Es gab sogar Überraschungen!

WWDC 2022: Die wichtigsten News zu Apples Entwicklerkonferenz und iOS 16

Die WWDC 2022 Keynote fand 6. Juni um 19 Uhr statt, doch welche Highlights gibt es? Vor allem viele neue Betriebssystem-Updates. Unsere Einschätzung findest Du hier.

Apple WWDC 2022: Was wir erwarten können

Die erwartete Keynote zu Apples World Wide Developer Conference (WWDC 2022) fand am 06.06.2022 um 19 Uhr unserer Zeit statt. Einen Überblick über Apples neue Betriebssystemversionen von iOS, iPadOS, watchOS und tvOS haben wir hier für dich zusammengestellt. Daneben gibt es auch neue Macbooks. Besonders im Fokus steht aber das iOS 16 Update und die Änderungen in iPadOS 16.

iOS 16 Update doch noch mit Überraschungen

Während die meisten Funktionen der Vorgängerversionen bereits Wochen vorher im Netz diskutiert wurden, war die Lage im Vorfeld eher entspannt und überschaubar. Zum Auftakt der WWDC gab es dann aber doch einige Überraschungen. Eine Zusammenfassung kannst Du Dir zum Beispiel direkt bei Apple anschauen. Wichtigste Neuerung sollte der neue Lockscreen sein, auf dem sich nun konfigurierbare Widgets platzieren lassen. So lassen sich zum Beispiel Spielstände im Sport oder der Lieferstatus Deiner Pizzabestellung direkt auf dem gesperrten Display anzeigen.

Auch die Nachrichten-App (Messages) bekommt ein Update, so kannst Du Messages nachverfolgen und sogar nachträglich ändern. Weitere Neuerungen gibt es bei der Diktierfunktion, bei »Shareplay« und Live Text (bspw. übersetzen mittels Kamera-App, bspw. von Speisekarten). Wer Apple Pay nutzt, kann eine neue Art der Ratenzahlung nutzen, nämlich Kaufbeträge in vier gleiche Teile aufsplitten und diese später bezahlen. Über die Wallet will Apple nun eine Sendungsverfolgung anbieten, was dann von Paketdiensten wie DHL unterstützt werden müsste.

iPhone 14 Serie: Unsere ersten Eindrücke zu den Leaks

iPadOS 16: Große Änderungen angekündigt

Apple hat in der Vergangenheit das iPad immer wieder als „Laptop-Ersatz“ positioniert. Doch das leicht modifizierte iOS erfüllt diesen Zweck aber nur kaum. Das könnte sich mit dem neuen iPadOS 16 Update ändern, denn das Multitasking soll sich schon bald an macOS orientieren. Ein Punkt, der auch die Bedienung mit Maus und Tastatur vereinfachen könnte. Jedenfalls hat Apple nun verschiedene neue Funktionen vorgestellt, etwa anpassbare Menüleisten, den Anschluss eines externen Bildschirms, überlappende Fenster. Dazu gibt es den nützlichen Stage Manager. Ansonsten gibt’s für iPadOS 16 auch die von iOS 16 bekannten Neuerungen wie Neuerungen im Sperrbildschirm und in der Messages-App.

Neue Macbooks zum WWDC 2022

Und noch eine Neuerung gab’s, nämlich doch noch die Vorstellung neuer Macbooks. Zur WWDC 2022 hatte Apple nämlich Macbook Air und Macbook Pro auf dem Zettel. Beide Notebooks erhalten den M2-Chip, Preis laut UVP ab 1.499 €.

watchOS 9 für die Apple Watch mit neuen Fitnessfunktionen

watchOS 9 für die Apple Watch bietet neben Designs wie neuen Zifferblättern und Benachrichtigungen auch eine Reihe neuer Fitnessfunktionen. So kannst Du u.a. Schrittlänge, aktuelle Höhenunterschiede oder Trainingsintensität anzeigen lassen. Darüber hinaus soll die Einnahme von Medikamenten unterstützt und Vorhofflimmern protokolliert werden können. Klar, nur zur Unterstützung, etwa, um bei Bedenken medizinischem Fachpersonal direkt entsprechende Werte vorlegen zu können.

tvOS 16 wurde vernachlässigt

Und dann wäre da natürlich noch tvOS 16. Doch das von Apple und Nutzer:innen am wenigsten beachtete System war schon in der Gerüchteküche so gut wie gar nicht existent. Auch in Apples Keynote gab es nichts Neues. Dementsprechend steht wohl maximal ein kleines Update an.

Release von iOS 16 und Co. im Herbst 2022

Was wir jetzt schon voraussagen können, ist der Release der Betriebssysteme. Geht alles nach Plan, erscheinen iOS 16 und iPadOS 16 im Herbst 2022 nach der Vorstellung des iPhone 14. Das gilt natürlich auch für die anderen Systeme.

Profilbild von Marcel
In der mobilen Technik-Welt ist Marcel als Redakteur für Handys, Gadgets und Mobile Games bereits seit mehr als 10 Jahren unterwegs. In der Vergangenheit schrieb er bereits für einige große Magazine im Bereich Gaming und Technologie. Im Privatleben fesseln den Ex-Pro-Gamer vor allem das Zocken, seine Leidenschaft zum Fußball und das Motorradfahren. Zudem verbindet ihn eine besondere Beziehung mit der japanischen Kultur.
Beteiligte Autoren: Stefanie

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht