Das solltest Du wissen

Lebara Netz: Welches Netz nutzt der Ethno-Discounter in Deutschland? Gibt es LTE und 5G?

Was ist eigentlich das Lebara Netz? Wie sieht es mit der Netzabdeckung aus und welche Surf-Geschwindigkeit erwartet Dich bei den Tarifen-Angeboten von Lebara?

Lebara Handynetz

Welches Netz nutzt Lebara?

Ein eigenes Mobilfunknetz unterhält der Anbieter (seit Juli 2021 neben Prepaid auch mit Lebara Postpaid) zwar nicht, er greift auf eines der vier bestehenden Netze zurück. Welches das ist, macht Lebara (im Vergleich zu vorher) auf der eigenen Seite auch sehr deutlich:

Tolles Telefónica Netzwerk: Genieße eine zuverlässige Verbindung, blitzschnelle Geschwindigkeiten und eine Netzabdeckung von 98%.

Lebara nutzt also das Telefónica-Netz. Als virtueller Netzbetreiber (MVNO) verfügt Lebara über die Rufnummerngassen 015510 und 015511. Lebara-Rufnummern beginnen also immer mit einer dieser Vorwahlen.

Allerdings entspricht das Lebara-Netz nicht exakt dem Telefónica-Netz. Denn als MVNO betreibt Lebara eine eigene Kern-Infrastruktur am Mobilfunknetz der Telefónica. Daher musst Du damit rechnen, dass die Netzabdeckung des LTE-Netzes von Lebara dieselbe ist wie bei Telefónica, jedoch viele andere Eigenschaften sich deutlich unterscheiden können (z. B. Bandbreite, Sprachqualität, Dauer des Rufaufbaus etc.)

Lebara Netzabdeckung

Da nun geklärt ist, welches Netz vom Anbieter Lebara genutzt wird, stellt sich die Frage nach der Netzabdeckung. Diese Abdeckung kann über die Mobilfunk-Karte der Bundesnetzagentur ermittelt werden.

Oder aber auch über die Telefónica-Netzkarte.

Lebara LTE und 5G

Im Netz gibt es sehr viele (ältere) Lebara Erfahrungsberichte, die Verbindungsabbrüche oder eine schlechte Netzqualität attestieren, obwohl hier noch das alte Telekom-D1-Netz zum Tragen kommt. Auch durch den Wechsel von der Telekom zu o2 gab es eine Reihe von Problemen, die in den Erfahrungsberichten aufgegriffen werden. Ein entsprechender Blick aufs Datum der Erfahrungen ist also sinnvoll.

Mittlerweile ist 4G/LTE bei Lebara natürlich verfügbar. Der Prepaid-Discounter hat die LTE/4G-Freischaltung aber erst sehr spät angeboten (daher fielen entsprechende vergangene Wortmeldungen zum LEBARA Handynetz eher schlecht aus).

Angebote mit einer 5G-Option gibt es bei Lebara bisher noch nicht. Hier müssen sich Kundinnen und Kunden wohl noch gedulden. Bis auf wenige Ausnahmen (siehe z.B. 5G bei Aldi Talk) gibt es 5G bisher nur bei den Netzanbietern.

Falls Du auf der Suche nach aktuell verfügbaren 5G-Tarifen bist, dann klick Dich gern durch unseren Beitrag zu 5G-Tarifen nach Anbieter und Netz.

Lebara Surfgeschwindigkeit

Schaust Du Dir die von LEBARA veröffentlichten Produktinformationsblätter zu den einzelnen Tarifen genauer an, wirst Du schnell über die mögliche bzw. maximale Surfgeschwindigkeit aufgeklärt:

  • im Download max. 25 Mbit/s
  • im Upload max. 10 Mbit/s
LEBARA Produktinformationsblatt

LEBARA Produktinformationsblatt

Sobald das im Tarif enthaltene Datenvolumen aufgebraucht ist, reduziert LEBARA die Geschwindigkeit auf die üblichen 64 Kbit/s.

Lebara-Netz im Roaming

Lebara gibt leider keine Auskunft darüber, in welche Netze sich Dein Handy im Ausland einbuchen kann.

Offenbar nutzt Lebara zwar eine Vorleistung von Vodafone, um Roaming überhaupt anbieten zu können. Das heißt jedoch nicht, dass Du Dich (nur) in den Vodafone-Netzen im Ausland einbuchen kannst. Auch der Umstand, dass in Deutschland das Funknetz von Telefónica genutzt wird, lässt diesbezüglich keine Rückschlüsse zu.

Um Lebara-Tarife im Ausland nutzen zu können, musst Du nämlich einen separaten APN in Deinem Handy hinterlegen („live.vodafone.com“). Diese Information zu den  Roaming-Einstellungen bei Lebara ist etwas versteckt auf der Webseite des Providers zu finden. Mehr zu APN-Einstellungen findest Du außerdem im verlinkten Beitrag.

Was tun bei Lebara Störung?

Falls Du aber schon vor dem Verbrauch Deines Datenvolumens keinen Empfang mehr hast oder nur eingeschränkt surfen kannst, liegt das eventuell an Störungen im Lebara-Netz.

Alle Details und Infos dazu liest Du in einem eigenen Beitrag nach.

Generelle Tipps und Tricks bei Empfangsstörungen gibt es in unserem Beitrag kein Netz, kein EmpfangNetzstörungen.

ce959a9c3a7e44ea88ffda20d8077707
Profilbild von Marcel
In der mobilen Technik-Welt ist Marcel als Redakteur für Handys, Gadgets und Mobile Games bereits seit mehr als 10 Jahren unterwegs. In der Vergangenheit schrieb er bereits für einige große Magazine im Bereich Gaming und Technologie. Im Privatleben fesseln den Ex-Pro-Gamer vor allem das Zocken, seine Leidenschaft zum Fußball und das Motorradfahren. Zudem verbindet ihn eine besondere Beziehung mit der japanischen Kultur.
Beteiligte Autoren: Annika
Kommentare (12)

mr999 17.04.2024, 00:02

Was verwirrend ist, sind die APN Einstellungen. Auf deren Seite steht etwas bei APN Roaming von Vodafone?
https://www.lebara.de/de/hilfe/faq/internet-roaming.html

    Profilbild von Daniel

    Daniel 17.04.2024, 14:21

    Hallo mr999
    ja, laut vielen Nutzerberichten ist das tatsächlich eine Einstellung, die man fürs Roaming mit Lebara so einrichten sollte, und kein Fehler. Wir hatten diese Info an manchen Stellen, ich habe sie aber auch hier und in anderen Beiträgen zu Lebara ergänzt.
    Meines Wissens ist Lebara der einzige Provider, wo man das konfigurieren muss.

Jochen 26.03.2024, 14:55

Ich muss dem Artikel teilweise widersprechen, Zitat "ein eigenes Mobilfunknetz unterhält der Anbieter jedoch nicht": Lebara betreibt als MVNO seit 2022 sein eigenes Netz mit der Kennzahl 262-14 und nutzt nur die Funkmasten von O2 für die Nutzeranbindung. Daher ist Lebara nicht mit Discountern im O2-Netz vergleichbar und die Werbung mit dem "tollen Telefonica-Netzwerk" nicht richtig. Ping ist schlechter (zweifach O2), nur LTE, kein VoLTE, kein Wifi-Calling, Rufaufbauzeiten deutlich länger. Dafür Gespräche ins Ausland enthalten und sehr günstige Tarife.

    Profilbild von Daniel

    Daniel 26.03.2024, 15:17

    Hallo Jochen,
    das ist richtig. Wie im Artikel beschrieben, ist Lebara ein virtueller Netzbetreiber. D. h. Lebara betreibt das Funknetz nicht selbst, sondern "nur" die Vermittlungstechnik dahinter. Insofern widersprichst Du dem Artikel nicht, sondern hast damit eine gute Ergänzung geschrieben. Vielen Dank dafür! Ich nehme das zum Anlass, dass wir das Thema noch etwas verdeutlichen.

Marcel 29.01.2024, 08:10

Hallo,
I war dieses WE in die Niederlande unterwegs und obwohl alle roaming settings von Lebara gefolgt (live.vodafone.com als APN), habe dar nur "E" empfang gehabt. kann man das irgendwie zum schnelleren Netzwerk lenken?

Hendrik 23.01.2024, 22:10

Hallo,
ist schon absehbar, ab wann Lebara VoLTE anbietet? Vorab schon mal danke.

Feli 23.06.2023, 07:46

Lebara hat ein o2 Netz!
bitte verbessert diesen Fehler, sonst leite ich die Fake Information weiter. Verzerrung des Wettbewerbs, an die Bundeszentrale f. Justiz.

    Profilbild von Daniel Molenda

    Daniel 23.06.2023, 10:50

    Hallo Feli, danke für Deinen Hinweis. Der Artikel ist von 2021, wie Du am Datum erkennen kannst. Der Netzwechsel ist erwähnt, der Artikel wurde jedoch bisher noch nicht angepasst. Das holen wir natürlich bald nach. Über den Netzwechsel haben wir berichtet ( https://www.handyhase.de/magazin/news/lebara-netzwechsel/) und auch alle Einträge in unserer Datenbank angepasst, also kein Grund zur Aufregung.
    Hier in der Handyhase-Community gehen wir höflich miteinander um. Das ist im Internet leider nicht mehr üblich. Hier brauchst Du jedoch nicht mit leeren Drohungen arbeiten (es gibt keine "Bundeszentrale für Justiz"). Ein einfacher, freundlicher Hinweis genügt schon. Dir einen schönen Tag.

Olaf Dölling 26.10.2022, 19:10

Als Zweitnummer?

    Profilbild von Daniel

    Daniel 27.10.2022, 11:43

    Hallo Olaf, klar – Lebara kannst Du zusätzlich zu Deinem vorhandenen Vertrag nutzen. Eine MultiSIM haben sie aber nicht, falls Du das meinst 🙂

Tüte 04.10.2022, 18:43

– Kommentar gelöscht. Bitte verzichte auf Beleidigungen –

Die Redaktion

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail
optional, wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.