf Deinem Handy öffnen und darüber am Laptop surfen.

    Ich hoffe, ich konnte Dir schonmal ein bisschen weiterhelfen.
    Viele Grüße
    Daniel | Handyhase.de

Patrick 03.03.2021, 14:13

Wie viel kosten der Stick über Haut ich heiße Patrick ich wohne in eine wohn Gruppe luka

    Profilbild von Handyhase Stefan

    Stefan 03.03.2021, 14:31

    Hi Patrick, für einen guten LTE-Stick bist Du schon ab etwa 46€ ohne Versand dabei. Wir haben einige Angebote im Artikel verlinkt. 🙂

    Grüße
    Stefan | Handyhase.de

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht