Apple iPhone 14 Max mit Vertrag

Apple iPhone 14 Max mit Vertrag

Die neuen Apple Handys werden für Herbst 2022 erwartet und dann soll auch ein iPhone 14 Max kommen. Dieses könnte vor allem mit Vertrag eine gute Alternative zum überteuren Pro-Modell werden!

Filter zurücksetzen
Alle Filter anzeigen
Filter teilen: Diese Filterauswahl teilen:
WhatsApp
Facebook
E-Mail
Link kopieren
Beiträge
Neueste und Beste
Vergleich
Alle Deals filterbar
Ups, wir konnten keine Angebote finden!

Wir konnten leider keine passenden Angebote finden. Bitte probiere es doch noch einmal in einer anderen Kategorie oder mit anderen Filtern. Eventuell können wir Dir dann weiterhelfen.

Wir benachrichtigen Dich sofort, wenn es ein neues Angebot mit dem Apple iPhone 14 Max gibt.

iPhone 13
Apple iPhone 13
iPhone 13 Pro
Apple iPhone 13 Pro
iPhone 13 Pro Max
Apple iPhone 13 Pro Max
iPhone 11
Apple iPhone 11
iPhone 13 mini
Apple iPhone 13 mini
iPhone 12
Apple iPhone 12
iPhone SE (2022)
Apple iPhone SE (2022)
iPhone 14 Max
Apple iPhone 14 Max
iPhone 14 Pro Max
Apple iPhone 14 Pro Max
iPhone 14 mini
Apple iPhone 14 mini
iPhone 15 Pro Max
Apple iPhone 15 Pro Max
Alle
Modelle
iPhone 14 (Max) Größe Gerüchte Leaks
In der Mitte links ist angeblich das Displayglas des iPhone 14 Max zu sehen. (Bild: Weibo)

iPhone 14 Max mit Vertrag: Eine günstigere Pro-Alternative?

Sollte es so kommen, dann stellt Apple ein völlig neues Gerät vor. Statt eines iPhone 14 mini soll dieses Jahr ein iPhone 14 Max erscheinen, das die Größe des iPhone 14 Pro Max erhält, allerdings die Technik des normalen iPhone 14 in sich trägt. Bislang mussten Nutzer*innen mit Faible für große Bildschirme auf die sehr teuren Pro-Max-Modelle zurückgreifen. Das iPhone 14 Max dürfte mit Vertrag eine attraktive Alternative werden.

Denn statt gleich den hohen Preis des Pro-Modells zu drücken, dürfte das iPhone 14 Max mit Vertrag deutlich günstiger sein. Hier bieten sich vor allem Verträge in den Netzen der Telekom oder Vodafone an, um das Maximum aus dem 5G-fähigen Gerät herauszuholen. Ist Dir 5G-Mobilfunk eher egal, dann lohnen sich auch Tarife von anderen Anbietern, die zwar in den großen Netzen funken, aber diese zu deutlich günstigeren Konditionen anbieten. Das drückt den Preis noch weiter!

Ein guter Mix aus 5G-Netz, sehr viel Datenvolumen und günstigeren Preisen bietet der Netzbetreiber o2. Hier erhältst Du zusammen mit einem möglichen iPhone 14 Max mit Vertrag deutlich mehr Gigabyte in o2 Free-Verträgen als bei original Telekom- oder Vodafone-Tarifen. Der Netzausbau ist laut der einschlägigen Mobilfunktests allerdings noch nicht auf dem Niveau der großen beiden Provider, nähert sich aber nach und nach an.

Design, Display & Kamera: Viel iPhone 14, aber mit mehr "Max"

Wie bei vielen anderen Generationen davor auch, unterscheiden sich das iPhone 14 und die Max-Version mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit nur in der Größe. Bei dem normalen Modell wird Apple auf 5,1 Zoll bei der Displaydiagonale setzen und das iPhone 14 Max dürfte mit satten 6,7 Zoll aufwarten können, wie wir es schon vom iPhone 13 Pro Max kennen.

Änderungen werden übrigens vor allem bei der rückseitigen Kamera erwartet, zumindest beim iPhone 14 Pro und Pro Max. Ob diese dann auch für die Kamera der "normalen" Modelle in Anspruch genommen werden, bleibt abzuwarten. Die Gerüchte zur iPhone 14-Serie (ohne Pro) gehen aktuell eher dahin, dass sich im Vergleich zum iPhone 13 nur kaum etwas ändern könnte.

Erste Einschätzung zum iPhone 14 Max mit Vertrag

Wer ein großes Apple Handy haben will, könnte dieses Jahr durchaus Glück haben, vor allem beim Preis. Denn sollten die Gerüchte zum iPhone 14 Max stimmen, dann musst Du nicht zwangsläufig zum deutlich teureren iPhone 14 Pro Max greifen. Um die Kosten noch besser zu verteilen, lohnt sich natürlich auch dieses Mal wieder ein iPhone 14 Max mit Vertrag, denn dieses dürfte zumindest etwas teurer als das normale 14er-Modell werden.

Profilbild von Marleen
Die Technik- und Mobilfunk-Expertin Marleen ist bereits seit 2009 kein unbeschriebenes Blatt mehr in der Branche. Nach dem Studium der Information- und Medientechnik absolvierte sie ein Volontariat bei einem großen Telekommunikationsmagazin und verblieb dort auch 9 Jahre. Bereits dort hatte sie ersten Kontakt mit Schnäppchen. Seit November 2017 ist Marleen als Chefredakteurin bei Handyhase.de tätig.