Ein Smartphone nur für Fans

Samsung Galaxy S21 FE im Test: Starke Akkulaufzeit, teurer als gedacht

Das Samsung Galaxy S21 FE ist offiziell. Auf dieser Seite erfährst Du alles zum neuen Top-Smartphone, den Daten und Änderungen. Zudem haben wir das Samsung Galaxy S21 FE im Test.
Samsung Galaxy S21 FE im Test 5G

Die Schrift und Icons lassen sich auch trotz der Reflexionen gut ablesen.

Technische Daten zum Samsung Galaxy S21 FE (128 GB)
Displaydiagonale
6.4 Zoll
Displaytyp
DynamicAMOLED
Displ.-Auflösung Breite
1080 Pixel
Displ.-Auflösung Höhe
2400 Pixel
CPU
Snapdragon 888
CPU-Frequenz max.
2.4 GHz
GPU
Adreno 660
RAM
6 GB
Interner Speicher
128 GB
MicoSD-Slot
Kamera
3 Sensoren
Kamera: Auflösung
12 Megapixel
Kamera: Blende
f/1.8
Kamera: opt. Bildst.
Kamera: s/w
Selfiekamera
1 Sensor
Selfiekamera: Auflösung
32 Megapixel
Akku-Kapazität
4500 mAh
Schnelllade-Funktion
Kabellos laden
Akku wechselbar
Anschluss
USB Typ-C
USB-Standard
USB 3.1
Klinkenanschluss
LTE
Cat 21
5G
WLAN
IEEE 802.11ax
eSIM
ja
Bluetooth
5.1
NFC
Dual-SIM
Dual-SIM Hybrid
Dual-SIM Active
Gewicht
177 g
Höhe
155.7 mm
Breite
74.5 mm
Tiefe
7.9 mm
IP-Schutzklasse
IP68
Betriebssystem
Android 12
Hersteller UI
OneUI 4.0
Farbprofil Display
DCI-P3
Fingerabdruckssensor
Gesichtserkennung
UVP
749 €
Alle Daten ein-/ausblenden

Samsung Galaxy S21 FE: Test der neuen Fan Edition

Grundsätzlich dürfen wir uns beim S21 FE wieder auf ein neues Flaggschiff-Modell freuen, das heißt: Es ist Oberklasse-Technik aus 2021 verbaut. Bereits der Vorgänger, das Galaxy S20 FE, wusste die Samsung-Fans zu begeistern. Grund dafür ist die starke Ausstattung in Verbindung mit einem durchaus günstigeren Preis. Auch das Galaxy S21 FE setzt teilweise auf die Spitzentechnik des Samsung Galaxy S21. Doch wie schlägt sich das Galaxy S21 FE im Test?

In diesem Jahr ist die preisliche Lage etwas anders, wie der Hersteller in seiner Präsentation am 04.01.2022 am frühen Morgen zeigte. Es ist also nicht mehr ganz so einfach, das neue Modell ähnlich einzuordnen, wie damals das Galaxy S20 FE. Warum, das erfährst Du nun im ersten Eindruck. Zudem zeigen wir Dir, warum das Galaxy S21 FE vor allem etwas für Fans ist.

Samsung Galaxy S21 FE im Test 5G

Die Verpackung des Samsung Galaxy S21 FE 5G ist schlicht und kompakt.

Einrichtung des Galaxy S21 FE im Test

Das Galaxy S21 FE kommt in einer Samsung-typischen, weißen Karton-Verpackung mit kleinen Einstanzungen als Design-Highlight. Im Lieferumfang befinden sich das Smartphone selbst, das SIM-Karten-Tool und ein USB-C-Kabel. Auf Kopfhörer und ein Netzteil verzichtet Samsung mittlerweile, um „Platz“ zu sparen und für mehr Nachhaltigkeit. Ansonsten hast Du natürlich noch eine Kurzanleitung und das Garantie-Kärtchen dabei.

