WWDC 2022 steht vor der Tür

iOS 16 Update: Gerüchte und Konzepte zum iPhone-Betriebssystem

Zur WWDC 2022 stellt Apple mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit sein neues iOS 16 Update vor. Einige Features und Funktionen werden bereits im Netz vermutet.
iPhone iOS 16 Update Teaser

Das iOS 16 Update ist noch nicht vorgestellt, doch wird ein erster Einblick für Anfang Juni zur WWDC 2022 erwartet. (Montage: Handyhase)

Nach iOS 15 ist vor dem iOS-16-Update, das voraussichtlich für Herbst 2022 erwartet wird. Die Vorstellung dürfte aber schon zur WWDC 2022 Mitte des Jahres erfolgen. Zwar gibt es aktuell noch keine großartigen Leaks, dafür aber wirklich interessante Konzepte im Netz zu finden. Was wir zum kommenden iOS von Apple wissen oder wie sich Fans das Update vorstellen, listen wir Dir nun im Folgenden auf.

iOS-16-Update mit Verbesserungen für Benachrichtigungen

Laut dem Journalisten Mark Gurman, soll Apple weiter an den bereits im iOS-15-Update verbesserten Benachrichtigungen arbeiten. Im vergangenen Jahr hat der Hersteller diese nämlich mit ein paar zusätzlichen Features ausgestattet. Welche Änderungen vorgesehen sind, erklärt der Apple-Redakteur bislang nicht.

Neue Design-Elemente für Widgets und Controlcenter?

Ein paar Hinweise deuten zudem einige Änderungen bei Widgets und dem Controlcenter an. So könnte Apple neue „Formen“ von Widgets zulassen, die Du bisher nur in wenigen Standardgrößen erstellen kannst. Einige von ihnen könnten sich zum Beispiel dann auch im Controlcenter unterbringen lassen, um dieses mit mehr Funktionen zu füllen. Möglich wären laut LeaksApplePro auch Widget-Container mit unterschiedlichen Funktionen.

https://twitter.com/LeaksApplePro/status/1486476643552362496

Grundlegende Veränderungen am Design der iOS-16-Oberfläche sollen aber erst einmal nicht geplant sein. Schade, denn das mobile Apple-System hat sich in der Vergangenheit nur rudimentär verändert.

Wunschkonzert von Fans: Neue Design-Konzepte und Anregungen

Viel lässt sich aktuell nicht zum kommenden iOS-16-Update aus dem Netz ziehen, allerdings sind bereits jetzt teils irrwitzige Konzepte zu finden. Eines davon stammt vom italienischen Designer Andrea Copellino, der seine Idee auf der Webseite Behance veröffentlicht hat und die Bedienung des neuen Apple-Betriebssystems komplett umkrempelt.

So würde laut Andrea der Oberfläche von iOS ein vertikales Erlebnis durchaus gut tun. Ähnlich wie beim nicht mehr existenten Windows Phone, soll der Homescreen nun vertikal scrollbar werden. Es gibt also keine Seiten mehr die Horizontal gewischt werden, sondern eine „endlos“-Liste nach unten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das soll die Bedienung dahingehend verbessern, dass die Icons und Widgets einfacher erreichbar sind, vor allem bei überdimensionalen Displays wie beispielsweise beim iPhone 13 Pro Max. Auf dem Homescreen wären so auch größere und funktionalere Widgets möglich.

Ob Apple etwas ähnliches im Sinn hat ist allerdings fraglich und wir können sehr wahrscheinlich vom alten Prinzip ausgehen. In der Vergangenheit hat der Hersteller aus Cupertino aber das System stark geöffnet, auch für Drittanbieter-Programme und deren Integration.

Welche Apple-Geräte erhalten das iOS 16 Update?

Natürlich lässt sich hierzu abschließen noch nicht viel sagen, da es keine offiziellen Statements zum Thema gibt und Apple sich bis zur Vorstellung im Mai oder Juni bedeckt hält. Allerdings können wir Dir schon jetzt eine grobe Einschätzung geben.

Diese iPhone-Modelle könnte das Update erhalten

Das für dieses Jahr erwartete iPhone 14 (mini) bzw. iPhone 14 Pro (Max) dürften das neue Betriebssystem sogar bei der Auslieferung vorinstalliert haben.

Release von iOS 16 voraussichtlich im Herbst 2022

Zwar stellt Apple sein neues iOS-Update auf der WWDC 2022 Mitte des Jahres vor, doch ein Release ist erst viele Monate später realistisch. Das iOS-16-Update dürfte daher erst zusammen mit den Modellen iPhone 14 und iPhone 14 Pro erscheinen, die wahrscheinlich im September 2022 kommen.

Profilbild von Marcel
In der mobilen Technik-Welt ist Marcel als Redakeur für Handys, Gagdets und Mobile Games bereits seit mehr als 10 Jahren unterwegs. In der Vergangenheit schrieb er bereits für einige große Magazine im Bereich Gaming und Technologie. Im Privatleben fesseln den Ex-Pro-Gamer vor allem das Zocken, seine Leidenschaft zum Fußball und das Motorradfahren. Zudem verbindet ihn eine besondere Beziehung mit der japanischen Kultur.

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht