Galaxy S22 Note vor der Tür

Samsung Galaxy Note: Warum es kein Top-Modell der Note-Serie mehr geben wird

Was ist eigentlich mit dem Samsung Galaxy Note passiert? Wir werden wohl kein Note-Modell des Herstellers mehr sehen, zumindest nicht mehr in seiner ursprünglichen Form. Der Stift bleibt Fans der Reihe aber sehr wahrscheinlich auch weiterhin erhalten.
Samsung Galaxy Note 20

Das Galaxy Note 21 (auf dem Bild ist das Note 20 zu sehen) verschiebt sich etwas (Foto: handyhase.de)

Wird es noch ein neues Samsung Galaxy Note geben oder ist die Serie mittlerweile komplett Geschichte? Eine Frage, die sich Fans schon länger stellen, denn die Gerüchteküche darum brodelt bereits seit längerem intensiv vor sich hin. Viele gehen aktuell davon aus, dass der südkoreanische Hersteller die beliebte Stift-Serie in die normale S-Reihe integriert. Auch wir halten diesen Schritt mittlerweile für extrem wahrscheinlich.

Samsung Galaxy Note: Hersteller gibt indirekt Einstellung der Serie bekannt

Das letzte Modell der Reihe kam 2020 in Form des Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) auf den Markt. Mittlerweile verkündete Samsung aber das Ende der Produktion, die Ende 2021 komplett eingestellt wurde. In der Roadmap des südkoreanischen Herstellers steht kein Gerät für 2022 drin. Wie Reuters auf Berufung von Unternehmensquellen berichtet, alles Anzeichen für ein Aus des Galaxy Note. Es gibt noch mehr Hinweise.

Mittlerweile haben Smartphones wie das Samsung Galaxy S21 Ultra die S-Pen-Funktionen geerbt. Zwar liegt der kultige Stift nicht im Lieferumfang bei, die Geräte können aber mittlerweile mit ihnen umgehen. Selbst die faltbaren Smartphones wie das Galaxy Z Fold 3. Überzeugte Note-Fans zeigen sich aber immer noch skeptisch, schließlich haben Galaxy-S- und Fold-Modelle keinen Stift-Einschub. Doch auch das soll sich nun ändern.

Hier einige Infos zu den kommenden Modellen

Samsung Galaxy S22 Note/Ultra soll das ehemalige Note-Modell beerben

Mittlerweile ist eine Menge Material zur für Februar 2022 erwarteten Galaxy S22-Serie geleakt. Die Infos zeigen einen Stift für das Samsung Galaxy S22 Ultra, das mittlerweile auch als Galaxy S22 Note bezeichnet wird. Natürlich inklusive Einschub und einem leicht kantigeren Design, wie es Fans der Original-Geräte gewohnt sind.

Damit schafft Samsung zwar die Note-Serie als eigenständige Modell-Reihe ab, verlagert sie allerdings ins S-Segment seines Angebots. Große Unterschiede – bis auf den Stift – gab es in Sachen Hardware sowieso nie und daher macht diese Art der Transformation auch Sinn. Wahrscheinlich erfahren wir zur Vorstellung der Galaxy S22-Geräte mehr dazu.

Schlussendlich bleibt aber die Frage im Raum stehen, wie sich diese Entwicklung dann auf die Galaxy S-Serie auswirkt. Das Samsung Galaxy S22 Ultra wäre demnach das neue Stift-Phablet und damit würde der Hersteller eine Gerätekategorie vollständig durch eine andere ersetzen. Wir halten aber eine derartige Entschlackung der Reihen für sinnvoll, vor allem schon aus Gründen der Nachhaltigkeit. Mehr dazu dann hoffentlich zum kommenden Unpacked-Event!

1067fca96f0c4c3d94e163fe726c6d98
Profilbild von Marcel
In der mobilen Technik-Welt ist Marcel als Redakteur für Handys, Gadgets und Mobile Games bereits seit mehr als 10 Jahren unterwegs. In der Vergangenheit schrieb er bereits für einige große Magazine im Bereich Gaming und Technologie. Im Privatleben fesseln den Ex-Pro-Gamer vor allem das Zocken, seine Leidenschaft zum Fußball und das Motorradfahren. Zudem verbindet ihn eine besondere Beziehung mit der japanischen Kultur.

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail
optional, wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.