Samsung Galaxy S21 FE im Test 5G

So wird das Galaxy S21 FE 5G eingerichtet. Zunächst wird das gute Stück „angeworfen“.

Die Einrichtung des Galaxy S21 FE klappte im Test zügig und ohne Probleme. Einmal die Sprache auswählen, eine Internet-Verbindung per WLAN oder per Mobilfunk (SIM-Karte) herstellen, dann bei Bedarf die Daten vom alten Smartphone zum neuen rüber ziehen, Datenschutzbedingungen bestätigen und schon kannst Du loslegen. Wichtig ist, dass Du das Gerät nicht mehr ohne die Herstellung einer Internet-Verbindung einrichten kannst. Hier hat Samsung einen Riegel vorgeschoben.

Samsung Galaxy S21 FE im Test 5G

Du kannst in den ersten Schritten der Einrichtung gleich die Daten vom alten zum neuen Smartphone übertragen.

Design: Wieder Kunststoff und auch IP68-Standard

Das Design unterscheidet sich in dieser Fan Edition wieder vor allem in den verwendeten Materialien. Die Rückseite besteht aus einem speziellen Kunststoff, QI-Laden ist mit dabei und Aluminium kommt beim Rahmen zum Einsatz. Die Rückseite fühlt sich dadurch warm und geschmeidig in der Hand an, allerdings wirkt die Rückseite durch das Material leider auch weniger hochwertig. Der matte Metall-Rahmen ist im Test dagegen positiv hervorzuheben.

Samsung Galaxy S21 FE im Test 5G

Die Rückseite des Galaxy S21 FE besteht aus mattem Kunststoff und fühlt sich angenehm in der Hand an.

Das Smartphone liegt generell gut in der Hand und rutscht auch nicht heraus. Bei den Übergängen von der Rückseite zum Rahmen lässt sich teils eine leichte Kante mit dem Finger erfühlen, Spalten gibt es aber keine oder andere Verarbeitungsfehler.

Im Test des Galaxy S21 FE haben wir alle Anschlüsse und Tasten überprüft. Diese haben einen guten Druckpunkt und wackeln nicht. Ansonsten haben wir in puncto Design oder Bauform nichts auszusetzen. Zudem erinnert das Gerät nun deutlicher an die Galaxy-S21-Serie und dessen Design.

Samsung Galaxy S21 FE im Test 5G

Hier sitzen USB-Typ-C-Anschluss und der SIM-Karten-Slot

Wasserfest & Fingerabdrucksensor

Auch dieses Modell ist nach IP68-Standard vor eindringendem Wasser und Staub geschützt. Ein Wasserbad ist also kein Problem, sofern das Süßwasser frei von jeglichen Zusätzen ist. Samsung denkt hier vor allem ein Szenario eines Telefonats während eines Spaziergangs im Regen oder an ein umkippendes Wasserglas, das über das Handy spritzt. Hier muss generell auf die Hersteller-Bestimmungen für die Garantie geschaut werden.

In unserem separaten Wasser-Test des Galaxy S21 FE erfährst Du, ob das Samsung-Smartphone den Tauchgang überlebt hat und auch wasserdicht ist.

Die Einrichtung des Fingerabdrucksensors klappte in wenigen Schritten über die Einstellungen. Die Finger wurden gut erkannt. Während der Einrichtung des Android-Smartphones kannst Du diesen Schritt für mehr Sicherheit bereits durchführen, wir haben uns im Test für eine nachträgliche Einrichtung entschieden.

Display: Gut eingefasst und starke 120 Hertz

Das AMOLED-Display des Galaxy S21 FE misst große 6,41 Zoll in der Diagonale und bietet 120 Hertz bei der Bildwiederholfrequenz. Damit ist die Mattscheibe in der Front ein wenig größer als im Galaxy S21. Die Auflösung ist mit FHD+ hoch genug und sorgt für eine scharfe Anzeige. Dank AMOLED erstrahlen die Farben in hohen Kontrasten und wirken dadurch sehr verspielt bzw. etwas überspitzt. Du hast aber in den Display-Einstellungen unter „Anzeige“ die Möglichkeit, den Dark Mode, die adaptive Helligkeit oder den Augenkomfort-Modus zu aktivieren.

Samsung Galaxy S21 FE im Test 5G

Das Display ist schön hell, um seine Lieblingsnews zu lesen!

Insgesamt betrachtet gibt es im Test des Displays nichts auszusetzen. Die Blickwinkelstabilität ist sehr gut und so lässt sich Text auch von der Seite gut ablesen. Zudem schließt das Displayglas perfekt mit dem Metallrahmen ab und die runde Aussparung für die Frontkamera stört nicht. Mit einer Hand lässt sich das Galaxy S21 FE auch prima bedienen. Du kommst mit dem Daumen in alle wichtigen Bereiche.

Galaxy S21 Fan Edition: Snapdragon statt Exynos für mehr Leistung

Fans, die gern auf Samsungs Exynos verzichten würden, finden wieder durchaus Gefallen am Samsung Galaxy S21 FE. Denn im Modell ist ein Snapdragon 888-Prozessor auch für unsere Region dabei. Dieser bietet eine ordentliche CPU- und GPU-Leistung und ist dem Exynos in vielen Anwendungsbereichen überlegen.

Verbaut werden übrigens 6 GB RAM mit 128 GB internem Speicher und 8 GB RAM mit 256 GB Speicher. Einen microSD-Slot gibt es auch in diesem Modell nicht. Dafür sind aber wieder Dual-SIM und/oder auch eSIM-Support mit an Bord.

Bei der Navigation im Menü, dem spielen von grafikintensiven Games oder auch dem Abspielen von Videos kommt das Smartphone nicht an seine Grenzen. Alle Abläufe sind flüssig und es wird zügig auf direkte Eingaben reagiert. Ein echtes Spitzenmodell eben.

Ab Werk läuft Android 12 auf dem Galaxy S21 FE 5G. Als Benutzeroberfläche dient die Samsung-hauseigene One-UI-Version 4.0. Diese wirkt weniger spielerischer und aufgeräumter als die Versionen noch von vor ein paar Jahren. Dennoch sind einige vorinstallierte Apps auf dem Galaxy S21 FE 5G vorhanden. Du musst also auch hier wieder mit Bloatware rechnen, die sich aber teils deinstallieren lässt.

Kamera identisch zum Galaxy S20 FE: Einschnitte beim Zoom

Wie beim Vorgänger auch, spart Samsung aber ein wenig bei der Kamera. Statt 64 Megapixel beim Zoom, kommen lediglich 8 Megapixel zum Einsatz. Der Hauptsensor bleibt mit 12 Megapixel aber identisch, genau wie die 12-MP-Kamera des Ultraweitwinkel-Sensors. Die Kamera wirkt auf dem Papier also wie aus dem Galaxy S20 FE entnommen.

Samsung Galaxy S21 FE im Test 5G

Die drei Kamera-Sensoren auf der Rückseite sind deutlich ersichtlich.

Damit liefert die Triple-Kamera im neuen Modell also recht identische Bildqualität, was aber in dieser Form kein großer Kritikpunkt ist, da die Kamera im Galaxy S20 FE durchaus zu starken Ergebnissen fähig ist und tolle Fotos schießt.

Samsung Galaxy S21 FE im Test und im ersten Eindruck: Starke Akkulaufzeit, teurer als Gedacht

Wie sich die Kamera des Galaxy S20 FE im Test schlägt, haben wir bereits unter die Lupe genommen. Fotos mit dem Galaxy S21 FE zum Vergleich werden wir aber an dieser Stelle noch nachliefern, dann kannst Du Dir einen eigenen Eindruck dazu machen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Galaxy S21 FE im Kamera-Test eine gute Figur macht. Die Kamera löst schnell aus, Du hast eine große Auswahl an zusätzlichen Funktion und im Automatik-Modus gelingen Dir Schnappschüsse immer, auch bei schummrigen Lichtverhältnissen. Wer sich als Profi ausprobieren möchte, kann im Manuell-Modus wieder einige Einstellungen ausprobieren, um das für Dich perfekte Fotoergebnis zu erhalten.

