Alles rund um die Vorwahl 0175

0175: Welches Netz hat diese Vorwahl? Welcher Anbieter nutzt das 0175-Netz?

Was ist das Netz der Vorwahl 0175? In welchem Handynetz telefonieren Nummern, die mit 0175 anfangen? Das lässt sich einfach herausfinden. Denn jeder Netzanbieter hat nur eine geringe Anzahl an Vorwahlen zur Auswahl. Das gilt aber eben nur bei der Zuteilung einer neuen Rufnummer. Drei Hinweise zum Ermitteln des Handynetzes haben wir in diesem Beitrag zusammengestellt. Im Grunde ist es ganz einfach ...
0175 Vorwahl

Die Vorwahl 0175 deutet nicht immer auf das Telekom-Netz (D1) hin.

0175-Netz = Telekom-Tarif?

Denn eine Handynummer mit der 0175 als Vorwahl wird erstens ausschließlich von der Telekom vergeben. Eine Rufnummer, die mit 0175 beginnt, ist somit im D1-Netz unterwegs. Das übrigens in Netztests meist vorne liegt.

Neben T-Mobile-Tarifen nutzen auch Anbieter wie congstar (ein Tochterunternehmen der Telekom), Penny mobil (eine Kooperation zwischen dem Discounter PENNY und congstar) oder auch Klarmobil das Netz von D1.

Hier geht’s zu den Top-Angeboten im Netz der 0175-Vorwahl:

Samsung Galaxy S21 FE 5G
freenet Logo
Samsung
Galaxy S21 FE (128 GB)
freenet green LTE 6+4 GB
24 Monate
9.0
Netz
10 GB LTE
max. 25 MBit/s
Allnet-Flat
inklusive
  • Xbox Series S
monatlich
24,99 €
Gerät einmalig
79,00 €
29,95 €
Durchschnitt pro Monat
Handyhase Effektivpreis
monatlich -1,80 €
freenet Logo
Apple
iPhone 13 (5G, 128 GB)
freenet green LTE 40+10 GB
24 Monate
8.9
Netz
50 GB LTE
max. 50 MBit/s
Allnet-Flat
SMS-Flat
  • kann jederzeit enden
  • 50,00 € Bonus bei Rufnummernmitnahme
monatlich
39,99 €
Gerät einmalig
99,00 €
43,70 €
Durchschnitt pro Monat
Handyhase Effektivpreis
monatlich 9,99 €
freenet Logo
Apple
iPhone 13 (5G, 128 GB)
freenet green LTE 20 GB
24 Monate
8.9
Netz
20 GB LTE
max. 25 MBit/s
Allnet-Flat
SMS-Flat
  • kann jederzeit enden
  • 50,00 € Bonus bei Rufnummernmitnahme
monatlich
36,99 €
Gerät einmalig
79,00 €
39,86 €
Durchschnitt pro Monat
Handyhase Effektivpreis
monatlich 6,16 €
Samsung Galaxy S22
freenet Logo
Samsung
Galaxy S22 5G (128 GB)
freenet green LTE 6+4 GB
24 Monate
8.0
Netz
10 GB LTE
max. 25 MBit/s
Allnet-Flat
inklusive
  • 4 GB Datasnack on top
  • Galaxy Buds Live
  • kann ausverkauft sein
monatlich
26,99 €
Gerät einmalig
119,00 €
33,61 €
Durchschnitt pro Monat
Handyhase Effektivpreis
monatlich 3,11 €
Xiaomi Redmi Note 11
congstar Logo
Xiaomi
Redmi Note 11 (128 GB + 4 GB RAM)
congstar Allnet Flat S
24 Monate
8.5
Netz
15 GB LTE
max. 50 MBit/s
Allnet-Flat
SMS-Flat
  • 10,00 € Bonus bei Rufnummernmitnahme
monatlich
22,00 €
Gerät einmalig
4,95 €
22,41 €
Durchschnitt pro Monat
Handyhase Effektivpreis
monatlich 14,67 €
freenet Logo
Apple
iPhone 14 Pro Max (5G, 128 GB)
freenet Magenta Mobil L 5G
24 Monate
8.5
Netz
40 GB 5G
max. 300 MBit/s
Allnet-Flat
SMS-Flat
  • kann jederzeit enden
  • 50,00 € Bonus bei Rufnummernmitnahme
monatlich
69,95 €
Gerät einmalig
419,00 €
86,99 €
Durchschnitt pro Monat
Handyhase Effektivpreis
monatlich 26,62 €
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Telekom Logo
Samsung
Galaxy Tab S8 Ultra 5G (128 GB)
Telekom MagentaMobil L
24 Monate
8.6
Netz
40 GB 5G
max. 300 MBit/s
Allnet-Flat
SMS-Flat
monatlich
69,95 €
Gerät einmalig
99,00 €
75,74 €
Durchschnitt pro Monat
Handyhase Effektivpreis
monatlich 35,36 €
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Telekom Logo
Samsung
Galaxy Tab S8 Ultra 5G (128 GB)
Telekom MagentaEINS L
24 Monate
8.8
Netz
endlos 5G
max. 300 MBit/s
Allnet-Flat
SMS-Flat
monatlich
64,95 €
Gerät einmalig
99,00 €
70,74 €
Durchschnitt pro Monat
Handyhase Effektivpreis
monatlich 30,36 €
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Telekom Logo
Samsung
Galaxy Tab S8 Ultra 5G (128 GB)
Telekom MagentaMobil L Young
24 Monate
8.8
Netz
50 GB 5G
max. 300 MBit/s
Allnet-Flat
SMS-Flat
  • max. bis 31.01.2023
monatlich
49,95 €
Gerät einmalig
59,00 €
54,07 €
Durchschnitt pro Monat
Handyhase Effektivpreis
monatlich 13,70 €
Samsung Galaxy Tab S8 Ultra
Telekom Logo
Samsung
Galaxy Tab S8 Ultra 5G (128 GB)
Telekom MagentaEINS L Young
24 Monate
8.9
Netz
endlos 5G
max. 300 MBit/s
Allnet-Flat
SMS-Flat
  • max. bis 31.01.2023
monatlich
44,95 €
Gerät einmalig
59,00 €
49,07 €
Durchschnitt pro Monat
Handyhase Effektivpreis
monatlich 8,70 €
Apple iPhone 14
freenet Logo
Apple
iPhone 14 (5G, 128 GB)
freenet green LTE 40+10 GB
24 Monate
9.0
Netz
50 GB LTE
max. 50 MBit/s
Allnet-Flat
SMS-Flat
  • max. bis 31.10.2022
  • 50,00 € Bonus bei Rufnummernmitnahme
monatlich
44,99 €
Gerät einmalig
199,00 €
51,20 €
Durchschnitt pro Monat
Handyhase Effektivpreis
monatlich 11,66 €
freenet Logo
Samsung
Galaxy S22 Ultra 5G (128 GB)
freenet Magenta Mobil L 5G
24 Monate
8.5
Netz
40 GB 5G
max. 300 MBit/s
Allnet-Flat
SMS-Flat
  • 50,00 € Bonus bei Rufnummernmitnahme
monatlich
49,95 €
Gerät einmalig
99,00 €
53,66 €
Durchschnitt pro Monat
Handyhase Effektivpreis
monatlich 14,07 €

Zweitens ist die Netz-Zugehörigkeit eigentlich recht einfach zu ermitteln. Aber es gibt eine Ausnahme: Denn eine Handynummer kann in einen anderen Tarif und somit auch in ein anderes Netz mitgenommen werden (Portierung).

Vorwahl 0175 nach Rufnummernmitnahme?

0175 Netz (ClipDealer)

Tarifanbieter müssen die Möglichkeit eröffnen, Handynummern mit in einen neuen Tarif zu nehmen. Das ist sicherlich mit vielen Vorteilen verbunden. Denn Du musst nicht mehr all Deine Kontakte über eine neue Nummer informieren. Sondern bist auch nach einem Wechsel unter der gleichen Handynummer erreichbar. Dabei nimmst Du neben der eigentlichen Mobilfunk-Nummer auch die Vorwahl mit in den neuen Vertrag.

Eine Rufnummernmitnahme ist mittlerweile die Regel geworden. Dank einfachem Tarifanbieter-Wechsel an sich kein Problem. Nur lässt sich das Netz einer Handynummer nicht mehr auf einen Blick ermitteln. Dafür gibt es speziell eingerichtete Kurzwahlen oder Telefonnummern. Die Netzabfrage ist kostenlos.

0175-Netz mit längerer Handynummer?

Und drittens: Handynummern, die mit der 0175 beginnen, können unterschiedlich lang sein. Das hat jedoch keinerlei Auswirkungen auf das Handynetz. Denn die Vorwahl besteht bei 0175er-Nummern immer aus vier Ziffern. An die Mobilfunk-Nummer wird dagegen eine weitere Ziffer angehängt. Details dazu liest Du im Nummerierungskonzept der Bundesnetzagentur nach (als PDF-Dokument abrufbar, zur Vorwahl 0175 ab Seite 50).

Grund für die längere Rufnummer: Damit sind viele weitere Ziffern-Kombinationen möglich. Es können also viel mehr Rufnummern vergeben werden. Denn auch wenn in vielen Fällen die alte Mobilfunk-Nummer durch die Portierung erhalten bleibt: Viele Menschen schließen einen zweiten oder dritten Vertrag ab. Und sind somit unter mehreren Handynummern erreichbar. Zum Beispiel über ein Privathandy und ein Diensthandy.

Warum sollte ich überhaupt das genaue 0175-Handynetz kennen?

0175-Netz

Wer Handytarife im 0175-Netz auf seiner Liste hat, fragt sich sicher, welches Mobilfunknetz sich dahinter verbirgt (ClipDealer).

Mit diesen Tipps lässt sich das Handynetz einer Mobilfunknummer schnell ermitteln. Nur wozu ist das eigentlich gut? Es gibt zwei mögliche Fälle, in denen Du das einer Nummer zugehörige Netz kennen solltest.

Wenn Du eine Mobilfunknummer anrufen möchtest und einen Tarif nutzt, in dem Telefonate ins eigene Netz günstiger oder sogar kostenlos sind. Allerdings werden diese Tarife mit sogenannter Community-Flat immer seltener. Das liegt daran, dass im Gegenzug Allnet-Flatrates, die Telefonate in alle deutschen Mobilfunknetze und sogar ins Festnetz ermöglichen, immer günstiger werden.

Bei Grundpreisen von teils deutlich unter 10 Euro pro Monat lohnt sich eine Telefon-Flat: Du musst Dir dann um das Netz Deiner Kontakte keine Gedanken mehr machen.

Auch bei Abschluss eines neuen Tarifs kann die Netzfrage mithilfe der Vorwahl ermittelt werden: Denn einige Tarifanbieter werben nicht explizit mit dem Handynetz. Stattdessen heißt es oft, dass ein Tarif im D-Netz umgesetzt wird. Es bleibt offen, ob damit das Telekom-Netz (D1) oder das Vodafone-Netz (D2) gemeint ist. Bei Vertragsschluss hast Du oft einige unterschiedliche Rufnummern zur Auswahl – die Vorwahl zeigt dann an, welches der beiden D-Netze gemeint ist.

Welches Netz hat die 0175 Handynummer?

Nochmal zusammengefasst: Die Vorwahl 0175 wird ausschließlich von Tarifen im Telekom-Netz vergeben. Aber nach einer Rufnummern-Portierung kann sich das Netz ändern. Auf einen Blick ist die Zuordnung also nur möglich, wenn Du sicher sagen kannst, dass bisher kein Anbieter-Wechsel mit Rufnummernmitnahme erfolgte.

Wer es ganz genau wissen will, startet eine kostenlose Netzabfrage und lässt sich das Netz der gewünschten Rufnummer durchsagen.

Mögliche weitere Vorwahlen im Netz von D1 neben der 0175 sind: 0151, 0170, 0171 und 0160.

Profilbild von Philipp
Ich bin Philipp und seit dem Sommer 2019 bin ich ein echter Handyhase. Die Jahre vor Handyhase habe ich für einen Mitbewerber gearbeitet und konnte so schon sehr viel Erfahrung im Bereich der Smartphone-Verträge sammeln.

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht