Alte iPhones statt neue Modelle?

iPhone Reihenfolge und Vorgänger: Lohnt sich ein altes iPhone?

Die neuen iPhones halten wieder einmal die Technikwelt in Atem. Doch bei Preisen bis weit über die 1.000-Euro-Marke stellt sich die Frage, ob sich der Kauf überhaupt lohnt. Wenn es Apple sein soll, würde sich schließlich auch ein iPhone Vorgänger anbieten. Wir haben uns die iPhone Reihenfolge einmal genauer angeschaut.

iPhone Vorgängermodelle

iPhone Reihenfolge von iPhone 5 bis 15

Vor zehn Jahren erschienen: Das iPhone 5S. Damals noch mit 4 Zoll großem Display und interessanterweise noch heute vereinzelt für rund 170 € im Handel zu finden. Vom Kauf des Apple-Vorgängers solltest Du aufgrund der fehlenden Update-Versorgung jedoch absehen. Mehr dazu weiter unten.

In diesem Jahr kommt die Reihe um das iPhone 15 hinzu. Interessierst Du Dich für die Modelle, dann schau nach Release doch direkt mal auf unseren Vertragsseiten vorbei, denn ganz ehrlich: Bei der iPhone-Preisentwicklung lohnt sich der Einzelkauf kaum noch …

iPhone Reihenfolge: Überblick mit allen Modellen ab 2013

Hier ein Rückblick über die letzten zehn Jahre iPhone: Welche Modelle kamen wann raus? Und wie hat sich der Preis der iPhone Reihenfolge im Laufe des letzten Jahrzehnts seit 2013 verändert?

ModellJahr
iPhone 5S2013
iPhone 62014
iPhone 6 Plus2014
iPhone 6S2015
iPhone 6S Plus2015
iPhone SE2016
iPhone 72016
iPhone 7 Plus2016
iPhone 82017
iPhone 8 Plus2017
iPhone X2017
iPhone Xs2018
iPhone Xs Max2018
iPhone Xr2018
iPhone 112019
iPhone 11 Pro2019
iPhone 11 Pro Max2019
iPhone SE (2)2020
iPhone 12 mini2020
iPhone 122020
iPhone 12 Pro2020
iPhone 12 Pro Max2020
iPhone 13 mini2021
iPhone 132021
iPhone 13 Pro2021
iPhone 13 Pro Max2021
iPhone SE (3)2022
iPhone 142022
iPhone 14 Plus2022
iPhone 14 Pro2022
iPhone 14 Pro Max2022
iPhone 152023
iPhone 15 Pro2023
iPhone 15 Pro Max2023

iPhone Vorgänger kaufen: Lohnt sich das?

Klar: Je älter, desto günstiger (es sei denn, es handelt sich um ein Sammlerstück, aber das ist eine andere Geschichte). Aber zu alt sollte das Smartphone dann auch wieder nicht sein. Denn nur die neuen Modelle werden mit wichtigen iOS-Sicherheitsupdates versorgt − und sind technisch fit für die wichtigsten Anwendungen.

Wenn es zum Verkaufsstart nicht eins der neuesten iPhones sein muss, liegt der Kauf eines iPhone Vorgängers auf der Hand. Denn die neuesten iPhones sind für viel Geld erhältlich.

  • Auch die Vorgänger wie iPhone 14 oder iPhone 14 Pro sind technisch noch immer hervorragend aufgestellt.
  • Und anders als bei Android gewährt Apple eine vergleichsweise lange Versorgung mit aktuellen Updates.

Das macht schon einiges beim Budget aus, keine Frage.

Tarif-Bundle aus iPhone-Vorgänger mit Vertrag dürften zwar seltener werden, einfach da die Nachfrage nach dem neuesten Modell gerade zum Start größer ist. Doch alte iPhones müssen ja auch abverkauft werden. Es lohnt sich also, in der iPhone-Reihenfolge ein wenig zurückzugehen.

iPhone Vorgänger nur mit iOS-Update sinnvoll

Achte beim Kauf eines iPhone Vorgängers vor allem darauf, dass das Modell noch das wichtige Update auf iOS 17 erhält. Denn iOS 17 bringt als neueste Version von Apples Betriebssystem nicht nur neue Funktionen mit. Auch Sicherheitslücken werden mit der neuesten Betriebssystem-Version behoben. Und nur die neueste iOS-Version wird laufend weiter unterstützt, also mit sicherheitsrelevanten Aktualisierungen versorgt.

Außerdem: Apps werden eben auf iOS 17 bzw. die aktuelle iOS-Version optimiert. Heißt, dass ältere iPhones aus der Apple-Reihenfolge auch mit fehlender App-Unterstützung kommen.

Grundsätzlich gilt: Je älter das iPhone-Modell, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass das Smartphone in Zukunft aus den Update-Zyklen herausfallen wird.

Aktuell erhalten die folgenden iPhones das Update auf iOS 17:

  • Apple iPhone 15 Reihe ab Werk
  • iPhone 14 Reihe (14, Plus, Pro, Pro Max)
  • iPhone 13 Reihe
  • iPhone 12 Reihe
  • iPhone SE 2 (2020)
  • iPhone 11 Reihe
  • wahrscheinlich ebenfalls dabei: iPhone XR (2018) sowie iPhone Xs und iPhone Xs Max (2018)
Apple iOS Vorgänger

Apple Vorgänger sollten sich auf das aktuellste iOS updaten lassen (Bild: apple.com)

iPhone Reihe: Vorgänger mit eSIM

Die iPhone Reihe hat bereits mit dem iPhone Xs im Jahr 2018 die eSIM-Unterstützung erhalten. Legst Du also Wert auf die embeddedSIM, kannst Du zu einem der oben aufgelisteten Vorgängern greifen.

Alte iPhones nicht mehr updatefähig

Auch Apples iPhone X, das iPhone 8 und noch ältere Modelle tauchen immer mal wieder zum Abverkauf in den Handyshops auf. Vor dem Kauf solltest Du Dir jedoch vor Augen führen, dass das iPhone X bereits 2017 erschienen ist und deshalb keine Updates mehr bekommt, ebenso wie alle Modelle aus der iPhone-Reihenfolge, die älter als iPhone X und iPhone 8 sind.

Aber auch, wenn iPhone Xs, Xr und iPhone 11 noch mit einem Update unterstützt werden: Langfristig ist dann auch bei diesen Modellen Schluss und sie werden aus den Updatezyklen von Apple herausfallen. Eine langfristige Investition ist eine solcher Kauf also nicht. Wir raten eher dazu, zu einem iPhone 12, eher zu einem iPhone 13 zu greifen, um möglichst dauerhaft etwas von Deinem iPhone zu haben.

  • Beachte außerdem, dass bei wesentlich älteren iPhones auch die technische Ausstattung (Speicher, Prozessor, Kamera) nicht mehr zeitgemäß ist.

Alte iPhone Reihe und Apple Watch: Kompatibilität prüfen

Du möchtest ein altes iPhone zusammen mit einer neuen Apple Watch nutzen? Dann orientiere Dich am besten ebenfalls an Apples-Update-Zyklen. Das iPhone sollte mit der aktuellsten iOS-Version ausgestattet sein, um die Kompatibilität mit der Apple Watch zu gewährleisten. Bedeutet: Älter als das iPhone Xs sollte es nicht werden …

Apple iPhone Vorgängermodell: B-Ware und Gebrauchtware

Wenn Du ohnehin eher zum Kauf eines iPhone Vorgängermodells tendierst, dann lohnt sich vielleicht auch der Kauf von Gebrauchtware. B-Ware-Schnäppchen oder Gebrauchtware findest Du zum Beispiel über die Amazon Warehousedeals, über eBay oder auch mit Vertrag als Refurbished-Deal, etwa bei Blau. Besonders beliebt sind die älteren Modelle wie iPhone 11 oder iPhone 12.

In den Artikeldetails findest Du Hinweise auf den Zustand des Handys. In der Regel handelt es sich bei B-Ware um voll funktionsfähige Artikel, die lediglich optische Mängel wie zum Beispiel Kratzer aufweisen können. Bei B-Ware kann es sich zum Beispiel um Ausstellungsstücke oder um Retouren handeln, die mit einem guten Preisabschlag verkauft werden.

Welche iPhone Vorgänger lohnen sich noch?

Fragst Du Dich also, welche iPhone Vorgänger sich noch lohnen, dann richte Dich auf jeden Fall nach der Update-Versorgung, gehe dabei jedoch nicht zu weit zurück, wenn Du das Handy länger als ein Jahr, bis zum nächsten großen Update nutzen möchtest.

Wir empfehlen daher, in der iPhone Reihenfolge aktuell bis maximal zum iPhone 12 zurückzugehen. Dieses erschien im Jahr 2020 und sollte nach iOS 17 noch zwei große Updates erhalten, laut Apples Zyklus also bis iOS 19 (2026) versorgt werden. Das ist aus Gründen der Sicherheit wichtig, aber auch, damit Du angebotene Apps auch vollumfänglich nutzen kannst.

Möchtest Du zur neuen Apple Watch greifen, stellst Du damit sicher, dass Du die Geräte miteinander verbinden kannst. Und auch die eSIM kannst Du hier verwenden.

Wichtig ist außerdem: Wer einen iPhone Vorgänger kauft, sollte vor allem auf die Speicherplatzgröße achten. Da der interne Speicher des iPhones nicht erweitert werden kann, solltest Du Dir überlegen, ob Dir die jeweils kleinste Version mit 64 GB Speicher ausreicht. Diese wirst Du wohl primär im Handel finden. Auch mit Cloud-Speicher kann es eventuell eng werden. Auch die übrige technische Ausstattung solltest Du genau prüfen. Ein iPhone-12-Prozessor ist einfach nicht so leistungsstark wie der aktuelle Bionic-Chip.

Wer Wert auf eine bestimmte iPhone-Farbe legt: Klar, da kommt es tatsächlich auf die aktuellste iPhone-Generation an.

Wenn Du es genauer wissen möchtest: Ausführliche Gegenüberstellungen gibt es unter anderem in tabellarischer Form bei Wikipedia.

Ist der Vorgänger iPhone 14 eine Alternative zum iPhone 15?

Mal ehrlich, wenn es Dir nicht darum geht, die neueste iPhone Farbe zu besitzen oder allgemein immer die neueste Generation parat zu haben, dann solltest Du definitiv die iPhone-14-Reihe einmal genauer checken.

Die Modelle sind seit einem Jahr auf dem Markt erhältlich, was auch bedeutet, dass Du Dich ausführlich im iPhone 14 Test (oder iPhone 14 Pro Test, je nach Wunschmodell) informieren kannst. Zudem kannst Du auf eine lange Updateversorgung setzen, voraussichtlich bis 2028. Große Schritte vom iPhone 14 zum 15er-Modell sind technisch gesehen ohnehin nicht zu erwarten.

iPhone 14 vs. iPhone 13 im Vergleich

Lohnen sich die Vorgängermodelle der iPhone 13 Reihe noch?

Die Vorgängermodelle der iPhone 13 Reihe sind seit 2021 erhältlich. Nach rund zwei Jahren musst Du ein paar Abstriche machen, dürftest dafür aber preislich gesehen ganz gut aufgestellt sein. Allerdings: Angebote mit Vertrag werden seltener. Achte außerdem beim Kauf darauf, ob es sich um B-Ware handelt.

Gerade ältere iPhone-Modelle befinden sich, was das angeht, immer wieder im Abverkauf. Was Updates angeht, kannst Du Dich auf eine längere Versorgung bis voraussichtlich 2027 einstellen. Orientiere Dich ansonsten auch an unserem Vergleich, in dem wir auf den Umstieg vom iPhone 13 zum iPhone 14 eingehen.

Wie sieht es mit dem iPhone 12 oder älter aus?

Immerhin bis voraussichtlich 2026 dürften die Modelle der Reihe um das iPhone 12 (mini, Pro, Pro Max) mit Updates versorgt werden. Die Modelle sollten gelegentlich im Abverkauf auftauchen, auch als Refurbished-Varianten (B-Ware).

Beachte, dass Du bei diesen Modellen nicht mehr ganz auf dem neuesten technischen Stand bist. Das Display hat zwar die gleiche Größe wie bei iPhone 13 und 14, doch der Prozessor ist eben schon einige Jahre alt und beim Speicher geht es bei 64 GB (statt 128 GB los).

iPhone Reihe Vorgänger

Bei den iPhone Vorgängern der letzten Reihen sind nicht nur die Farben, sondern auch der Prozessor relevant (Bild: apple.com)

Viel älter sollte dein nächstes iPhone unserer Meinung nach jedenfalls nicht sein, auch wenn sowohl iPhone 11 (2019) und iPhone Xs/Xr (2018) noch das große iOS-Update bekommen sollen.

iPhone-Vorgänger oder neues Android-Modell?

Die iPhone Vorgängermodelle lohnen sich, wenn Du zwar ein iPhone kaufen möchtest, dabei jedoch ein geringeres Budget zur Verfügung hast. Zu weit solltest Du dabei nicht in der iPhone-Reihenfolge zurückgehen. iPhone 5 oder iPhone 6 mit rund einem Jahrzehnt auf dem Markt sind nicht nur in Sachen Ausstattung wie Prozessor und Speicher veraltet, auch die wichtigen Sicherheitsupdates entfallen. Beliebte aktuelle Apps dürften auf diesen Modellen ebenfalls nur schwer ans Laufen zu kriegen sein.

Bedenke dabei immer auch, dass es für das gleiche Budget bereits sehr gute Android-Alternativen gibt, die durchaus in der Oberklasse mitspielen (großes Display, schneller Prozessor, viel Leistung, starkes Innenleben). Dann eben auch aktuelle Modelle, die technisch auf dem neuesten Stand sind.

Möchtest Du vergleichen, dann schau in unsere allgemeine Übersicht mit Handys mit Vertrag.

Profilbild von Stefanie
Schon seit 2011 ist Steffi als Redakteurin für verschiedene Online-Magazine und -Blogs unterwegs. Für Technik begeistert sie sich jedoch schon viel länger. Ihr erstes Handy? Ein Nokia 3310. Nach einem iPhone und einem Windows Phone (nein, kein Witz!) begleitet sie mittlerweile ein Android-Smartphone durchs mobile Leben.

Kommentar verfassen

Hinweis: Beiträge werden vor Veröffentlichung von der Redaktion geprüft.
Name
E-Mail
optional, wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.