Samsung Galaxy S21 FE im Test 5G

Im Kamera-Test macht das Galaxy S21 FE eine gute Figur.

Gleiches können wir von der Frontkamera für Selfie-Fans berichten: Hier gibt es nichts zu meckern und Du erhältst für Instagram und Co. sehr schöne Selfies, sogar mit Zusatz-Features. Außerdem lässt sich einfach regeln, ob Du nur ein Selbstbildnis oder ein Gruppenfoto per Selfie erstellen möchtest. Ein zusätzliches Blitzlicht gibt es zwar nicht, aber das Display hellt sich auf, wenn Du im Dunkeln ein Selfie aufnimmst.

Akku des Galaxy S21 FE wieder deutlich größer als im Standard-Modell

Spannend ist allerdings einmal mehr der verbaute Akku im Galaxy S21 FE. Satte 4.500 mAh sind im neuen Modell verbaut, genau wie auch im Galaxy S20 FE. Beide bieten somit 500 mAh mehr als im Flaggschiff Galaxy S21. Das bringt in Kombination mit dem effizienteren Prozessor auch eine deutlich gesteigerte Akkulaufzeit mit. Doch hier müssen vor allem erste Langzeittests des Galaxy S21 FE für Gewissheit sorgen.

Was wir allerdings im ersten Test des Galaxy S21 FE bereits beobachten konnten: Der Akku hält mit einer Aufladung knapp zwei Tage gut durch. In dieser Zeit haben wir das Smartphone ganz normal genutzt, E-Mails gelesen, Social Media gecheckt, Videos angeschaut, telefoniert und vieles mehr.

Samsung Galaxy S21 FE im Test Kamera Rückseite

Die Kamera ist nahezu identisch zum Galaxy S20 FE, was aber durchaus kein Beinbruch ist. (Bild: Samsung)

Was immer bei der Schonung des Akkus hilft, ist der Punkt „Energiesparen“ in den Einstellungen. Dieser muss aktiviert werden, so hält das Galaxy S21 FE mit Sicherheit noch länger durch. Zudem kannst Du im Akku-Menü die „Grenzen der Hintergrundnutzung“ verwenden, erhältst wichtige Infos zu „Wireless PowerShare“ und es lassen sich die „Weitere Akkueinstellungen“ (adaptiver Akku, Schnelladen, verbesserte Leistung etc.) nutzen. Es lohnt sich wirklich, hier einen Blick reinzuwerfen!

Galaxy S21 FE Preise: UVP hebt Samsung deutlich an

Das neue Top-Modell erschien am 11.01.2022 im europäischen Handel, doch die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) sorgte für kontroverse Diskussionen. Während das Galaxy S20 FE noch um die 630 € zum Start kostete, stellte Samsung sein Galaxy S21 FE mit einer UVP von 749 € vor, die für das Basis-Modell (6/128 GB) aufgerufen wird. Ganze 819 € müssen Fans für die Höchstkonfiguration bezahlen.

Samsung Galaxy S21 FE im Test und im ersten Eindruck: Starke Akkulaufzeit, teurer als Gedacht

5G, Lautsprecher und Telefonie

Das Galaxy S21 FE unterstützt den Mobilfunk-Standard 5G, was in dieser Preisklasse auch mittlerweile zum guten Ton gehört. Ansonsten haben die Lautsprecher einen angenehmen Klang und Videos oder Filme lassen sich so bequem auch ohne Kopfhörer anschauen.

Was macht ein Smartphone aus? Natürlich auch die Telefonie, die einwandfrei funktioniert. Selbst bei Gesprächen an lauten Straßen werden die Hintergrundtöne gut herausgefiltert. Die Person gegenüber ist gut zu verstehen und das gilt auch andersherum. Alles ist so, wie es sein sollte.

Fazit zum Galaxy S21 FE im Test: Neues Top-Modell kurz vor Galaxy S22-Launch

Keine Frage: Auch das Galaxy S21 FE ist in 2022 ein absolutes Spitzenmodell. Ein hochauflösendes AMOLED-Display mit 120 Hertz, Snapdragon 888 und eben ein riesiger Akku sorgen für ordentlich Argumente und Freude bei den Fans der Serie. Allerdings zieht das neue Preisschild einige Mundwinkel wieder nach unten.

Samsung Galaxy S21 FE im Test Display Front

Das AMOLED-Display des Samsung Galaxy S21 FE ist mit 6,41 Zoll größer als beim normalen Modell und kommt auch mit 120 Hertz. (Bild: Samsung)

Der Aufschlag der UVP im Vergleich zum Vorgänger von über 100 € lässt ein wenig stutzig zurück. Zudem erscheint im Februar 2022 schon das Samsung Galaxy S22. Damit dürfte aber vielleicht schon bald auch ein hoher Preisverfall eintreten, was wiederum die Attraktivität des neuen Galaxy S21 FE heben kann.

Ansonsten lässt sich zum Großteil nur positiv über das Galaxy S21 FE berichten. Die Verarbeitung ist einwandfrei, außer die Rückseite könnte etwas hochwertiger sein und für die leichten Kanten bei den Übergängen gibt es einen Minuspunkt. Wir sehen im Galaxy S21 FE ein Smartphone, dass sich vor allem an Fans richtet, wer es nicht „unbedingt“ braucht, sollte das Galaxy S20 FE bzw. S21 nehmen oder auf die S22-Reihen warten.

Samsung Galaxy S21 FE im Test und im ersten Eindruck: Starke Akkulaufzeit, teurer als Gedacht

Die S-Modelle sind sich wirklich sehr ähnlich, ob sich daher ein Umstieg oder gar der Kauf des Galaxy S21 FE lohnt oder ob Du nicht lieber gleich zum Galaxy S20 FE greifst, erfährst Du in unserem Kauf-Vergleich des Galaxy S21 FE versus S20 FE und Galaxy S21!

Profilbild von Marleen
Die Technik- und Mobilfunk-Expertin Marleen ist bereits seit 2009 kein unbeschriebenes Blatt mehr in der Branche. Nach dem Studium der Information- und Medientechnik absolvierte sie ein Volontariat bei einem großen Telekommunikationsmagazin und verblieb dort auch 9 Jahre. Bereits dort hatte sie ersten Kontakt mit Schnäppchen. Seit November 2017 ist Marleen als Chefredakteurin bei Handyhase.de tätig.
Beteiligte Autoren: Marcel
Kommentare (3)

Michael 01.01.2022, 13:25

Der Startpreis von 749 Euro für die 128 GB Version ist ja wohl ein absoluter Lachschlager, dafür bekommt man inzwischen längst das reguläre S21. Und in gleichen Preisregionen bewegen sich inzwischen deutlich bessere Geräte wie etwa ein OnePlus 9 Pro oder (sogar deutlich günstiger) ein Pixel 6. Da muß doch jemand 'ne Meise haben (oder keine Ahnung), wenn er sich derart überteuerten Altkram kauft, Vertrag hin oder her.

    Profilbild von Stefan

    Stefan 01.01.2022, 13:33

    Hi Michael, da geben wir Dir Recht, der Startpreis ist deutlich zu hoch und nicht weit entfernt vom kommenden Galaxy S22. Allerdings dürfte der Straßenpreis recht schnell fallen, wie bei Samsung fast schon üblich.

    Grüße
    Stefan | Handyhase.de

    Friesee 04.01.2022, 10:41

    Oder ein Xiaomi 12, wenn man keinen Backstein haben möchte.

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail-Adresse
optional, wird nicht veröffentlicht