Das ist krass!

Saftige Preiserhöhung: o2 startet neuen XL-Tarif mit 280 GB LTE+5G

Die Telefónica startet zum 05.07.2023 einen neuen Mobilfunktarif mit 280 GB LTE+5G Datenvolumen sowie Grow-Vorteil. Was auf den ersten Blick gut klingt, hat jedoch einen großen Nachteil, denn das Ganze ist mit einer saftigen Preiserhöhung verbunden!
o2 Mobile XL mit 280 GB LTE+5G

Neu ab Juli: Der o2 Mobile XL mit 280 GB LTE+5G

o2: Neuer Mobile-XL-Tarif ab 05.07.2023 mit 280 GB Datenvolumen verfügbar

Wie die Telefónica in einer Pressemitteilung verlauten ließ, wird es ab 05.07.2023 einen neuen Mobilfunktarif zur Auswahl geben, der dann das obere Ende der klassischen o2 Mobile Angebote bildet.

Das ohnehin bereits große Datenpaket von 280 GB wächst jährlich um weitere 10 GB an, sodass im Maximum 480 GB möglich sind.

  • Enthalten sind wie gewohnt Allnet- und SMS-Flat, 5G ist freigeschaltet und Du surfst mit bis zu 500 MBit/s.
  • Das Ganze zum Preis von 62,99 € im Monat.
  • Anders als in den kleineren Geschwistertarifen wird es im XL-Tarif keine Boost-Variante und somit auch keine Connect-Option geben, wohl aber einen Young- und Kombivorteil.

Klingt ja auf den ersten Blick ganz nett. Denn wer hat schon etwas gegen richtig viel Datenvolumen einzuwenden?

Neuer XL-Tarif mit versteckter Preiserhöhung

Wer sich nun die neuen Tariflisten einmal genauer anschaut, wird schnell stutzig und bemerkt, dass die Telefónica hier versteckt eine drastische Preiserhöhung vornimmt. Der neue Tarif ersetzt nämlich mehr oder weniger den o2 Mobile Unlimited Max, der bislang zum gleichen monatlichen Preis, aber eben mit unbegrenzt mobilen Daten, angeboten wird.

Wobei, ersetzen ist nicht ganz richtig. Denn den o2 Mobile Unlimited Max wird es auch noch in Zukunft geben. Allerdings steigt die Grundgebühr so deutlich an, dass sich der Abschluss unserer Meinung nach kaum noch lohnen wird: 99,99 € (!) will die Telefónica ab 05.07.2023 für den Unlimited-Tarif mit LTE Max und 5G pro Monat haben.

o2 Mobile Preiserhöhung

o2 Mobile Preiserhöhung: Der Unlimited Max wird knappe 59 Prozent teurer!

Das entspricht einer Preissteigerung von rund 59 Prozent – und das nach der kürzlichen inflationsbedingten Preiserhöhung im April 2023 (von 59,99 € auf 62,99 € im Monat). Was den eigentlich beliebten Tarif folglich schnell in die Ablage P befördern dürfte, denn hier bewegt sich die Telefónica schlicht und ergreifend noch über Telekom-Niveau (MagentaMobil XL: 84,95 € im Monat).

Alles halb so schlimm?

Offensichtlich will die Telefónica die maximale Bandbreite deutlich zurückfahren.

Wer tatsächlich unbegrenzt surfen möchte, kann ja nach wie vor die o2 Mobile Unlimited Angebote Basic und Smart mit maximalen Geschwindigkeiten von 3 bzw. 15 MBit/s buchen – beides keine schlechten Tarife, keine Frage. Selbst zum Streamen reichen die 15 MBit/s im Smart-Tarif locker aus und Du bist noch immer günstiger unterwegs, als in den Tarifen mit 140 oder gar 280 GB im Monat.

Das Ganze passt zu den Meldungen der vergangenen Tage: So wird die congstar 5G Option einen Speed von lediglich 50 MBit/s bieten. Und auch bei freenet FUNK wird die Surfgeschwindigkeit in Zukunft stark eingeschränkt: Und zwar auf maximal 15 MBit/s.

Im Falle von o2 stellt sich nun die Frage, ob der o2 Mobile Unlimited Max nun eine tatsächliche Daseinsberechtigung hat. Für den Alltagsgebrauch (etwa Netflix, Spotify, TikTok) reichen begrenzte Bandbreiten unserer Erfahrung nach vollkommen aus, wie wir ja auch ausführlich im Beitrag zur mobilen Surfgeschwindigkeit besprechen.

Ein Ärgernis bleibt die versteckte Preiserhöhung jedoch allemal. Mal ehrlich, o2: Zu diesem Preis hättet ihr den Unlimited Max auch gleich ganz streichen können, woll?

a42e9b5f2ac64c9da9c7a3704b72faf1
Profilbild von Stefanie
Schon seit 2011 ist Steffi als Redakteurin für verschiedene Online-Magazine und -Blogs unterwegs. Für Technik begeistert sie sich jedoch schon viel länger. Ihr erstes Handy? Ein Nokia 3310. Nach einem iPhone und einem Windows Phone (nein, kein Witz!) begleitet sie mittlerweile ein Android-Smartphone durchs mobile Leben. Und Abschalten? Das geht am besten beim Waldbaden, Power Metal hören oder bei einer Runde Assassin’s Creed.
Kommentare (1)

Echt 23.06.2023, 00:51

O2 wird mit diesen Preiserhöhungen definitiv Pleite gehen.
Anscheinend wollen sie, dass die Leute einfach und elegant bestellen.
Einfach völlig ungerechtfertigte Preise

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht