Samsungs Top-Modelle im Vergleich

Samsung Galaxy S22 (Plus) vs. Galaxy S21 (Plus): Lohnt sich der Kauf des Vorgängers noch?

Die neue Samsung Galaxy S22-Serie ist offiziell vorgestellt. Einige Fans stehen nun vor der Wahl: Vielleicht doch den Vorgänger kaufen? Wir vergleichen das Galaxy S22 mit dem Galaxy S21 sowie das Galaxy S21 Plus mit dem Galaxy S22 Plus für Dich und klären diese Frage!

Tipp der Redaktion: Direkt über den o2-Shop erhältst Du das Galaxy S22 Plus mit einem passenden Tarif!

Samsung Galaxy S22 vs Galaxy S21 im Vergleich

Das Galaxy S21 (Plus) im Vergleich mit dem neuen Samsung Galaxy S22 (Plus). Welches Modell hat die Nase vorn? (Bild: Handyhase)

Lohnt sich das Galaxy S21 noch? Oder doch das Galaxy S22 kaufen?

Hast Du noch keines der beiden Geräte und willst aber ein neues Top-Modell von Samsung haben, stellt sich automatisch die Frage nach dem Vorgänger. Lohnt sich das „alte“ Samsung Galaxy S21 noch? Oder lieber aktuell bleiben und gleich zum deutlich teureren Samsung Galaxy S22 greifen? In diesem Artikel stellen wir die Geräte technisch gegenüber und klären diese Frage im Detail.

Technische Daten im Überblick: Verbesserungen liegen im Detail

Eine echte Revolution sind die neuen Galaxy-S22-Modelle von Samsung nun nicht. Das zeigt auch der direkte technische Vergleich. Immerhin gibt es einen neuen Prozessor, eine überarbeitete Kamera und auch am Akku wurde geschraubt. Mal mit Verbesserungen, aber auch in Hinblick auf die Akkulaufzeit vielleicht nicht immer zum positiven.

So wurde vor allem in den Grundmodellen des Galaxy S22 und Galaxy S22 Plus der Akku im Inneren etwas verkleinert. Dieses ist den kompakteren Maßen geschuldet. Dafür gibt es in allen Modellen mit dem Exynos 2200 einen neuen, leistungsfähigeren Prozessor, der vor allem bei der GPU deutliche Leistungssprünge macht. Das Display schrumpft von Galaxy S21 (Plus) auf Galaxy S22 (Plus) in allen Geräten um marginale 0,1 Zoll.

Die technischen Daten im Vergleich

Galaxy S21
Display: 6.2"
Akku: 4000 mAh
Speicher: ab 128 GB
Hauptkamera: 64 Megapixel
Dual-SIM:
5G:
Gesamtnote: 9,27 Alle Tests
Mit dem Galaxy S21 legt Samsung ein Highend-Smartphone mit charakteristischem Design vor. Der handliche Allrounder kann mit außerordentlicher Power und und einer hervorragenden Kamera aufwarten.   Stefan - Redaktion
Profilbild Redakteur

Mit den kleineren Akkus im S22 und S22 Plus geht sehr wahrscheinlich auch eine verkürzte Akkulaufzeit einher. Wie groß diese allerdings im Alltagstest ausfällt müssen ausgiebige Tests über viele Tage hinweg erst zeigen. Da im Galaxy S22 Plus der Akku größer ist, setzt Samsung beim Schnellladen übrigens auf 45 Watt. Das kleinere Samsung Galaxy S22 hingegen „nur“ mit 25 Watt.

Wichtig: Keine technischen Unterschiede innerhalb einer Generation!

Was aber auch in der neuen Serie direkt auffällt: Samsung macht keine technischen Unterschiede zwischen Plus- und normalen Modellen. Beim Galaxy S21 gab es im Galaxy S21 Plus nur größere Abmessungen und dadurch einen etwas größeren Akku und ein größeres Display. Das gleiche Spiel nun auch beim Samsung Galaxy S22 im Vergleich zum Galaxy S22 Plus.

Hier ist lediglich der persönliche Geschmack über die Größe entscheidend. Schließlich ist ein Sprung von 6,1 auf 6,6 Zoll (Galaxy S22-Serie) oder auch von 6,2 auf 6,7 Zoll (Galaxy S21 Serie) deutlich sichtbar. Auch die Akkulaufzeit verbessert sich leicht zum jeweils kleineren Modell, wenn du Dich für das „Plus“ im Namen entscheidest.

Samsung Galaxy S21

Der Kamera-Buckel des Galaxy S21 (Foto) ist auch bei der Galaxy S22-Serie geblieben. (Bild: Handyhase.de)

Galaxy S22 (Plus) Kamera: Größte Unterschiede im Vergleich zum Galaxy S21 (Plus)

Während Samsung beim Galaxy S21 noch auf ein Triple-Gespann mit hochauflösendem Zoom mit satten 64 Megapixel setzte und 12 Megapixel beim Hauptsensor, dreht der Hersteller den Spieß im Galaxy S22 um. Letzteres löst beim Hauptsensor neuerdings mit bis zu 50 Megapixel auf und der Zoom ist nun bei 10 Megapixel gelandet.

Dank neuer Sensoren und Bildbearbeitungsprozesse holt Samsung allerdings das maximale raus. Die Kameras im Galaxy S22 machen einen guten Sprung und liefern teils wirklich bessere Ergebnisse. Vor allem bei schwächeren Lichtverhältnissen legt Samsung zu. Doch die Kameras im Galaxy S21 waren vorher auch nicht schlecht. So oder so gehören beide Modelle zu den besten Kamera-Handys auf dem Markt.

Kleinere Akkus sorgen womöglich für kürzere Laufzeiten

Die kompakteren Abmessungen der Samsung Galaxy S22-Serie im Vergleich zu den Vorgängern sorgen auch dafür, dass der Stromspender im Gerät schrumpft. Das kleinere Modell kommt nun auf 3.700 mAh statt der im Galaxy S21 verbauten 4.000 mAh. Im Galaxy S22 Plus ist der Akku ebenfalls geschrumpft und zwar ebenfalls um 300 mAh auf 4.500 mAh.

Im Vergleich zum Galaxy S21 (Plus) bringt das Galaxy S22 (Plus) kompaktere Dimensionen mit.

Das Galaxy S22 (Plus) ist im Vergleich leicht kompakter, bringt aber auch einen kleineren Akku mit. (Bild: Samsung)

Solltest Du mit einer moderaten Nutzung auskommen oder sowieso spätestens Abends das Smartphones an den Strom stecken, dürfte das allerdings kein Problem sein. Die Unterschiede beim Akku werden höchstwahrscheinlich erst unter Last so wirklich spürbar sein. In wie weit die Android-Handys mit Softwareoptimierungen auskommen, bleibt abzuwarten.

Fazit: Kommst Du vom Galaxy S21, lohnt sich das Galaxy S22 nicht

Hast Du bereits das Samsung Galaxy S21 (Plus), dann lohnt ein Umstieg nicht. Die Geschichte hier ist schnell erklärt: Nur wegen der verbesserten Kamera auf das neue Top-Modell umzusteigen wäre preislich nicht zu rechtfertigen. Der Exynos 2200 ist für Gamer zwar interessant, aber kann aktuell von kaum einem Spiel wirklich ausgenutzt werden. Ein aktueller Handy-Prozessor ist in diesem Fall nicht ausschlaggebend und somit ist ein direkter Umstieg vom Galaxy S21 im Vergleich also nicht unbedingt ratsam.

Immerhin: Die Galaxy S22-Serie ist kompakter und fühlt sich gleich viel handlicher an. Mit 6,1 und 6,6 Zoll wählt Samsung hier eher den „Apple-Weg“ und setzt auf eine ähnliche, kompakte Bauweise. Der Vorgänger kommt etwas klobiger daher. Letzterer dürfte aber nun im Preis noch einmal ordentlich sinken und für preisbewusste High-End-Enthusiasten eine starke Alternative bilden! Egal ob mit Plus im Namen oder ohne.

Kommst Du allerdings von einem deutlich älteren Gerät, wäre der Sprung auf das neue Top-Modell deutlich spürbar. Das Galaxy S22 (Plus)  hat nicht nur eines der besten Displays und Kameras auf dem Markt, sondern auch der neue Exynos 2200 ist ein Top-Prozessor, der die Lücke zu Qualcomm in vielen Bereichen schließen kann.

Dich interessieren die „normalen“ S22-Modelle nicht und willst lieber den inoffiziellen Note-Nachfolger haben? Hier findest Du den Vergleich des Galaxy S22 Ultra vs. Galaxy S21 Ultra. Auch das ältere Galaxy Note 20 ist dabei!

Profilbild von Marcel
In der mobilen Technik-Welt ist Marcel als Redakteur für Handys, Gadgets und Mobile Games bereits seit mehr als 10 Jahren unterwegs. In der Vergangenheit schrieb er bereits für einige große Magazine im Bereich Gaming und Technologie. Im Privatleben fesseln den Ex-Pro-Gamer vor allem das Zocken, seine Leidenschaft zum Fußball und das Motorradfahren. Zudem verbindet ihn eine besondere Beziehung mit der japanischen Kultur.
Kommentare (1)

JJ.Jackson 23.05.2022, 18:27

Super, danke für den Vergleich. Also macht das S21 auch jetzt noch was her 😁
Toller Artikel!

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht